Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Monster Hunter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

2 281

14.04.2014, 11:42

dass ich ständig Metalheads treffe, die auf Tiefe und Komplexität keinen Wert mehr legen und einfach nurnoch das Schrillste, Brutalste wollen, macht mir einfach zu schaffen.

Scheinst dich wohl in den "falschen" Kreisen zu bewegen.
Der Wunsch nach schneller, lauter, härter ist älter als der Heavy Metal selbst und war wichtig für dessen Entstehung.
Diese Entwicklung also komplett schlecht zu reden, ergibt wenig Sinn.
Und erneut: Das eine schließt das andere nicht kategorisch aus.

Sollten jedoch in Zukunft hauptsächlich Bands aus diesen Kreisen entspringen, was bleibt von diesem Anspruch im Metal dann noch übrig?

Ich bin weder ein Hellseher, noch bin ich Pessimist.
Man kann aber annehmen, dass es (wie in jedem anderen Genre auch, man muss nur etwas entfernter vom populären Einheitsbrei suchen, das Internet macht das recht einfach) immer Bands geben wird, die mit ihrer Musik etwas neues versuchen und damit z.B. an "alte Werte" anknüpfen. Nicht zu vergessen, dass Musiker im Heavy Metal scheinbar steinalt werden und noch mit 60+ gute Alben produzieren können.

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |

2 282

14.04.2014, 11:44

tl;dr im allgemeinen.

Die Werte des Metal muss jeder für sich selbst kennen. Ob laut oder leise; komplex oder simple - erlaubt ist, was gefällt.


Schwarz Metall.

Beatsass

Fortgeschrittener Jäger

  • »Beatsass« ist männlich

Beiträge: 72

Spielt zurzeit: Dark Souls, Monster Hunter Tri Ultimate

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2 283

14.04.2014, 12:52

Ja ich versteh schon . Will den heutigen Metal auch keineswegs schlechtreden, wollte das nur mal anprechen. Wer weiß vielleicht irre ich mich auch komplett und in 20 Jahren werd ich überflutet sein mit wahnsinns Bands ^^ Werden wir sehen.

Ich runde das Thema jetzt mal ganz geschmeidig mit einer Frage ab :D Mal angenommen du hättest die Möglichkeit eine vielversprechende Band zu gründen, würdest du es annehmen? Und in welche Richtung würde diese Band gehen?

„Über die Götter allerdings habe ich keine Möglichkeit zu wissen, weder,
dass sie sind, noch, dass sie nicht sind, noch, wie sie etwa an Gestalt
sind; denn vieles gibt es, was das Wissen hindert: die
Nichtwahrnehmbarkeit und dass das Leben des Menschen kurz ist.“ - Protagoras

2 284

14.04.2014, 12:54

Wenn wir mal ganz davon absehen, dass ich weder singen kann noch Instrumente beherrsche, wäre die Band wohl im Stil von Starkill, die gehen mir im Moment richtig ab:

Forenberg.deVideoYouTube


Schwarz Metall.

Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

2 285

14.04.2014, 13:09

Ich könnte mich wohl nicht entscheiden und würde versuchen, mit meiner Band verschiedene Stile auszuprobieren, bis man eine eigene Mischung gefunden hat. Vermutlich in die Richtung Black, Death und/oder Thrash Metal, wobei ich derzeit recht viel Symphonic und Ambient Black Metal (Anaal Nathrakh, Carach Angren,...) höre und mich das wohl auch entsprechend beeinflussen könnte.

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |

2 286

14.04.2014, 14:09

Ich runde das Thema jetzt mal ganz geschmeidig mit einer Frage ab Mal angenommen du hättest die Möglichkeit eine vielversprechende Band zu gründen, würdest du es annehmen? Und in welche Richtung würde diese Band gehen?
Ich habe mir tatsächlich seit ein paar Wochen selbst eine 4-köpfige Band zusammengestellt und wir arbeiten derzeit am Demo-Album. Bewegt sich von der Richtung her zwischen Dream Theater und Muse (Also Progressive Metal/Rock; Alternative Rock, Art Rock), durchgehend Clean-Gesang aber hier und da gibt's auch den einen oder anderen Metal Core- Breakdown ^^ Ganz so leicht ist die Richtung aber nicht zu erklären. Man muss es schon hören ^^ Einen 4/4 Takt findet man eher selten also eher 6/8, 5/8 oder ganz experimentell. Vom Sound her sind die Gitarren mit recht wenig Gain ausgestattet, da man auch bei Akkorden jeden Ton eher flüssig hören sollte, weswegen am Bass jedoch umso mehr an Distortion dazu kommt. Schlagzeug klingt verhältnismäßig hart. Fertig geschrieben ist das Album schon, jetzt müssen nur noch die Demos aufgenommen werden.
Ich melde mich hier mit dem ersten Track, wenn wir damit fertig sind ;)
Shard mag es anscheinend, die Vorlieben anderer in seine Signatur zu schreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Octavarium« (14.04.2014, 14:09)


