Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Monster Hunter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

18.11.2010, 17:33

[Urwald RPG] Training in den Kifu-Bergen

Training in den Kifu-Bergen

Vorwort:
Ich habe die Story erfunden um den Werdegang von LandLord zu beschreiben, da er jetzt vom [Urwald RPG] verschwunden ist.
Seit LandLord das Dorf Kronos verlassen hat, lebt er nun in den Kifu-Bergen, er fand dort ein Dorf und lebt nun im Dorf.
Sein Ziel ist es stärker zu werden, darum will er in dem gefährlichsten Gebiet von ganz Kijani lernen zu leben und zu überleben.

18. November
LL stand auf und ging nach draußen:"Erstmal das Gebiet untersuchen, vielleicht finde ich etwas, was ich als Waffe benutzen
kann."LL ging durch das gebirge entlang, dabei traf er auf 2 Gestalten, LL versteckte sich und beobachtete sie. Aber die
2 Gestalten hatten ihm schon gesehen:"Hey, du da in der schwarzen Kutte, wer bist du und was machst du in so einem Gebiet?"
LL kam heraus und sagte ihnen, das er hier trainieren und stärker werden will. Die beiden lachten herzlich:"Was?! Du als
mikriger Mensch willst hier überleben?! Naja, ich sehe du meinst das ernst, ach übrigens mein Name ist Elezo und der stumme
Oger neben mir heisst Ufundi." LL:"Mein Name ist LandLord. Was machen den ein Waldgeist und ein stummer Oger den in den
Kifu-Bergen?" Elezo lachte:"Wir leben hier, wir sind Bewohner des Dorfes Ukungu, das Dorf liegt im Gebirge hinter einer dicken
Nebelwand, es ist darum überhaupt nicht zu finden." LL:"Aber warum lebt ihr den da, dieses Gebirge gehört zu den gefährlichsten
Gebieten in ganz Kijani!" Elezo:"Die Nebelwand bietet uns Schutz gegen all die Monster hier, um in unser dorf zu gelangen braucht
man gute Sinne." LL war erstaunt gewesen:"Und was macht ihr im Dorf, was habt ihr für Aufgaben?" Elezo:"Du hast aber viele
Fragen..." Aufeinmal knurrte LL Magen:"Oh, wir es aussieht brauche ich dringend was zwischen die Zähne." LL war das ein wenig
peinlich. Elezo lachte wieder:"Lass uns erstma alle ins Dorf gehen, ich bekomm auch langsam hunger, dann erkläre ich dir was wir
da machen." Elezo grinste:"Folg mir und den Oger einfach nach." LL folgte den beiden und war bald in einer dicken Nebelwand:
"Ich sehe rein garichts!!!" LL bekam Panik. Elezo:"Keine Sorge, lausch einfach durch den Nebel, die Oger in unser Dorf 'singen'
gerne." Elezo lachte mal wieder:"Ich als Waldgeist kann diesen Lärm garnicht aushalten, der 'Gesang' wird noch zusätzlich von
den Abhängen des Tals zurückgeworfen, darum bin ich oft hier im Gebirge." LL lauschte und hörte den lauten 'Gesang' der Oger.
Sie gingen immer tiefer in Nebel hinein und waren dann in einem kleinen Tal angekommen. Elezo:"Da sind wir und da unten ist
unser Dorf." am Dorf angekommen wunderten sich die Bewohner wegen des neuen Gesichts. Elezo:"Keine Sorge, keine Sorge,
das ist ein Mensch namens LandLord und er will hier in den Kifu-Bergen lernen zu leben und zu überleben." Die Dorfbewohner
waren erstaunt über das gewesen.LL:"Wer ist hier eigentlich der Dorfchef?" Elezo:"Den siehste genau vor dir, ich und Ufundi
haben hier das Sagen, aber die Bewohner hier können auch ohne uns gut klar kommen." LL Magen knurrte wieder:"Man bin ich
hungrig, gibts hier was zu essen?" Elezo:"na klar, nimm dir die Hütte mit dem roten Dach, das war mal die Hütte unseres Jägers,
aber er hat den letzten Kivuli nicht überlebt..." LL:"Was für ein Kivuli?" Elezo:"Ein Kivuli ist ein Wesen, das im den Kifu-bergen
lebt, es gehört zu den stärksten und tödlichsten Wesen hier im Gebirge, aber später dazu noch, ess lieber etwas, bevor du
vom Fleisch fällst." LL schlug sich den Bauch voll:"Ah, das hat gut getan..." Elezo:"Hast du Lust den Platz unseres Jägers zu
übernehmen?" LL"Na klar,ich brauche erstmal eine anständige Waffe, ich kann nicht unbewaffnet gegen einen Kivuli oder was
weiß ich kämpfen..." Elezo:"Einen Kivuli bist du noch nicht gewachsen, das war unser Jäger auch nicht, deine Waffe bekommst
du morgen, leg dich erstmal schlafen." LL:"Ok, aber ich will noch wissen, was eure Fähigkeiten sind, man braucht gute
Fähigkeiten um hier zu überleben." Elezo:"Ich bin hier das Lexikon, ich kenne jedes Monster in diesem Gebiet und jede
Felsspalte. Ufundi ist der Handwerker hier, er ist der beste seines Fachs, er schmiedet die besten Waffen und Rüstungen,
aber leider ist er stumm." LL:"Gut, das waren alle Fragen, ich werde morgen mitder Jagt loslegen." Elezo:"Ausgezeichnet,
uns geht langsam das Capricorn-Fleisch aus, Capricorn sind unsere Fleisch-Quellen und wir benutzen ihr Fell als Kleidung."
Elezo und Ufundi verließen die Hütte von LL und LL ging erstmal schlafen:"Was wird
hier alles erwarten? Ich bin auf alles gefasst!"

Capricorn:
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Kivuli:
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren





© by Valon

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »LandLord« (20.11.2010, 17:00)


2

20.11.2010, 11:50

19. November
LL stand auf und ging erstmal nach draußen. Da erwarteten ihm schon Elezo und Ufundi. Elezo:"Na, wie gehts es denn dir
heute?" LL:"Gut, ich freue mich schon auf die Jagt." Elezo:"Als erstes brauchst du eine Waffe, unbewaffnet hast du keine
Chance gegen einen Capricorn." LL:"Ich freu mich schon auf die Waffe, aber ich hätte noch 2 Fragen, warum redest du so viel
und warum wunderten sich die Dorfbewohner wegen mir?" Elezo lachte:"Ich muss für 2 reden, unser lieber Ufundi kann leider
nicht reden und zur 2ten Frage, kein Mensch hat es hier ins Dorf Unkungu geschafft, sie waren entweder zu schwach oder sie
hatten kein gutes Gehör mit dem sie sich im Nebel zurecht gefunden hätten. LL:"Also bin ich was besonderes?" Elezo lachte:
"Klar, du bist der erste Mensch, der dieses Dorf betreten hat." LL war stolz darauf, aber auch betrübt:"Das Training hier wird
sehr hart oder?" Elezo:"Wahrscheinlich, wir werden dir unter die Arme greifen das verspreche ich dir!" Ufundi schnaubte.
Elezo:"Wie es aussieht ist er auch einverstanden." LL, Elezo und Ufundi gingen zu Ufundis Schmiede. LL:"Kann ich mir die
Waffe aussuchen?" Elezo dachte nach:"Ich brauche erstmal Infos über dich, dann können wir dir die perfekte Waffe für dich,
geben!" LL beschrieb seine Fähigkeiten. Elezo:"Ah, du bist ein Assassine..." Elezo lachte:"Dann haben wir für dich die
perfekten Waffen!" Ufundi ging in seine Schmiede herein und kam wieder raus. Elezo:"Das sind deine Waffen." Elezo übergab
die Waffen LL, mit dabei waren: 1 Armschienen, aus dem eine Klinge raus kam, wenn man eine Handbewegung macht und
ein Schwert. LL:"Was soll die Armschiene?" Elezo:"Das ist die Perfekte Waffe für einen Assassinen, sie wird dir gute
dienste leisten..." LL testete sie aus. LL:"Nicht schlecht und das Schwert ist auch super!" Elezo:"Wir können dir noch keine
Rüstung machen, dazu fehlen die Materialien, wenn du sie uns besorgst, können wir sie für dich schmieden, aber sie sind
sehr schwer aufzutreiben, dafür musst du schon ein Meister-Assassine sein!" LL nahm das nicht auf die leichte Schulter:"Ich
werde erstmal versuchen das Capricorn-fleisch auf zu treiben." Elezo nickte:"Das ist gut so, erlege erstmal 10 Capricorns
und dannn sehen wir weiter..." LL machte sich auf zu den Kifu-Bergen. Elezo schrie:"Capricorns gibt es auf den Kifu-Plateau
nördlich vom Dorf, da gibs es eine Herde, du wirst sie nicht übersehen, ABER pass auf, in diesem Plateau treibt sich ein
Kivuli herum, das wohl stärkste Wesen in den Kifu-Bergen, pass auf dich auf!" LL ging auf den Bergpass nördlich vom Dorf
entlang, nach einer halben Stunde Fußmarsch kam er am Kifu-Plateau und sah gleich eine Herde von Capricorns, LL rannte
gleich dort hin. Die Herde erschrak und das Alphatier griff an. LL:"Na warte, ich werde zu Hackfleisch verarbeiten!" Das Alphatier
stürmte auf LL zu, LL wich dem Tier gerade noch aus:"Wow, das war knapp, ich sollte aufpassen, diese Viecher sind ziemlich
schnell, nicht so wie die Kongoni im Dorf Kronos..." Das Alphatier drehte um und versuchte einen erneuten Angriff, LL wich den
wieder aus und stach zu, dabei traf er das Alphatier an der Seite:"Um gegen das Vieh zu gewinnen muss ich als erstes die
Beine schwächen." Das tat auch LL und das Alphatier kippte um, LL schnitt ihm an der Kehle um zu versichern, das es tot ist.
LL:"Eins erledigt, fehlen noch 9..." LL stöhnte:"Zum Glück gibt es nur ein Alphatier in der Herde." LL wieder holte seine Taktik
und bald hatte er 10 Capricorns erlegt und sie aus geweidet:"Endlich fertig..." LL schaute in den Himmel:"Es wird langsam
dunkel, ich sollte schnellstmöglich zum Dorf zurück." Auf einmal hörte LL einen ohrenbetäubenden Schrei:"Argh, was war das?"
LL schaute um sich und sah den Kivuli, der sich gerade auf einem Capricorn stürzt:"Verdammt!!" Der Kivuli bemerkte LL und
stürmte auf ihm zu. LL rannte um sein leben, aber der Kivuli holte auf. LL:"Mist, ich kann dieses Vieh nicht abhängen, ich
brauch eine andere Lösung." LL dachte nach:"Ich habs!" LL kramte aus seinen Beutel eine Nebelbombe raus:"Die hat mir
Elezo gegeben, wenn ich auf den Kivuli treffe." LL warf die Nebelbombe und es entstand eine dicke Nebelwand, der Kivuli
war nicht mehr zu sehen, der Kivuli blieb stehen und lief zurück zum Kifu-Plateau:"Puhhh, das war knapp." Als LL wieder
im Dorf angekommen war, lieferte er das Fleisch ab und redete mit den Chefs. Elezo:"Das haste ja Glück gehabt." Elezo
drehte sich zu Ufundi:"Ich hab doch gesagt, das die Nebelbombe keine schlechte Idee war!" Ufundi schnaubte. Elezo
lachte:"Naja egal, vielen dank, dass du uns die Sachen gebracht hast, du bist offiziell ein Mitglied unseres Dorfes und
offiziell unser Jäger." LL war zufrieden:"Und was steht morgen bevor?" Elezo:"Erst mal Training hier im Dorf, dann reden
wir weiter..." Ufundi nickte. LL gähnte kräftig:"Ich gehe mal ins Bett, war heute ein anstrengender Tag nacht Leute."
Elezo:"Nacht und mach dich morgen auf ein hartes Training gefasst!" LL grinste:"Klar!" Daraufhin ging LL in seine Hütte
und ins Bett.

Kifu-Plateau
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Edit. Rechtschreibung, Verbesserung





© by Valon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LandLord« (20.11.2010, 11:50)


3

20.11.2010, 19:16

20. November
LL:"Heute beginnt das Assassinen-Training!" LL war ganz aufgeregt:"Was ich wohl machen werde?" LL dachte nach und
ging nach draußen, da erwarteten Elezo und Ufundi ihm schon. Elezo:"Na, bereit für das Training?" LL:"Natürlich."
erwiderte LL. Elezo:"Dann folge uns auf den Trainingsplatz, da haben wir und mit wir meine ich Ufundi, einen Parkour
aufgebaut!" Elezo lachte wieder. LL lachte mit:"Du bist ein lusiger Kerl!" Elezo:"Ich lache für Ufundi mit, wir sind schon
seit wir noch Kinder waren befreundet und helfen uns gegenseitig, unsere Eltern sind dem Kivuli zum Opfer gefallen..."
Elezo schwieg eine Weile:"Nicht so wichtig, ich will, das du den Kivuli erlegst, aber um das zu schaffen brauchst du
Training, ein Kivuli verfolgt seine Opfer wie ein Schatten und es ist daher fast unmöglich ihm zu entkommen, aber mit
einer Nebelbombeist das ein Kinderspiel." Das Trio war am Trainingsplatz angekommen. Elezo:"Hier sind wir, wenn du
diesen Parkour packst und das noch in einer guten Zeit, haste eine geringe Chance eine Kivuli zu erlegen oder ihm zu
entkommen." LL sah sich den Parkour an:"Wird schwer sein den zu packen, aber ich versuchs." LL testete denn Parkour
aus, scheiterte beim ersten mal:"Verdammt!" Elezo:"Wir haben genug Zeit, beim ersten mal schafft das niemand." LL
versuchte es wieder, es gelang ihm den Parkour zu meistern, aber nicht in einer guten Zeit:"Naja, meine Zeit ist
verbesserungswürdig..." Nach 5 Stunden Parkour hat LL endlich die Bestzeit geschafft. Elezo:"2 Minuten... das ist
unglaublich, du bist ein geborener Assassine!" LL keuchte:"Danke, ich vermute, das meine Vorfahren Assassinen waren."
Elezo:"So, damit wäre das Parkour-Training erledigt, jetzt komm das Nahkampf-Taining dran, ich habe ein paar Oder und
Waldgeister aufgetrieben, die mit einem Kampf einverstanden wahren, 3 Waldgeister und 2 Oger, du musst gleichzeitg
gegen sie kämpfen!" LL:"Gleichzeitg?! Da hab ich keine Chance!" Elezo:"Sie sind sogar stark bewaffnet und haben auch
Rüstungen!" LL:"Dann habe ich erst recht keine Chance..." LL war entmutigt. Elezo:"As Assassine muss man eben gegen
mehrere Gegner aufeinmal kämpfen, so war das doch schon immer..." LL:"Woher willst du es wissen, du bist doch kein
Assassine?" Elezo lachte:"Ich war ein Assassine, aber dann habe ich mich zur Ruhe gesetzt und gebe mein Wissen an
andere weiter." LL:"Ok, ich werds versuchen sie alle zu besiegen!" Die Waldgeister und Oger machten sich bereit zum
Kampf, Elezo flüsterte noch LL was zu, dann begann der Kampf. Die Waldgeister griffen mit ihren Schwertern
nacheinander an, LL blockte den einen Angriff mit der versteckten Klinge und entwaffnete den ersten Waldgeist, Elezo
schrie:"Super LL, damit wär der erste besiegt." Die Waldgeister griffen dann gleichzeitig an, LL wich ihne aus, nahm
einen am Krangen und schleuderte ihm zu den anderen Waldgeist, LL rannte zu einem der Beiden hin und hielt seine
versteckte Klinge vor seinen Hals:"Du hast verloren..." Der eine Waldgeist verlies den Kampf, der andere gab freiwillig
auf:"Damit wären die 3 Waldgeister besiegt, fehlen noch die 2 Oger." Die beiden Oger waren sehr gepanzert, der eine
hatte eine Axt und der andere ein Zwiehänder-Schwert, sie rannten auf LL zu und schwungen ihre Waffen. LL
versuchte zu blocken, aber ihre angriffe durchbrachen seine verteidigung:"Man sind das harte Schläge, ich brauche
eine Taktik..." Die Oger holten wieder aus, LL musste ausweichen, es gelang ihm den Axtträger zu entwaffnen und
ihm außer Gefecht zu setzen:"Nur noch ein Oger..." LL nahm die schwere Axt und warf sie auf den Oger. Der Oger
musste blocken, dabei sah er nicht, wie sich LL, hinten an ihm ran schlich. LL:"Pech gehabt." LL zuckte seine
versteckte Klinge. Elezo:"Bravo, das war super, aber einen Gegner haste noch vor dir!" LL schaute sich um:"Aber
ich habe jeden Gegner hier besiegt." Elezo lachte:"Wir sind deine nächsten Gegner!" LL:"Aber ich dachte, du hast
dich zur Ruhe gesetzt ?" Elezo:"Ich werde nicht richtig kämpfen, ich gebe Ufundi Befehle." LL:"Dann legen wir los!"
Ufundi betrat mit bebenden Schritten das Kampffeld, er hatte einen gewaltigen Hammer dabei. LL schluckte:"Das
wird hart..." Ufundi lief auf LL zu, LL machte sich bereit. Elezo:"mashambulizi kutoka kushoto!" Ufundi schwingte seine
Hammer von links aus, LL duckte sich:"Wen ich von dem getroffen werde, bin ich fällig!" Ufundi näherte sich wieder LL.
Elezo:"mashambulizi kutoka kulia!" Ufundi griff von links an, LL könnte nicht ausweichen und blockte den Angriff, er
wurde dabei nach hinten geschleudert und landete hart auf den Boden:"Ich muss seine Schwachpunkt finden." LL
beobachtete Ufungi, dann fiel ihm auf, das er beim schwingen leicht das Gleichgewicht verliert und so für einige Zeit
angreifbar ist. Elezo:"muhuri!" Ufundi stampfte mit den Hammer auf Boden, dabei bebte die Erde, LL sah seine
Gelegenheit und sprang auf ihm drauf. Ufundi war verwirrt, Elezo erstaunt:"Das hätte ich nicht von dir gedacht, du hast
dich als würdig erwiesen, du gehörst nun zu dem Dorfchefs!" LL war total verschwitzt:"Gut, wie wollen wir uns nennen,
hab Lust für eine Gruppennamen." LL setzte sich auf den Boden vor Erschöpfung. Elezo:"Wie wärs mit Kuzaa-Trio?"
LL:"Klingt super." Ufungi nickte. Elezo:"Dann heißen wir absofort das Kuzaa-Trio!" LL:"Das war ein anstrengender Tag,
ich gehe mal ins Bett, mir tuhen alle Gelenke weh." Elezo:"Gute Nacht, morgen habe ich keinen Plan, du kannst
vielleicht dein Waffenarsenal verbessern, dann haste was zu tun." LL:"Ok..." LL lief in seine Hütte in lies sich aufs
Bett fallen.





