Sie sind nicht angemeldet.

Arthok

Jäger des Jahrtausends

  • »Arthok« ist männlich

Beiträge: 6 828

Spielt zurzeit: den Unschuldigen!

Wohnort: irgendwo in einer weit weit entfernten Galaxis

Beruf: BOfH

  • Nachricht senden

1 501

29.08.2014, 22:20

Zombieland 9/10

Lockere und coole Unterhaltung. Woody Harrelson gibt wirklich einen sehr coolen Typen ab und spielt einen Draufgänger mit weichem Kern, Jesse Eisenberg, bekannt aus The Social Network hat hier auch eine Rolle, die wirklich zu dem kleinen verschüchtertem Jungen passt. Und, er hat ne Doppelläufige Schrotflinte xD
Und Emma Stone spielt auch mit :3

Ach ja, Story..... es gibt Zombies.

Nya! :3

LP Fan

Anjanath Töter

  • »LP Fan« ist männlich

Beiträge: 870

Spielt zurzeit: PS4

Wohnort: Somewhere I Belong

  • Nachricht senden

1 502

31.08.2014, 21:14

Guardians of the Galaxy 9/10

Captain America 2: The Return of the First Avenger 9/10

Marvel :3

1 503

05.09.2014, 06:47

Im Auftrag des Teufels -6.5/10
Weder Fisch noch Fleisch. Mal ist es Supernatural Thriller, dann wieder Drama und eine dunkle Komödie. Keins davon aber richtig gut und an vielen Stellen war die Story einfach zu abgefuckt und vorhersehbar.
Hat aber auch so seine Momente und Al Pacinos Texte sind großartig.

Joa kann man sich schon geben.


Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

1 504

15.09.2014, 21:44

Die Herrschaft des Feuers:
Ein relativ kurzer Film. Indem es darum geht das die Menschheit fast vollständig von Drachen ausgelöscht wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »XxTARONxX« (15.09.2014, 23:27)


OmegaLp

Anjanath Töter

Beiträge: 892

Spielt zurzeit: MH4U eher weniger, DBX, BLTHC, Dark Souls 2 Scholar of the First Sin

Wohnort: Fairy Tail Gilde xD

Beruf: Wyvern- und Dragon(oldest)slayer

  • Nachricht senden

1 505

16.09.2014, 07:09

Matrix:Ich muss wohl nix viel dazu sagen ich geben den Film 9,5 von 10 Schüsse ausweichenden Neos
Epische Lauch Allianz: Ehrengrafikerlauchmitglied

Divine Dragons/Mitglied/Gruppe:

FC:2552-3624-9211
MH4U:Kisuke Jr 200+ G-Sonderrang Gold
Der ist Held ist nicht da er ist in der naechste Tuer rechts.
MHGEN; JR 70+
MHXX: JR 64(64 nach JR Break)
MHW: JR 29(29 nach JR Break)
MHGU: JR 10

xP4iiiN

Xeno'jiiva Vernichter

  • »xP4iiiN« ist männlich

Beiträge: 4 729

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

1 506

16.09.2014, 15:53

I spit on your grave 6/10



1 507

19.10.2014, 20:50

Das Schloss im Himmel 11/10

Mein liebster Ghibli Film, der beste Anime Movie und generell einer der besten Filme der Kinogeschichte imo. Ich übertreibe nicht einmal, dass spielt locker in meinen Top 5 der besten Filme, die ich je gesehen habe (und ich habe so gut wie alles Relevante gesehen) mit.

The Devils Backbone 5/10

Hab's in der Filmografie von Guillermo Del Torro gesehen und bis jetzt mochte ich all seine Filme. Der wiederrum war ziemlich langweilig...

xP4iiiN

Xeno'jiiva Vernichter

  • »xP4iiiN« ist männlich

Beiträge: 4 729

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

1 508

22.11.2014, 09:21

Hostel 3 6,5/10

The Purge 7/10



1 509

23.11.2014, 16:08

Interstellar 10/10 - Absolutes Meisterwerk, dass sich meiner Meinung nach nicht hinter Genregrößen wie 2001 ASO vertecken muss. Der Film drückt euch einfach von Anfang bis Ende in den Kinosessel. Unglaublich Spannend, top besetzt (Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Matt Damon, Jessica Chastain, Michael Caine). Christopher Nolan in der Regie, Hans Zimmer macht die Musik. Was hätte da auch groß schief gehen können. :D
Wenn ihr dieses Jahr nur ein mal ins Kino gehen wolltet, dann für den Film. Es wird Oscars regnen.

Gone Girl 9/10 - Ich gehe prinzipiell in jeden Fincher Film, da er für meinen Lieblingsfilm; Fight Club, verantwortlich ist.
Auch ein absolut empfehlenswerter Thriller. Keine Längen, super spannend, regietypisch unerwartete Wendungen. Das Einzige, was mich gestört hat war, dass das Verhalten einiger Figuren für mich nicht ganz nachvollziehbar war bzw. wurden Situationen, in denen es noch Optionen gegeben hätte, als Aussichtslos dargestellt. Schwer zu erklären, ohne den Film zu spoilern. Sollte man aber aufjedenfall schauen.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

xP4iiiN

Xeno'jiiva Vernichter

  • »xP4iiiN« ist männlich

Beiträge: 4 729

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

1 510

14.12.2014, 15:41

Transformers - Ära des Untergangs 8/10



1 511

24.12.2014, 01:43

The Dark Knight Trilogie - 10/10

Ich finde, diese Trilogie gehört zu den besten Trilogien überhaupt. Die Filme sind wie aus einem Guss und man erkennt wirklich einen roten Faden hinter der Geschichte. Angesichts der Tatsache, dass man im dritten Teil wohl kurzfristig einiges umschreiben bzw. den Joker aufgrund Heath Ledgers Todes aus dem Drehbuch entfernen musste, ist das schon beachtlich und wirkt gar nicht konstruiert.
Bis dato ist die Nolan Batman Reihe die beste Comiclizenzverfilmung imo und beinhaltet generell einige der schauspielerisch besten Bösewichte der Filmgeschichte.
Ich finde auch nicht, dass The Dark Knight Rises unbedingt schlechter als The Dark Knight ist. Ich gebe zu, dass die Trilogie qualitativ zum Ende hin stagniert, aber es hat auch keiner erwartet, dass man the Dark Knight ohne Heath Ledger überbieten wird. Viel beachtlicher ist es dann doch, dass The Dark Knight Rises das Niveau halten konnte.

Nekyosha

Erfahrener Jäger

  • »Nekyosha« ist männlich

Beiträge: 139

Spielt zurzeit: Kingdom Hearts Unchained χ, Monster Hunter Frontier Z

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

1 512

24.12.2014, 02:45

The Hobbit: An Unexpected Journey (Extended Edition) 7/10


Handwerklich solide und wie immer unterhaltsam. Der Film ist zwar kein Meisterwerk, aber auch nicht übermäßig schlecht. Hammermäßige Effekte, interessante Figuren wie Radagast, Gollum, Azog und Thorin, sowie die zusätzlichen Szenen (das Lied vom Goblin-König! ) runden das ganze ab. Es krankt leider etwas am Pacing, an der Logik sowie an manchen Stellen an der Glaubwürdigkeit der Charaktere, aber immerhin nicht so schlimm wie im zweiten Teil (The Desolation of Smaug), welcher einfach nur die pure Langeweile ist. (Den werde ich mir morgen trotzdem mal in der Extended Edition antun.)

Na ja. The Hobbit: The Desolation of Smaug hätte bei mir 'ne 4/10 verdient. Aber mal sehen, wenn die Extended Edition tatsächlich durch die zusätzlichen Szenen so viel besser ist, dass eine Änderung der Wertung gerechtfertigt wäre, werde ich meinen Beitrag noch mal bearbeiten.

Es folgt dann schließlich am 29. Dezember The Hobbit: The Battle of the Five Armies in IMAX-4K-Auflösung, 3D, HFR und in Originalton. :D
Dann werden wir sehen, welcher der beste Film der Hobbit-Trilogie ist, Teil 1 oder 3.



Eines steht fest: Sie alle können nicht der legendären The-Lord-of-the-Rings-Filmtrilogie das Wasser reichen. Aber Verfilmungen eines Kinderbuches können auch wesentlich schlechter ausfallen.
(*hust* Eragon *hust*)



Ist außerdem 'ne Filmreihe, die man sich immer mal wieder reinziehen kann, einfach mal ein bisschen Popkorn-Kino ohne viel Anspruch braucht man ja auch manchmal. Habe mir den ersten Teil bereits fünf Mal reingezogen, den zweiten drei Mal. So ganz kann man sich dem Hobbit-Hype ja dann doch nicht entziehen. ^^

1 513

24.12.2014, 05:13

@Nekyosha: Darf ich fragen wie Smaugs Einöde zu einer 4/10 kommt? o:

Ich fand ihn deutlich besser als den ersten, der meiner Meinung nach ein wenig langatmig war. Besonders der Anfang.
Generell hätte es der Filmreihe besser getan, wenn man aus dem Buch 2 Filme gemacht hätte.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

Nekyosha

Erfahrener Jäger

  • »Nekyosha« ist männlich

Beiträge: 139

Spielt zurzeit: Kingdom Hearts Unchained χ, Monster Hunter Frontier Z

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

1 514

24.12.2014, 15:54

Ja, viele finden den zweiten viel besser als den ersten, was ich irgendwie überhaupt nicht verstehen kann.
Vielleicht liegt's daran, dass beim ersten noch alles "frisch" und aufregend ist... Der Beginn der Trilogie halt.

Der zweite hingegen besitzt kein wirkliches Highlight. Das sollte ja der Drache sein, aber der hat sich letzten Endes als Enttäuschung herausgestellt. Die bringen da 'ne gefühlte Stunde damit zu, Smaug irgendwie auszuweichen in richtig lahmen Action-Einlagen. Ich saß die ganze Zeit in meinem Sessel und dachte mir "Ach, was soll's. Es stirbt ja eh keiner von denen.".

Bei An Unexpected Journey habe ich, da muss ich ehrlich sein, wenigstens kurz um Thorins Leben gebangt, als er da so leblos da lag. ^^


Einer der interessanteren Charaktere ist da tatsächlich noch der Bürgermeister von Laketown. Der erinnert mich irgendwie an den Goblin-König. Ist bestimmt dessen Inkarnation. lel
Letzten Endes schafft es The Desolation of Smaug einfach nicht, konstant Spannung aufzubauen. Die kommt, wenn überhaupt, eher so stoßweiße. Der Film wirkt insgesamt sehr langatmig und gedehnt - mehr noch als der erste Teil (!). Und was passiert da schon? Die Handlung kann man in einem Satz zusammenfassen:
Die Zwerge begegnen einem Bären, latschen durch so 'nen komischen Wald, wo sie sich erst von Spinnen und dann von Elben gefangen nehmen lassen, treffen im Inneren des Berges auf den Drachen und verbringen ein gutes Drittel des gesamten Films damit, vor ihm zu flüchten, ehe der dann ausbricht und somit ohnehin alles umsonst war.



Und Smaug ist vielleicht groß, aber nicht wirklich furchterregend. :/

OmegaLp

Anjanath Töter

Beiträge: 892

Spielt zurzeit: MH4U eher weniger, DBX, BLTHC, Dark Souls 2 Scholar of the First Sin

Wohnort: Fairy Tail Gilde xD

Beruf: Wyvern- und Dragon(oldest)slayer

  • Nachricht senden

1 515

24.12.2014, 18:39

Harry Potter und die Heilligtümer des Todes teil 2
Everbody knows the end würde ich mal sagen.
9,7532von 10 Elderstäbe
Epische Lauch Allianz: Ehrengrafikerlauchmitglied

Divine Dragons/Mitglied/Gruppe:

FC:2552-3624-9211
MH4U:Kisuke Jr 200+ G-Sonderrang Gold
Der ist Held ist nicht da er ist in der naechste Tuer rechts.
MHGEN; JR 70+
MHXX: JR 64(64 nach JR Break)
MHW: JR 29(29 nach JR Break)
MHGU: JR 10

1 516

24.12.2014, 23:40

Zitat

Ja, viele finden den zweiten viel besser als den ersten, was ich irgendwie überhaupt nicht verstehen kann.
Vielleicht liegt's daran, dass beim ersten noch alles "frisch" und aufregend ist... Der Beginn der Trilogie halt.

Der zweite hingegen besitzt kein wirkliches Highlight. Das sollte ja der Drache sein, aber der hat sich letzten Endes als Enttäuschung herausgestellt. Die bringen da 'ne gefühlte Stunde damit zu, Smaug irgendwie auszuweichen in richtig lahmen Action-Einlagen. Ich saß die ganze Zeit in meinem Sessel und dachte mir "Ach, was soll's. Es stirbt ja eh keiner von denen.".

Bei An Unexpected Journey habe ich, da muss ich ehrlich sein, wenigstens kurz um Thorins Leben gebangt, als er da so leblos da lag. ^^


Einer der interessanteren Charaktere ist da tatsächlich noch der Bürgermeister von Laketown. Der erinnert mich irgendwie an den Goblin-König. Ist bestimmt dessen Inkarnation. lel
Letzten Endes schafft es The Desolation of Smaug einfach nicht, konstant Spannung aufzubauen. Die kommt, wenn überhaupt, eher so stoßweiße. Der Film wirkt insgesamt sehr langatmig und gedehnt - mehr noch als der erste Teil (!). Und was passiert da schon? Die Handlung kann man in einem Satz zusammenfassen:
Die Zwerge begegnen einem Bären, latschen durch so 'nen komischen Wald, wo sie sich erst von Spinnen und dann von Elben gefangen nehmen lassen, treffen im Inneren des Berges auf den Drachen und verbringen ein gutes Drittel des gesamten Films damit, vor ihm zu flüchten, ehe der dann ausbricht und somit ohnehin alles umsonst war.



Und Smaug ist vielleicht groß, aber nicht wirklich furchterregend. :/

Also ich hab ihn damals im O-Ton gesehen und als dann zum ersten mal die Stimme von Smaug aus den Wänden des Kinos kam, hatte ich richtig Gänsehaut.
Das bedrohliche an ihm ist ja, dass Drachen als Wesen im Film als nahezu unzerstörbare grausame Bestien aufgebaut wurden. Und dann der Dialog zwischen Bilbo und Smaug, indem Smaug deutlich macht, dass er nichts zu fürchten hat und als unantastbares Gottgleiches Wesen etabliert wird. Pure Zerstörungskraft und gleichzeitig Scharfsinn. Fantastisch.

Hat mich irgendwie an die erste Begegnung mit einem Reaper in Mass Effect 1 erinnert. :D

Und die großartige Verfolgungsjagd mit den Elben und Orcs bei der die Zwerge in Fässern durch den Elben-Fluss flüchten mussten. Die hast du nichtmal erwähnt. Die war doch klasse. D:



Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

1 517

24.12.2014, 23:56

Fate/Stay unlimited Bladeworks

Nekyosha

Erfahrener Jäger

  • »Nekyosha« ist männlich

Beiträge: 139

Spielt zurzeit: Kingdom Hearts Unchained χ, Monster Hunter Frontier Z

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

1 518

25.12.2014, 02:28

Okay, habe mir gerade eben The Hobbit: The Desolation of Smaug (Extended Edition) reingezogen und gebe dazu mal meinen Senf ab.


Zitat

Also ich hab ihn damals im O-Ton gesehen und als dann zum ersten mal die Stimme von Smaug aus den Wänden des Kinos kam, hatte ich richtig Gänsehaut.