2 287

14.04.2014, 15:08

ch runde das Thema jetzt mal ganz geschmeidig mit einer Frage ab :D Mal angenommen du hättest die Möglichkeit eine vielversprechende Band zu gründen, würdest du es annehmen? Und in welche Richtung würde diese Band gehen?

Haha, darüber hab ich mir auch schon öfter Gedanken gemacht.

Am ehesten würde ich zu Punk>Metalcore>Djent tendieren. So ein Mix aus Zebrahead und Chunk! No, Captain Chunk!, da mir das am meisten gefällt zu hören und darum sollte es ja in erster Linie gehen. Ansonsten halt evtl. etwas in die Richtung wie Hacktivist.

Allerdings bin ich zu faul mir Leute dafür zusammenzusuchen. Ist mir ehrlich gesagt zu viel Arbeit; etwas was ich alleine machen kann, würde mir wohl am besten passen.

Beatsass

Fortgeschrittener Jäger

  • »Beatsass« ist männlich

Beiträge: 72

Spielt zurzeit: Dark Souls, Monster Hunter Tri Ultimate

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2 288

14.04.2014, 18:33

@Octavarium Also da will ich deffinitiv mal reinhören, klingt gut ^^

„Über die Götter allerdings habe ich keine Möglichkeit zu wissen, weder,
dass sie sind, noch, dass sie nicht sind, noch, wie sie etwa an Gestalt
sind; denn vieles gibt es, was das Wissen hindert: die
Nichtwahrnehmbarkeit und dass das Leben des Menschen kurz ist.“ - Protagoras

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beatsass« (14.04.2014, 18:36)


2 289

16.04.2014, 18:59

Keine Ahnung, ob hier schon einmal jemand von "The Hirsch Effekt" gehört hat. Ist bei mir die erste Band, bei der mich der deutsche Gesang nicht stört ^^ Und drei köpfiger Progressive-Metal ist meiner Meinung nach sowieso episch.

Forenberg.deVideoYouTube
Shard mag es anscheinend, die Vorlieben anderer in seine Signatur zu schreiben.

2 290

17.04.2014, 17:24

Wenns um deutschen Gesang geht mag ich Knorkator und Eisbrecher doch ganz gerne.

Spoiler: Knorkator - Der ultimate Mann
Forenberg.deVideoYouTube
zum Lesen den Text mit der Maus markieren
Spoiler: Eisbrecher - Verrückt
Forenberg.deVideoYouTube
zum Lesen den Text mit der Maus markieren
[ MH4U / Shinku / Hr 999 I MHG / Sera / Hr 244 I Crutchstick ]

// We are all travelers on a road of infinite points //

VehementisEaVeritas

Zorah Magdaros Vertreiber

  • »VehementisEaVeritas« ist männlich

Beiträge: 337

Spielt zurzeit: Blender, Krita, Reaper

  • Nachricht senden

2 291

17.04.2014, 17:52

Bis auf einige Ausnahmen, meide ich besser deutschen Gesang. Doch es überrascht mich, dass Eisbrecher und Knorkator sich recht gut machen.
In Extremo und Rammstein bleiben natürlich auch fabelhafte Beispiele. Im Falle von Equilibrium ist das wieder eine schwierige Angelegenheit.

GrunT

Anjanath Töter

  • »GrunT« ist männlich

Beiträge: 655

Spielt zurzeit: osu!, MH4U, PSO2

Wohnort: Trier

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2 292

28.04.2014, 21:11

Ich weiß nicht warum, aber mir gefällt der neue Arch Enemy Song 20x besser als der erste neue der veröffentlicht wurde. Vielleicht weil Alissa ihn geschrieben hat?!