© by Valon

4

21.11.2010, 19:23

21. November
"Man garnichts zu tun..." LL war schon lange wach uns sichtlich gelangweilt. ???:"Was ist denn?" LL:Was? Wer spricht
bist du?" LL drehte sich um. ???:"Huch, habe ich dich erschreckt? Mein Name ist Majani, ich bin das Kräuter-Mädchen
hier, mein Vater Kuponya ist der Dorf-Schamane." LL:"Ah, interessant, mein Name ist LandLord, ich wurde von Elezo
und Ufundi als Vize-Chef eingestellt." Majani:"Ich als Stellvertreterin aller Waldgeister heiße dich willkommen!" LL:"Danke,
ich habe gerade nicht zu tun, hast du einen Auftrag für mich?" Majani:"Ich brauche ein Bergkraut, es wächst hier in der
Nähe, aber mein Vater lässt mich nicht aus dem Dorf, der Kivuli könnte mich anfallen." LL:"Ok, wie sieht dieses Kraut
aus?" Majani:"Es hat ganz weiße Blüten, sie wächst an Berghängen." LL:"Gut, das wird den ganzen Tag dauern." LL
ging aus den Dorf und suchte nach dem Kraut. Nach 3 Stunden suchen und zwischendurch Capricorns killen fand er
gar nichts. LL:"Verdammt, wo ist den dieses Kraut?" LL dachte nach, dabei schaute er in den Himmel:"Es wird langsam
dunkel, ich sollte mich beeilen..." Auf einmal sah LL an einer Bergwand die Pflanze, sie war etwa 16 vom Boden entfernt.
LL:"Dann muss ich wohl klettern, ein gutes Training für mich." LL kletterte die Felswand hoch und schnappte sich das Kraut.
LL:"Endlich habe ich es gefunden, nach der stundenlangen Suche..." LL kletterte runter, es sprang ihm ein wolfähnliches
Geschöpf an:"Argh, was bist du den für ein Vieh!?" LL sah sich um:"Ein ganzes Rudel wie?" LL zog sein Säbel:"Euch
mache ich fertig!" Die Wölfe umzingelten LL, 2 von ihnen griffen ihm gleichzeitig an, LL stach sie mit mit den Säbel
tot:"kommt nur her!" Die Wölfe zogen sich zurück, ein größeres Exemplar kam aus dem Rudel:"Scheint, du bist hier
das Alphatier!" Das Alphatier rannte auf LL zu und erwischte sein rechtes Bein:"Verdammtes Mistvieh!!!" LL zuckte seine
versteckte Klinge und rammte sie in den Kopf, das Alphatier griif LL dann noch mit letzten Kräften mit den Krallen an, dann
starb es. LL:"Da hat mich dasVieh sauber erwischt..." Die anderen Tiere machten sich aus dem Staub. LL:"Mist, mein
Bein!" LL humpelte zum Dorf zurück. Am Dorf angekommen sah Majani den schwer verletzten LL:"Was ist passiert?!"
LL:"schau mal hinter mir." LL zeigte auf den toten Wolf:"Das ding hat mich mit samt seinem Rudel angegriffen!" LL ging zu
Boden:"Mein Bein hats erwischt und eine Kratzwunden habe ich auch, aber das Kraut habe ich." LL gab Majani das Kraut.
Majani:"Danke und es tut mir leid, ich werde mich um dich kümmern!" LL:"Danke..." LL fasste sich vor Schmerz wieder
am Bein. Elezo und Ufundi kamen zu LL:"Wie es aussieht haste den Kichwa erlegt, das Leittier der Menos." LL:"Das Vieh
war zäh, aber dank dem Training hab ich das Vieh erlegt." Elezo:"Wir können dir aus dem eine Rüstung anfertigen, wird
etwas lange dauern, aber du hast ja auch genug Zeit für deine Regeneration." LL:"Gut, diese Kutte hat mich kaum vor
seinen Krallen und Reißzähnen geschützt:" LL wurde von Majani gestütz und sie gingen zu LLs Hütte. LL legte sich auf sein
Bett und Majani pflegte sein Bein:"Ich werdeso lange in deiner Hütte bei dir bleiben bis es dir wieder gut geht." LL:"Das
brauchst du nicht, ich kann auch allein zu recht kom..." LL spürte wieder den Schmerz:"Argh.....!" Majani:"Das bin ich dir
schuldig, es war meine Schuld, das du verletzt wurdest!" LL:"Nein, es war nicht deine Schuld, es war niemand Schuld
daran." Majani:"Es tut mir Leid..." LL schloss seine Augen und versuchte ein zu schlafen.

Meno
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Kichwa
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren





© by Valon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LandLord« (24.11.2010, 19:24)


5

23.11.2010, 18:40

22. November
LL öffnet seine Augen und blickte zur Seite, dabei sah er Majani, die sich auf einem Stuhl gesetz hat und im Sitzen gerade
schläft."Ich wecke sie lieber nicht auf.", dachte sich LL. Er nahm sich die Medizin, die neben ihm stand und trank sie aus,
dann ging er nach draußen um Elezo und Ufundi aufzusuchen, er fand die beiden an der Schmiede, wo er sie auch erwartet
hat. "Und? Ist die Rüstung schon fertig?", fragte LL. "Noch nicht, es erfordert Zeit eine Rüstung zu machen, Qualität braucht
eben seine Zeit", erwiderte Elezo. "aber wir können sie nicht fertig stellen..." "Warum das denn?", fragte sich LL. "Diese
Rüstung wird auch für Ufundi eine Herausforderung sein, sie bezieht sich auf uralte Pläne, die von uns Jahrhunderte lang im
Familienbesitz sind, das wird eine Rüstung, die ihres gleichen sucht..." "Also werde ich wohl lange warten müssen...", seufzte
LL. "Wir haben noch eine andere Rüstung für dich, sie ist aus Capricorn-Leder, sie schützt viel besser als deine Kutte, die
du noch trägst, sie zerfällt ja langsam.", sagte Elezo. "Klar, LL nahm die Rüstung und zog sich um. "Nicht schlecht, leicht
und doch bequem, damit lässt sich gut kämpfen!" erwiderte LL. "Gut, leider brauchen wir noch für die Rüstung, Kivuli
Materialien, das ist auch der Gurnd, warum wir diese Rüstung bis jetzt nicht fertig stellen können.", sagte Elezo zu LL. "Und
warum habt ihr erst jetzt angefangen die Rüstung zu schmieden?", LL war etwas verwirrt. "Das liegt dran, das du uns den
Kichwa gebracht hast, der dient als Grundlage für die Rüstung, dann kommen die Kivuli Materialien und noch andere hinzu."
Währenddessen ist Majani aufgewacht und sucht nach LL, der sich aus dem Zimmer geschlichen, sie ging aus LL's Hütte und
sah ihm bei der Schmiede. "Warum verschwindets du aus deinem Bett?! Du bist schwer verletzt und musst dich daher noch
erholen!", schrie Majani LL an. "Du brauchst mich nicht anzuschreinen, mir geht es schon etwas besser, aber wenn es sein
muss bleibe ich im Bett.", sagte LL und lächelte sie dabei an. Majani würde rot:"D..d..das solltest du!" Majani kontrollierte den
Verband am rechten Bein:"Zum Glück ist die Wunde nicht auf gegangen, jetzt aber ab ins Bett!" LL lief in seine Hütte und
setzte sich aufs Bett, er schärfte noch seinen Säbe lund prüfte den Mechanismus der verstckten Klinge. "Alles OK.", sagte LL.
Inzwischen hat Majani, LL eine Suppe gebracht. "Lass es dir schmecken, in der Suppe ist gebratenes Capricorn-Fleisch und
das Kraut, was du mir gestern gebracht hast, es sorgt dafür, das du dich schneller erholst!" sagte Majani. "Danke." LL
probierte die Suppe:"Mhhh lecker, hast du sie gemacht?" Majani wurde wieder rot:"Ja, das Rezept stammt von mir selbst."
LL aß auf und dachte etwas nach, dann fragte er Majani etwas:"Kennt ihr das Dorf Kronos? Mir ist es gerade in den Sinn
gekommen." LL wollte nicht sagen, das ihm Majani etwas an Ashira erinnert, wie sie immer mit Lucito geredet hatte. "Ja, ich
kenne das Dorf Kronos, wir betreiben Handel mit ihnen, das Erz, das wir abbauen tauschen wir gegen Kongoni-Fleisch, Kräuter,
die hier nicht wachsen können und andere Güter." "Ich komme nämlich aus dem Dorf, ich habe mir vorgenommen stärker zu
werden.", schwörte sich LL und stand auf. "Unser Dorf würde von einem Assassinen gegründet und erbaut, er hat sich diesen
Ort ausgesucht, weil es abgelegen ist und der Nebel einen Schutz gegen die Monster hier bietet.", erwähnte Majani.
"Darum war dieser Elezo so interessiert über mich, ich will ein Meister-Assassine werden!" sagte LL, er hatte ein 'Feuer' in den
Augen. "Ich glaube, Elezo wollte die Rüstung unseres Gründers anfertigen, er hat dieses Dorf zum Beispiel gegen eine Vielzahl
an Plünderern, im Alleingang verteidigt, er war unser Held..." fügte Majani dazu, "Ich glaube er heisst Brutus, sein Dolch war
legendär, er bestand aus Kivuli, Kichwa und Ajabu-Erz." "Das erklärt alles, ich werde morgen mal dieses Erz suchen gehen, aber
heute gehe ich erstmal schlafen." sagte LL. "Dann frag mal morgen Jiwe, unser Leiter für den Bergbau, der weiß sicher wo das
Erz ist." Mit diesen Worten wünschte Majani LL eine gute Nacht und verließ die Hütte. LL gähnte:"Heute war
kein anstrengender Tag, aber morgen wird es sicher einer..."

Neue Rüstung
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Hab mal einen anderen Schreibstil benutzt, find ich eigentlich viel besser. xD





© by Valon

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »LandLord« (23.11.2010, 18:40)


6

24.11.2010, 16:12

23. November
LL war schon lange wach, er wollte unbedingt das Ajabu-Erz für die Rüstung, an der Elezo und Ufundi gerade arbeiten, besorgen.
Er ging zu der Schmiede und klopfte an der Tür. "Hallo!? Elezo, Ufundi siet ihr da drin?!", rief LL. Die Tür ging auf und Elezo und
Ufundi kamen raus, sie sahen sehr gestresst aus. "Was ist passiert?", fragte LL. "Die Herstellung der Rüstung haben wir kurzzeitg
gestoppt, wir brauchen etwas Ajabu-Erz für den Dolch, Majani hat dir sicher von Brutus erzählt oder?", erwiderte Elezo. "Ja, er
war der Gründer dieses Dorfes, er schien ein ausgezeichneter Kämpfer zu sein." Elezo lachte:"Natürlich war er ein
ausgezeichneter Kämpfer und Assassine, er verteidigte unser Dorf gegen Plünderer, die dieses Dorf entdeckt haben." Elezo führte
LL in die Schmiede, es herrschte eine ungeheure Hitze in der Schmiede. "Man ist der heiß hier...", sagte der total verschwitzte
LL. Elezo zeigte die Schriftrolle, wo ein Teil der Rüstung abgebildet war. "So wird sie in etwa Aussehen, aber die richtigen
Baupläne dürfen nur ich und Ufundi sehen." sagte Elezo. "Für mich ist es nicht so wichtig, ich kann warten." sagte LL, der gerade
die Schmiede verlassen wollte, weil es ihm zu heiß wurde. "Viel Glück bei der Suche das Ajabu-Erzes!", rief Elezo hinterher. LL
ging in Richtung Bergwerk, wo er Jiwe treffen sollte. Am Bergwerk angekommen sah er die Bergleute, er fragte wo dieser Jiwe
sei. "Der ist schon seit langem weg, er sucht nach dem Ajabu-Erz, er ging in der Höhle in der Nähe des Kifu-Plateau auf Suche.",
antwortete der Bergbau-Oger. "Das ist kein guter Ort für ihm, da lebt der Kivuli..." LL klang sehr besorgt. "Wir wollten ihm
deshalb davon abhalten, aber mit ihm ist nicht zu reden.", erwähnte der Oger. "Gibt mir eine Spitzhacke, Erzbeutel und eine
Lampe, ich werde mich auf der Suche nach ihm begeben!" LL bekam die Sachen und ging zum Kifu-Plateau. als er dort
angekommen war, suchte er nach einer Hönle, die fand er und ging hinein. "Man ist das dunkel hier..." LL machte seine Lampe
an, er sah auf den Boden eine Spitzhacke: "Die muss Jiwe gehören, er scheint vor etwas wegzulaufen, vielleicht vorm Kivuli?" LL
schaute sich um, plötzlich hörte er etwas. "Was war das?" LL drehte sich um und sah einen Oger, der gerade versuchte LL
anzugreifen. LL wich den Angriff aus und zog seinen Säbel:"Bist du Jiwe?", fragte LL den Oger. "Woher kennst du meinen
Namen?", wunderte sich der Oger, "Ich bin LandLord und gehöre zu den Dorfchefs Elezo und Ufundi, ich suche gerade nach dir
und dem Ajabu-Erz für die Brutus Rüstung.", "Ah alles klar, ich bin wie gesagt Jiwe, der Leiter des Bergwerks, ich suche gerade,
aus dem selben Grund wie du das Erz, ich habe gehört, das Elezo und Ufundi versuchen die Brutus Rüstung zu bauen, ich wollte
ihnen helfen und bin daher auf Suche gegangen, aber in dieser Höhle fand ich leider noch nichts, aber irgendetwas verfolgt mich
hier." Jiwe klang etwas ängtlich, "Wir sollten uns beeilen, es kann uns jeden Moment überfallen!" LL stimmte den Worten von
Jiwe zu und sie machten sich gemeinsam auf der Suche nach dem Erz. Sie gingen immer tiefer in der Höhle hinein und kamen in
einem großen Raum an. "Wow, das ist mal ein riesiger Raum." LL schwengte seine Lampe und sah, das der Boden des Raumes
mit Schleim bedeckt war. "Igitt, was soll das den sein?!" LL beseitgte den Schleim, der an seinen Schuhen war. "Oh nein, ich
weiß was uns die ganze Zeit verfolgt hatte...", Jiwe klang sehr nervös. LL schaute sich um und sah an einer gewaltigen Säule,
etwas durch einen Riss, glitzern. Er rannte gleich dort hin und zertrat nebenbei schleimige Kugel. "Halt! zertret bloß nicht die
Eier von denen, das macht sie besonders wütend!", schrie Jiwe. LL drehte sich zu Jiwe:"Komm mal her, ich vermute, das unter
dem Gestein das Erz liegt!". Jiwe ging der Bitte von LL nach und schaute es sich genauer an:"Super, dass ist das Erz wonach
wir suchen!" LL hackte und hackte. "Das sollte für die Rüstung und dem Dolch mehr als genügen.", sagt Jiwe. "Was wolltest du
den überhaupt sagen, als ich zum Erz ging, ich hab leider nicht zugehört.", fragte LL. "Dieser Raum ist die Brutstätte der
Tambaa, sie gehören zu den gefährlichsten Höhlenbewohnern hier, du hasst gerade ihre Eier zertreten.", antwortete Jiwe.
"Dann schleunigst weg von hier, ich will ihnen nicht begegnen!" sagte LL, der gerade das letzte Stück Erz in den Erzbeutel
steckte. Als sie sich umdrehten sahen sie die Tambaa nicht, die gerade an der Decke rumkrabbelten. LL hörte sie aber:"In
Deckung!!!", LL stieß Jiwe zur Seite, als ein Tambaa gerade versuchte ihm zu greifen. "Danke, das war knapp.", bedankte
sich Jiwe. "Sind diese Viecher zu irgendetwas zu gebrauchen?", fragte LL mit einem Grinsen. "Ja, ihr Panzer für Rüstungen
und ihr Blut als Bindemittel für Rüstungen und vieles mehr.", antwortete Jiwe. "Dann lege ich mal los!", schrie LL und begann
sie anzugreifen. Es gelang ihm eine zu verletzten, aber nicht zu töten:"Verdammt, ich treffe kaum wegen der Lampe, die
ich halten musste und der Dunkelheit hier, mir fällt nur noch ein Plan...... RENNEN!!!" LL nahm die Beine in die Hand und
rannte um sein leben. Jiwe kam kaum hinterher:"Warte, du bisz zu schnell, ich komme kaum hinterher.", rief Jiwe. "Wir
haben bald den Ausgang erreicht, nur noch ein Stück!", antwortete LL darauf. Aufeinmal kam ein Erdrutsch und der
Eingang wurde blockiert:"Mist, der Eingang ist blockiert,wir müssen einen anderen Weg finden.", sagte LL und schaute
sich um, er sah eine Höhle, die zu einer riesigen Grotte führt, wo es Fische gab. "Legen wir erstmal ein Lager an, der
Gang, wo uns die Tambaa verfolgt hatten ist auch zugeschüttet und her gibs es genug Fische und Wasser.", sagte LL
und machte sogleich ein Feuer. Jiwe und LL brateten sich ein paar Fische und tranken etwas Wasser, das von den
Tropfsteinen tropfte und in einer Kuhle sich sammelt, sie legte sich nach dem Essen hin und versuchten auf den
steinigen Boden zu schlafen.

Fortsetzung folgt...