Jawoll, die Stimme ist echt nicht schlecht, das Aussehen ist sicherlich Geschmackssache, aber gar nicht mal so schlecht gemacht. Was mich stört, ist, dass Smaug sich immer und immer wieder von den Zwergen austricksen lässt. Zunächst macht er beim Gespräch mit Bilbo einen so intelligenten Eindruck, aber wird dann ein ums andere Mal getrollt. Und die Zwerge schaffen es immer wieder, dem Drachen mit irgendwelchen haarsträubenden Stunts auszuweichen. Während der Vorstellung hatte ich nicht wirklich den Eindruck, dass Smaug eine wirkliche Bedrohung darstellt, geschweige denn dass er überhaupt irgendetwas töten könnte. Das Feuer scheint denen ja auch nicht viel anzuhaben.

Wäre beim ersten Mal (wo ich's auf Deutsch gesehen habe, mit der grässlichen Vertonung von Smaug) sogar fast eingeschlafen.
(Da finde ich ja sogar Úrgost bedrohlicher, und der kommt noch nicht mal in einem der Filme oder Bücher vor! :p)


So, nun zur Extended Edition... Wider Erwarten machen die zusätzlichen Szenen tatsächlich einiges her. Sie wirken sich viel mehr auf die Atmosphäre aus als es noch im ersten Teil der Fall war, was wohl auch daran liegt, dass das hinzugefügte Filmmaterial mit rund 25 Minuten fast doppelt so lang ist wie das bei An Unexpected Journey.
Anstatt so kleine Spielereien wie (zugegebenermaßen ziemlich lustige) Goblin-Lieder, nackte Zwerge beim Baden oder noch mehr Gespräche haben wir diesmal Szenen an Stellen bekommen, wo sie wirklich nötig waren. Diese machen aus einigen Szenen Highlights, die vorher nicht so wirklich welche waren. So darf man sich allein schon fünf Minuten länger im Mirkwood aufhalten, und kann dessen hypnotische Wirkung viel besser nachvollziehen. Das beste ist aber: Wichtige Nebenfiguren werden ebenso näher beleuchtet. Zunächst erhält erstmal Beorn etwas mehr Screentime, was ich für eine gute Entscheidung halte. Der Bürgermeister von Laketown wird auch besser charakterisiert. Außerdem gibt es an der Stelle auch einen ziemlich unerwarteten Hoden-Witz. ;)
Das beste ist aber: Thrain kommt vor. Ein Charakter, den man in der Kinofassung überhaupt nicht zu Gesicht bekommt, sorgt hier schon allein für etwa neun Minuten zusätzlichen Stoff. Ich habe mir damals schon so dringend eine Szene mit Thrain gewünscht, wenigstens ein Flashback... Nun ja, in der erweiterten Fassung ist Thrain kurz in der Moria-Schlacht zu sehen, außerdem unterhalten sich Thorin und Gandalf viel länger über ihn. Und letztendlich taucht er dann noch mal in Dol Guldur auf. ;)
Ich finde es aber irgendwie schon ein bisschen dreist, dass Thrain zwar im Trailer zum Film kurz zu sehen ist (das Vieh, was von oben auf Gandalf springt), aber dann wärend Vorstellung überhaupt nicht zu sehen ist (lediglich kurz erwähnt). Ich habe bei jedem der drei Kinobesuche versucht, diese eine Szene zu finden. -.-

Smaug erhält keine zusätzlichen Auftritte, was ich gut finde. Er hat so schon mehr als genug Screentime. Jedoch wird immer noch nicht geklärt, wie denn Thorin und die anderen genau zur richtigen Stelle da sein konnten, als Bilbo den Schlüssel fast verschlampt. Ich dachte, die sind alle wieder runtergegangen?? :0


Insgesamt ist dies eine Extended Edition, die sich sehen lassen kann. Sie macht einfach so viel mehr Spaß als die Kinofassung. Während beim ersten Teil sowohl Kinofassung als auch erweiterte Fassung von mir eine 7/10 bekämen, wollte ich eigentlich, da die Enttäuschung über Teil 2 noch ein wenig in den Gliedern sitzt, selbigem höchstens 6/10 Punkten geben. Allerdings bin ich der Meinung, dass die Extended Edition von The Desolation of Smaug von der erzählerischen Tiefe her durchaus mit An Unexpected Journey mithalten kann. Somit vergebe ich für Teil 2 ebenfalls eine 7/10.
(Thrain rettet mal wieder den Tag! \^0^/)