Arch Enemy - As The Pages Burn

2 293

29.06.2014, 15:28

Sooo ... dann wecken wir das ganze wieder etwas auf ^^

Es gibt von einer Website namens andyjamesguitaracademy.com einen Metal-Gitarrensolo-Schreib-Und-Sich-Film-Wie-Man-Es-Spielt-Wettbewerb, an dem ich mich beteiligt habe.
Es gibt leider Einsendungen, die technisch sooo viel besser sind als meine, aber es geht ja nur um den Spaß:

Forenberg.deVideoYouTube
Shard mag es anscheinend, die Vorlieben anderer in seine Signatur zu schreiben.

Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

2 294

08.07.2014, 14:34

Bald ist es so weit. Rampampampampam - Weihnachten mit den Grindfuckers erscheint am 01.08.2014 und auf ihrer Facebook-Seite wird jeden Tag ein neues Musik-Video gepostet. Durchaus witziges Zeug dabei, bin sehr auf das neue Album gespannt.

Keine Ahnung, ob hier schon einmal jemand von "The Hirsch Effekt" gehört hat. Ist bei mir die erste Band, bei der mich der deutsche Gesang nicht stört ^^ Und drei köpfiger Progressive-Metal ist meiner Meinung nach sowieso episch.

Habe die letzten Donnerstag als Vorband zu The Dillinger Escape Plan (auf dem Konzert habe ich auch Rob von den Excrementory Grindfuckers getroffen, sehr cooler Typ) gesehen und fand die nicht schlecht. Hab mir da auch gleich mal ein Album von denen gegönnt und mag die Mischung zwischen "harten" und "weichen" Songs.


//E:
Habt ihr euch alle die Finger gebrochen?
Ein Weihnachtsalbum der Grindfuckers... im Sommer.
STIMMUNG!

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Valon« (08.07.2014, 14:34)


2 295

08.07.2014, 18:32

Ich warte lieber auf den neuen Rapsong von Horn.


Schwarz Metall.

2 296

10.10.2014, 22:22

Ich präsentiere: Das neue Starkill Album.

http://www.nocleansinging.com/2014/10/10…us-of-the-mind/

Hört euch den ersten Song an und gebt ihm eine Bewertung von 1-10. Würde mich einfach interessieren.


Schwarz Metall.

2 297

10.10.2014, 22:40

6/10
Nja ... das Intro fand ich noch sehr beeindruckend aber dann ist es meiner Meinung nach nur mehr eintöniges 08/15 4/4-Takt-Geknüppel. Hat zwar Rhythmus-technisch und von den Akkordfolgen her etwas mehr Niveau als Sonstiges in der Richtung aber meins ist es deswegen auch nicht. Das Solo ist brav gespielt - wahnsinnig technisch halt - muss man aber trotzdem bemerken.

Unterm Strich unterscheidet es sich durch das Intro etwas von der Masse aber einen Grund, warum ich es mir noch einmal anhören sollte finde ich nicht wirklich. Ich muss aber auch sagen, dass es nicht wirklich meine Richtung ist.
Shard mag es anscheinend, die Vorlieben anderer in seine Signatur zu schreiben.

2 299

10.10.2014, 23:12

6,5/10
Das Intro ist nice, der spätere Gesang ist nicht übel, aber könnte besser sein an manchen Stellen.
Z.B. wo das Intro nur eher leise im Background zu hören ist. Lauter! 8<
[ MH4U / Shinku / Hr 999 I MHG / Sera / Hr 244 I Crutchstick ]

// We are all travelers on a road of infinite points //

Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

2 300

11.10.2014, 07:06

7/10
Solider Death Metal (der ziemlich schwedisch klingt, das ist immer gut) mit Melodic und Symphonic Einflüssen.
An und für sich nicht schlecht, aber nichts, wo ich mir denke: "Wow, das kanntest du jetzt so noch nicht."

Wo wir in der Symphonic Ecke unterwegs sind, vor einigen Tagen wurde der erste Song des neuen Albums von Carach Angren vorgestellt.
Hier könnt ihr euch den Song reinziehen:
-> http://lambgoat.com/features/197/Carach-…e-song-premiere

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |