Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Monster Hunter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pseudo

Nergigante Erleger

  • »Pseudo« ist männlich

Beiträge: 1 196

Spielt zurzeit: Star Wars Battlefront II

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 421

13.02.2016, 14:21

Das Lost Society Album müsdte ich mir mal noch anhören, die Rezensionen dazu scheinen aber gemischt auszufallen. Die einen nennen die Musik des Albums "gereift"/"weiterentwickelt, die anderen "energielos" und "konzeptlos".
Wird wohl kein Überbrett sein, aber ist sicher nicht übel.

Dieses Jahr könnte echt gut für den Thrash werden, wir haben ja Megadeth, Anthrax, Destruction und vielleicht sogar Metallica und wenn dann noch Suicidal Angels und hoffentlich auch Kreator (wir warten ja alle hoffentlich auf den Nachfolger von Phantom Antichrist) noch was raushauen, wird das sicherlich auch ein starker Jahrgang. Testament, Hammercult und Sodom könnten ja auch gerne mal wieder was produzieren xD

Rotting Christ sollen ja auch ein neues Album am Start haben. Da bin ich auch gespannt.
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pseudo« (15.02.2016, 19:07)


Wii-Homebrew Topsites
Wii-Homebrew Topsites

IndigoRyu

Erfahrener Jäger

  • »IndigoRyu« ist männlich

Beiträge: 228

Spielt zurzeit: MHGen, Elder Scrolls Online, GTA V

Wohnort: Himmelsrand

  • Nachricht senden

2 422

23.02.2016, 16:54

Ich müsste mir endlich mal das neue Album von Avantasia kaufen und außerdem noch Tickets für Out & Loud. D:

Und nebenbei noch was interessantes. ^^
Spoiler
Forenberg.deVideoYouTube
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Free in mind and true in heart... A long journey awaits me.

Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

2 423

23.02.2016, 20:23

Ich lass mal bisschen Black/Thrash Metal aus Deutschland hier:
Spoiler
Forenberg.deVideoYouTube
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Ihr aktuelles Album Starless ist etwas atmosphärischer gehalten und wird von Metalblade Records vertrieben, man kommt also über EMP recht einfach dran (der Drecksladen ist also doch mal für irgendwas gut).
Hab die Jungs aus Bergisch Gladbach am Sonntag live gesehen und die konnten mich sehr überzeugen, auch wenn das Publikum etwas dünn besetzt war (werden keine 100 Mann gewesen sein).

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |

Pseudo

Nergigante Erleger

  • »Pseudo« ist männlich

Beiträge: 1 196

Spielt zurzeit: Star Wars Battlefront II

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 424

28.02.2016, 19:15

"Progressive Black Metal"?

Ich habe vorhin "In Times" von Enslaved gehört - und ich bin extrem baff. Diese Gitarrengewalt, diese Abwechslung, diese Wucht und dieses Wechselspiel zwischen Clean und abgefuckt Vocals - beeindruckend! Hat mich richtig weggepustet!
Gibt es noch mehr Musik, die in diese Richtung geht?
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

2 425

29.02.2016, 18:17

Schon jemand in das neue Album von Trivium gehört? iTunes Rezession geben entweder 1* oder 5*.


Schwarz Metall.

IndigoRyu

Erfahrener Jäger

  • »IndigoRyu« ist männlich

Beiträge: 228

Spielt zurzeit: MHGen, Elder Scrolls Online, GTA V

Wohnort: Himmelsrand

  • Nachricht senden

2 426

29.02.2016, 18:52

Ich habe vorhin "In Times" von Enslaved gehört - und ich bin extrem baff. Diese Gitarrengewalt, diese Abwechslung, diese Wucht und dieses Wechselspiel zwischen Clean und abgefuckt Vocals - beeindruckend! Hat mich richtig weggepustet!
Gibt es noch mehr Musik, die in diese Richtung geht?


@Pseudo:
Zwar kein Black Metal, aber eine Power Metal Band, die ich sehr empfehlen kann, welche meiner Meinung nach meisterhaft zwischen symphonischer Spielweise und melodischem Gesang zu gutturalem Gesang und etwas schlichteren Metal-Riffs wechseln kann. ^^
Spoiler
Forenberg.deVideoYouTube
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Ist nur ein Vorschlag. Vielleicht kannst du was damit anfangen. Ich feier die Band jedenfalls schon seit einiger Zeit. :D


Free in mind and true in heart... A long journey awaits me.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »IndigoRyu« (29.02.2016, 19:08)


Pseudo

Nergigante Erleger

  • »Pseudo« ist männlich

Beiträge: 1 196

Spielt zurzeit: Star Wars Battlefront II

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 427

29.02.2016, 18:58

@Freddi: Du meinst "Silence in the Snow"?
So neu ist das nu auch nicht mehr xD

Nun ja, es ist schwer zu beurteilen. Auf jeden Fall ist es wesentlich softer als "In Waves", man hat hier komplett auf Gutturalgesang verzichtet.
Schlecht ist es auf jeden Fall nicht, da die Songs schon einen gewissen Charme haben (Dead And Gone, Silence in the Snow, Blind Leading the Blind), allerdings auch ein gewisses "Pop-Appeal" aufweisen.
Sachen wie "Kirisute Gomen", "In Waves" oder dergleichen sucht man vergeben.

Rein technsisch gesehen ist es aber wirklich in Ordnung und Matt Heafys Gesang hat trotz Verzichts auf Gutturalgesang eine beachtliche Bandbreite entwickelt.

Ich würde dir aber aber empfehlen, dir ein paar Songs vom Album erst auf Spotify oder Youtube reinzuhören, damit du dich mit dem aktuellen Stil der Truppe vertraut machen kannst.

Sie haben aber glaube ich relativ viel Hate für das Album bekommen ... ich würde sagen, es ist im Endeffekt ne konsequente Weiterführung der "Vengeance Falls"-Richtung.

@IndigoRyu: Gegen Power und vor allem Symphonic Metal habe ich auch nichts :thumbsup:
Hab zum Beispiel "Quantum Enigma" von Epica hart abgefeiert ^^

Ich höre mal in den Track rein ^^
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

IndigoRyu

Erfahrener Jäger

  • »IndigoRyu« ist männlich

Beiträge: 228

Spielt zurzeit: MHGen, Elder Scrolls Online, GTA V

Wohnort: Himmelsrand

  • Nachricht senden

2 428

29.02.2016, 19:03

@Pseudo:
Oh! Hab mich geirrt. Laut Wikipedia ist es doch eine finnische Melodic-Death-Metal-Band. Bei ihren Symphonien hätte ich schon gedacht, dass es Power Metal ist, zumal ich relativ wenig Death metal höre... normalerweise. :>

Vergiss nicht "Sons of Winter and Stars" zu hören, wenn dir "Time" schon gut gefällt. :D


Free in mind and true in heart... A long journey awaits me.

2 429

29.02.2016, 23:29

Sie haben aber glaube ich relativ viel Hate für das Album bekommen ... ich würde sagen, es ist im Endeffekt ne konsequente Weiterführung der "Vengeance Falls"-Richtung.
Wird halt kein zweites Ascendancy geben, da lässt sich nichts dran machen. :(

Jonnington

Xeno'jiiva Vernichter

  • »Jonnington« ist männlich

Beiträge: 4 088

Spielt zurzeit: Pokkén Tournament DX

Wohnort: Im hohen Norden.

Beruf: Heavy-Metal-Shaolin-Ritter-Detektiv

  • Nachricht senden

2 430

01.03.2016, 11:59

Ich mochte Vengeance Falls. Von mir aus kann das ruhig weiter so klingen. :>
| FF XIV Stormblood | Anna Jonnington | Shiva | Paladin |

Feel free to pray to your God, but...spoilers, I won't be listening.


Zitat von »Very Merri«

You see, it's kinda like my ex girlfriend. I don't really understand what the hell is going on half of the time but i really like the way it looks.

Wii-Homebrew Topsites

Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

2 431

02.03.2016, 08:26

Die neue Platte von Trivium scheine ich auch komplett verpennt zu haben, Vengeance Falls hat mir aber auch noch recht gut gefallen und wenn eine Band einen Schritt aus dem Metalcore raus in Richtung Thrash/Heavy Metal macht, finde ich das sowieso erstmal positiv. :V

Hab sie 2014 bei Rock am Ring live gesehen, da konnten sie auch absolut überzeugen und ich werde sie dieses Jahr auf dem Graspop wohl nochmal angucken, wenn es da nicht zu allzu bösen Überschneidungen mit Bands kommt, die ich noch nicht gesehen habe... was bei dem perversen Lineup aber durchaus passieren könnte. xD
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |

Komachi

Nergigante Erleger

  • »Komachi« ist weiblich

Beiträge: 1 059

Spielt zurzeit: MHWorld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 432

02.03.2016, 09:47

@Valon: freitag und sonntag findich ganz nice bei dem line up :3
und überschneidungen sind böse :/
aber da spielen halt zu viele gute bands.


"Prepare for Trouble..."
| Divine Dragons | Gruppe Valon | MHW | JR83 | IGN: Kojiro | Team Rocket |

Pseudo

Nergigante Erleger

  • »Pseudo« ist männlich

Beiträge: 1 196

Spielt zurzeit: Star Wars Battlefront II

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 433

11.03.2016, 18:06

Mittlerweile habe ich mir die neue bzw. aktuelle (sie ist ja über ne Woche bereits alt!) reingezogen.
Und joa, ist echt gut geworden - zwar kein überragendes Brett aber ne sehr gute Anthrax-Platte. Mir gefallen ja Suzerain, Evil Twin und Blood Eagle Wings, obwohl letzterer etwas das Tempo rausnimmt, sehr gut. Wird sicher noch einige Durchgänge mit dem Album geben - vor allem, wenn ich es nächste Woche in physischer Form habe.
Leider komme ich als Schüler mit den Albenkäufen nicht ganz nach, zumal ich einiges von '15 verpasst habe xD
Auf meiner akuten Kaufliste stehen auf jeden Fall:
Jomsviking von Amon Amarth
Dystopia von Megadeth (irgendwie wollte ich schon früher zum Album kommen, aber iwie wurde es doch nichts xD)
Incarnate von Killswitch Engage
Die Mastodon-Diskografie, v.a. Leviathan, Blood Mountain und Crack the Skye

Jetzt haben bereits 3 der Big 4 geliefert, bleibt nur noch auf Metallica zu warten. Wobei sich da dasselbe Problem stellt wie bei Linkin Park - man weiß nicht, wohin sie stilistisch hingehen. Ich hoffe sie behalten die Death Magnetic Ausrichtung bei.
Und es könnte gar nicht mehr so lange dauern: http://www.metal-hammer.de/metallicas-pl…stellen-596355/
Was ich interessant finde, dass von 20 Songs die Rede ist. Meiner Meinung nach gibt es dementspeechend drei Möglichkeiten:
1. Sie sind noch in der Song-Auswahl und aus den 20 werden 8-11 Sobgs fürs Album ausgewählt
2. Die Songs werden kürzer sein - sehe ich nicht so gut.
3. Es wird ein Doppelalbum oder Dreifachalbum. Wenn man bedenkt, dass Death Magnetic 10 Songs und eine Laufzeit von 75 Minuten hatte, wäre das durchaus möglich.

Für mich sind Anthrax und Megadeth bisher die stärksten der Big Four, was die neuen Alben anbelangt. Slayer war auch nicht übel, aber Gitarrentechnisch kommt Repentless iwie nicht an Dystopia oder For all Kings ran. Dafür ist Araya wieder hörbar aggressiv.
Mal schauen, wo sich Metallica da einordnen werden.

Edit: Mastodon haben bekanntgegeben, dass sie an einem neuen Album arbeiten! ESKALATION :yay:
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pseudo« (16.03.2016, 19:24) aus folgendem Grund: Mastodon!


Pseudo

Nergigante Erleger

  • »Pseudo« ist männlich

Beiträge: 1 196

Spielt zurzeit: Star Wars Battlefront II

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 434

20.03.2016, 16:06

Blind Guardian - welche Alben?

Nach neun Tagen wird man mir den DP ja wohl verzeien?

Jedenfalls habe ich heute mal wieder "Beyond the Red Mirror" reingeschmissen in die Anlage - und na ja, was soll ich sagen - es hat mich ziemlich beeindruckt, nachdem ich wohl damals [Dezember] einen fatalen Fehler gemacht habe - ich habe das Album nur einmal gehört - und bin dazu mit den falschen Erwartungen, nämlich ein Hymnenfeuerwerk mit Ohrwurmgarantie zu erhalten. Angewidert habe ich Beyond the Red Mirror damals weggelegt und es als meinen zweitgrößten, schlechten Blindkauf klassifiziert (auf Platz 1 war das Nickelback Album "No fixed Address" - ganz schlimme Pop-Anbiederung der Band, btw; auf Platz 3 war seinerzeit das ebenfalls zu Unrecht verschmähte Nightwish Album "Endless Forms Most Beautiful"). Dann habe ich es im Februar noch einmal probiert und sogar vorzeitig angewidert abgebrochen. Doch heute hat es Klick gemacht. Ich glaube, ich habe den Fehler gemacht,das Album nicht oft genug zu hören, ähnlich wie es bei Endless Forms Most Beautiful der Fall war. Außerdem haben mich Mastodon gelehrt, auch progressive Songs zu schätzen und generell mehr auf den Melodienverlauf als auf Ohrwürmer/gute Hooks zu schauen.

Jetzt bin ich natürlich hungrig auf die Band geworden - da die Diskographie der Band allerdings ziemlich umfangreich geworden ist, habe ich mir mal auf metal.de den Diskographie-Check angeguckt. Und da sollen folgende Alben unbedingt "sammlungswürdig" sein:
Imaginations from the other Side (BTRM [ist diese Abkürzung überhaupt legitim?] soll ja die Fortsetzung der Story aus dem Album sein, von daher wäre es ja ganz interessant, das kennenzulernen)
Nightfall in Middle Earth (ich mag Tolkien)
A Twist in the Myth (soll straighter sein)
At the Edge of Time

Drum würde ich gerne fragen und vor allem [@VehementisEaVeritas:, zumindest weiß ich von ihm, dass er sich in diesem musikalischen Metier Power-Symphonic auskennt], was sind eurer Meinung nach die besten Blind Guardian Alben bzw. an welche sollte man sich als neu interessierter zuerst wenden? Glücklicherweise gibt es ja alle (ersten 8 und letzten 3) relativ preiswert auf Amazon :3
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

IndigoRyu

Erfahrener Jäger

  • »IndigoRyu« ist männlich

Beiträge: 228

Spielt zurzeit: MHGen, Elder Scrolls Online, GTA V

Wohnort: Himmelsrand

  • Nachricht senden

2 435

20.03.2016, 19:37

@Pseudo:
Mein Lieblings BG-Album ist nach wie vor At The Edge Of Time, dicht gefolgt von A Twist in the Myth und Beyond The Red Mirror. Nightfall in Middle Earth ist selbstverständlich auch ein Muss für jeden Tolkien-Fan, der außerdem noch auf Power Metal steht. ^^
Allgemein gefallen mir die ersten Alben weniger. Damals hörte sich Blind Guardian noch mehr nach Speed Metal an. Ab Somewhere Far Beyond (auch sehr empfehlenswert) kamen dann zunehmend mehr Songs mit Hymnencharacter hinzu. Neben Imaginations from the other Side ist meiner meinung nach A Night at the Opera auch ein sehr gutes Album. :>


Free in mind and true in heart... A long journey awaits me.

VehementisEaVeritas

Zorah Magdaros Vertreiber

  • »VehementisEaVeritas« ist männlich

Beiträge: 337

Spielt zurzeit: Blender, Krita, Reaper

  • Nachricht senden

2 436

20.03.2016, 22:12

@Pseudo:
Das ist wirklich keine einfache Frage, da selbst bei Blind Guardian Fans die Meinungen auseinander gehen. Manchen gefällt schon der Stil nicht, den BG seit Somewhere far Beyond eingeschlagen haben, und solche halten ganz besonders die letzten 4 Alben für den größten Schrott.
Imaginations From The Other Side und Nightfall In Middle-Earth sind aus meiner Sicht die besten Alben bis zum Jahre 2000. Da sind sich viele einig, und Nightfall galt schon oft als ein Höhepunkt für die Band. Die zwei folgenden Alben dagegen wurden des Öfteren negativ kritisiert, da sich der Stil wieder änderte und die Komplexität nachließ (in A Twist In The Myth eher zuhören). Man merkt Imaginations und Nightfall allerdings auch an, dass der Stil etwas in die Jahre gekommen ist, nicht zwingend ein Makel, doch man wird den Unterschied schnell heraushören, wenn man A Twist oder ein späteres Album gehört hat.

Was ich zu A Twist jedoch hinzufügen muss, ist dass gerade dieses Album viele neugierige Fans erst auf die Band richtig aufmerksam gemacht hat, trotz des eher untypischen, rockigen Stils. Das Album ist also nicht das perfekte Beispiel eines BG Albums und für einen Blindkauf nicht sehr geeignet. Aber es ist auf seine eigene Art gut, und wenn man 1, 2 Songs schonmal gehört hat, und sie gut fand, spricht das für einen Kauf, die meisten Tracks auf der Scheibe sind gute Ohrwürmer.

At The Edge Of Time und Beyond The Red Mirror sind, wie Ryu schon schrieb, wirklich hervorragende Alben, und bekamen zurecht eine gute Kritik. Wiedermal komplex, und etwas melodischer. Und du hast auch recht, viele Songs kann man erst zu schätzen wissen, wenn man sie genauer durch hört.
Welches besser als das andere ist, das ist keine leichte Einschätzung. Beide Alben haben Songs mit mehr Orchester, manche die ohne härtere Klänge auskommen, und der Rest, wie's sich gehört, melodischer Speed Metal.

Edit: Fast vergessen. Da du gerade Das Lied von Eis und Feuer liest, könnte dich War Of The Thrones und A Voice In The Dark aus dem Album At The Edge Of Time interessieren. Die meisten Songs von BG basieren offenkundig auf Literatur von Autoren wie Michael Moorcock, Steven King und J.R.R. Tolkien. Doch dieses ist das erste Album, in dem Bezug zu Werken von George R.R. Martin genommen wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »VehementisEaVeritas« (20.03.2016, 23:19)


Pseudo

Nergigante Erleger

  • »Pseudo« ist männlich

Beiträge: 1 196

Spielt zurzeit: Star Wars Battlefront II

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 437

28.03.2016, 14:08

47%

Death Metal/Melodic Death Metal und/oder Deathcore (7)

40%

Metalcore/Hardcore (6)

33%

Thrash/Speed Metal (5)

33%

Power/Symphonic/Folk Metal (5)

20%

Heavy Metal/Modern Metal/Melodic Metal (3)

20%

Progressive Metal (3)

20%

Doom Metal/Death Doom/Funeral Doom (3)

13%

Black Metal (2)

13%

Grindcore/Deathgrind (2)

7%

Andere? (Dubcore, Trancecore und so ein Kram) (1)

Hier eine kleine musikalische Umfrage so btw.
Der Thread muss ja iwie am Leben bleiben.
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

Manti!

Anjanath Töter

  • »Manti!« ist männlich

Beiträge: 502

Wohnort: irgendwo im nirgendwo/nirgendwo im irgendwo

  • Nachricht senden

2 438

01.05.2016, 18:37

Höre fast alles aus der liste gerne aber wegen dem neuen The Foreshadowing Album und Whitechapel, fahre ich gerade voll auf Death und Doom ab

Pseudo

Nergigante Erleger

  • »Pseudo« ist männlich

Beiträge: 1 196

Spielt zurzeit: Star Wars Battlefront II

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 439

01.05.2016, 18:48

Auf das neue Whitechapel Album freue ich mich sehr!
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

Wii-Homebrew Topsites

The red Shanks

Jägerschüler

  • »The red Shanks« ist männlich

Beiträge: 2

Spielt zurzeit: Ich spiele zurzeit Monster hunter freedom unite, monster hunter portable 3rd, Dragon quest 9 neben bei

Wohnort: In Bayern, Landkreis Ansbach

  • Nachricht senden

2 440

01.05.2016, 23:04

Meine Metalmusik

hi erstmal,
das sind meine Bands die ich so höre. Letztes Konzert war 2015 Summer Breeze


Powermetal= Powerwolf, Sabaton, Nightwish
Nu-Metal = Linkin Park, Papa Roach
Heavy Metal= Iron maiden, Disturbed
weiß nicht genau wo dazu gehört Five Finger Death Punch und Hatebreed
und natürlich auch die bekannten wie Metallica, Slipknot,
und deutsche Bands wie Megaherz,Rammstein, Eisbrecher und Ostfront