Nun bleibt noch zu hoffen, dass The Battle of the Five Armies (oder wenigstens dessen Extended Edition dann) ähnlich episch wird. Ich werd's ja dann sehen am Sonntag. ^_^

Zitat

Und die großartige Verfolgungsjagd mit den Elben und Orcs bei der die Zwerge in Fässern durch den Elben-Fluss flüchten mussten. Die hast du nichtmal erwähnt. Die war doch klasse. D:
Ja, die ist ganz nett gemacht. Auch wenn ich erstmal genug von Legolas, der Orks als Snowboard benutzt, habe. Die eine Szene wiegt ja jetzt nicht den ganzen Film auf, deswegen.
Es gab ja noch andere coole Szenen (selbst in der normalen Version), zum Beispiel, äh... Na ja. Tauriels und Legolas' Killing-Spree in Laketown. ;D


Ich will übrigens anmerken, dass ich das Buch nie gelesen habe. Na ja, schon, aber nur zu einem Drittel (da ich mir nicht die Filme spoilen wollte). xD
Lese ich vielleicht mal komplett. Aber ich glaube, ich werde mir das dann alles im Kopfkino irgendwie actionreicher und blutiger vorstellen, als es eigentlich im Buch beschrieben ist! :D

1 519

25.12.2014, 15:22

Ice Age sollte ja fast jeder kennen

1 520

25.12.2014, 18:06

Zitat

Okay, habe mir gerade eben The Hobbit: The Desolation of Smaug (Extended Edition) reingezogen und gebe dazu mal meinen Senf ab.


Zitat

Also ich hab ihn damals im O-Ton gesehen und als dann zum ersten mal die Stimme von Smaug aus den Wänden des Kinos kam, hatte ich richtig Gänsehaut.

Jawoll, die Stimme ist echt nicht schlecht, das Aussehen ist sicherlich Geschmackssache, aber gar nicht mal so schlecht gemacht. Was mich stört, ist, dass Smaug sich immer und immer wieder von den Zwergen austricksen lässt. Zunächst macht er beim Gespräch mit Bilbo einen so intelligenten Eindruck, aber wird dann ein ums andere Mal getrollt. Und die Zwerge schaffen es immer wieder, dem Drachen mit irgendwelchen haarsträubenden Stunts auszuweichen. Während der Vorstellung hatte ich nicht wirklich den Eindruck, dass Smaug eine wirkliche Bedrohung darstellt, geschweige denn dass er überhaupt irgendetwas töten könnte. Das Feuer scheint denen ja auch nicht viel anzuhaben.

Wäre beim ersten Mal (wo ich's auf Deutsch gesehen habe, mit der grässlichen Vertonung von Smaug) sogar fast eingeschlafen.
(Da finde ich ja sogar Úrgost bedrohlicher, und der kommt noch nicht mal in einem der Filme oder Bücher vor! :p)


So, nun zur Extended Edition... Wider Erwarten machen die zusätzlichen Szenen tatsächlich einiges her. Sie wirken sich viel mehr auf die Atmosphäre aus als es noch im ersten Teil der Fall war, was wohl auch daran liegt, dass das hinzugefügte Filmmaterial mit rund 25 Minuten fast doppelt so lang ist wie das bei An Unexpected Journey.
Anstatt so kleine Spielereien wie (zugegebenermaßen ziemlich lustige) Goblin-Lieder, nackte Zwerge beim Baden oder noch mehr Gespräche haben wir diesmal Szenen an Stellen bekommen, wo sie wirklich nötig waren. Diese machen aus einigen Szenen Highlights, die vorher nicht so wirklich welche waren. So darf man sich allein schon fünf Minuten länger im Mirkwood aufhalten, und kann dessen hypnotische Wirkung viel besser nachvollziehen. Das beste ist aber: Wichtige Nebenfiguren werden ebenso näher beleuchtet. Zunächst erhält erstmal Beorn etwas mehr Screentime, was ich für eine gute Entscheidung halte. Der Bürgermeister von Laketown wird auch besser charakterisiert. Außerdem gibt es an der Stelle auch einen ziemlich unerwarteten Hoden-Witz. ;)
Das beste ist aber: Thrain kommt vor. Ein Charakter, den man in der Kinofassung überhaupt nicht zu Gesicht bekommt, sorgt hier schon allein für etwa neun Minuten zusätzlichen Stoff. Ich habe mir damals schon so dringend eine Szene mit Thrain gewünscht, wenigstens ein Flashback... Nun ja, in der erweiterten Fassung ist Thrain kurz in der Moria-Schlacht zu sehen, außerdem unterhalten sich Thorin und Gandalf viel länger über ihn. Und letztendlich taucht er dann noch mal in Dol Guldur auf. ;)
Ich finde es aber irgendwie schon ein bisschen dreist, dass Thrain zwar im Trailer zum Film kurz zu sehen ist (das Vieh, was von oben auf Gandalf springt), aber dann wärend Vorstellung überhaupt nicht zu sehen ist (lediglich kurz erwähnt). Ich habe bei jedem der drei Kinobesuche versucht, diese eine Szene zu finden. -.-

Smaug erhält keine zusätzlichen Auftritte, was ich gut finde. Er hat so schon mehr als genug Screentime. Jedoch wird immer noch nicht geklärt, wie denn Thorin und die anderen genau zur richtigen Stelle da sein konnten, als Bilbo den Schlüssel fast verschlampt. Ich dachte, die sind alle wieder runtergegangen?? :0


Insgesamt ist dies eine Extended Edition, die sich sehen lassen kann. Sie macht einfach so viel mehr Spaß als die Kinofassung. Während beim ersten Teil sowohl Kinofassung als auch erweiterte Fassung von mir eine 7/10 bekämen, wollte ich eigentlich, da die Enttäuschung über Teil 2 noch ein wenig in den Gliedern sitzt, selbigem höchstens 6/10 Punkten geben. Allerdings bin ich der Meinung, dass die Extended Edition von The Desolation of Smaug von der erzählerischen Tiefe her durchaus mit An Unexpected Journey mithalten kann. Somit vergebe ich für Teil 2 ebenfalls eine 7/10.
(Thrain rettet mal wieder den Tag! \^0^/)

Nun bleibt noch zu hoffen, dass The Battle of the Five Armies (oder wenigstens dessen Extended Edition dann) ähnlich episch wird. Ich werd's ja dann sehen am Sonntag. ^_^

Zitat

Und die großartige Verfolgungsjagd mit den Elben und Orcs bei der die Zwerge in Fässern durch den Elben-Fluss flüchten mussten. Die hast du nichtmal erwähnt. Die war doch klasse. D:
Ja, die ist ganz nett gemacht. Auch wenn ich erstmal genug von Legolas, der Orks als Snowboard benutzt, habe. Die eine Szene wiegt ja jetzt nicht den ganzen Film auf, deswegen.
Es gab ja noch andere coole Szenen (selbst in der normalen Version), zum Beispiel, äh... Na ja. Tauriels und Legolas' Killing-Spree in Laketown. ;D


Ich will übrigens anmerken, dass ich das Buch nie gelesen habe. Na ja, schon, aber nur zu einem Drittel (da ich mir nicht die Filme spoilen wollte). xD
Lese ich vielleicht mal komplett. Aber ich glaube, ich werde mir das dann alles im Kopfkino irgendwie actionreicher und blutiger vorstellen, als es eigentlich im Buch beschrieben ist! :D

Hahaha na gut also damit kann ich leben. 4/10 hat mir nur im Herzen weh getan. xD

Ich schaue mir heute Abend vermutlich den dritten Hobbit im Kino an.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

Ähnliche Themen