Schriftrollenabbildung
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Tambaa
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren





© by Valon

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »LandLord« (24.11.2010, 16:12) aus folgendem Grund: Zeilenverteilung


7

24.11.2010, 19:26

24. November
LL und Jiwe hatten eine unangenehme Nacht hinter sich, sie wollten am liebsten diese schreckliche Höhle verlassen.
"Wir müssen einen anderen Ausgang finden, kennst du dich teilweise in der Höhle aus Jiwe?", fragte LL. Jiwe dachte
nach:"Folge mir einfach, meine Nase wird uns nach draußen führen.", "Du hast einen guten Geruchssinn?" LL lachte:
"Hoffen wir, auf Gutes..." LL folgte Jiwe, sie kamen gleich in einen großen Raum an, "Dort sehe ich einen Ausgang.",
sagte LL und zeigte in die Richtung. "Ich rieche vertraute Personen, Elezo, Ufundi und ein paar Dorfbewohner." sagte
Jiwe. "Da, dort drüben sind sieh!", schrie Elezo, der Jiwe und LL gerade vom Ausgang erspäht hatte. "Leute, wie habt
ihr uns gefunden?" LL und Jiwe rannten gleich zu Elezo und den anderen. "Wir hatten uns Sorgen gemacht, da ihr
gestern nicht zurückgekehrt seit, haben wir uns auf die Suche begeben, der Haupteingang war eingestürzt, darum
gingen wir zum Hintereingang.", "Passt auf, die Tambaa verfolgen uns immer noch!", Jiwe schaute um sich, er sah
keinen Tambaa. "Ruhe, ich höre etwas..." LL lauschte, "Sie sind über uns!" Die Gruppe schaute nach oben, die
Tambaa stürzen nach unten, die Gruppe wich ihnen aus, "Gut, wir brauchen noch Tambaa-Materialien für den Handel
mit dem Dorf Kronos in einigen Tagen.", erwähnte Elezo. "Dann legen wir los!!!" LL rief zum Angriff aus. Elezo, Ufundi,
Jiwe, die Dorfbewohner und LL stürtzten sich auf die Meute von Tambaas. Der Hintereingang war gut erheult, sodass
der Kampf, sehr leicht war. LL stürtzte sich auf einem Tambaa und stach ihm mit der versteckten Klinge in den Kopf,
der Tambaa starb sogleich, er schneidete mit seinen Säbel, 2 Tambaas die Beine ab und gab ihnen mit der versteckten
Klinge den Rest. Elezo war auf Ufundis Schulter und kommendierte ihm, Ufundi schlug ein Tambaa nach den anderen
zu Brei, "Pass doch auf Ufundi, wir brauchen noch die Panzer für den Handel!", sagte Elezo. Jiwe hackte mit seinen
Spitzhacken, wobei er eine von LL hat, die Tambaas zu Schutt, er durchbrach mit Leichtigkeit ihren Panzer. Bald
wahren nur noch wenige von den Tambaas übrig, die Gruppe erlgete noch den Rest mit links. Die Dorfbewohner
freuten sich auf die gewonnene Schlacht, sie sammelten das Blut in Eimern auf und packten die Panzer und die
Beine der Tambaas in ihre Rucksäcke. "Gute Arbeit, jetzt haben wir genügend Tambaa-Materialien für den Handel.",
sagte Elezo. Die Gruppe ging zum Dorf zurück um diese Schlacht dürftig zu feiern. LL war besonders stolz auf das
Ajabu-Erz, das er besorgt hat, Elezo nahm es glaich mit sich zur Schmiede. Am großen Dorfplatz haben sich schon
die Dorfbewohner versammelt um die erfolgreiche Schlacht gegen die Tambaas zu feiern. LL war am Dorfplatz und
fragte Majani etwas:"Warum feiern wir den diesen Sieg gegen die Tambaas?" Majani blickte LL an:"Da wir noch nie
gegen eine so große Zahl an Tambaas gekämpft haben, sie hatten sich immer in ihrer Höhle versteckt, da waren sie
schwer zu kriegen, da du sie nach draußen gelockt hast, hatten wir leichtes Spiel mit ihnen, du hast was gut bei den
Dorfbewohnern, Tambaa-Materialien waren sehr selten gewesen.", "Dann ist ja gut", LL setzt sich am dem großen
Tisch und schlug sich den Bauch voll, Majani saß sich neben LL, sie spürte eine gewisse Zuneigung zu ihm. "Uhm...
ich wollte dir etwas etwas sagen..." LL blickte Majani tief in ihre Augen:"Was denn?", Majani wurde rot, sie wandte
sich von LL ab:"Ach gar nichts..." LL wusste was los war:"Ich weiß was du empfindest, aber ich kann keine Beziehung
führen, das ist mein Beschluss.", Majani liefen Tränen über ihre Wangen, LL strich über ihre Wange:"Es tut mir Leid..."
LL stand auf und ging zu Elezo um ihm zu fragen, was er morgen tuhen soll. "Da wir morgen mit dem Dorf Kronos
verhandeln, solltest du mal Materialien dafür besorgen, 10 Capricorns und 10 Menos sollten reichen, aber ruh dich
erstmal aus, morgen, spät am Abend wird unser Händler dort hin ziehen, bis dahin hast du sicher die Materialien
besorgt, Tambaa haben wir genug, darum brauchst du dich nicht zu kümmern.", sagte Elezo, der gerade noch einen
Schluck Rum nahm. "Ok, werde ich machen.". Mit diesen Worten ging LL in seiner Hütte und lies sich ins Bett fallen.

Höhle
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren





© by Valon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LandLord« (24.11.2010, 19:26) aus folgendem Grund: Rechtschreibung


8

25.11.2010, 17:42

25. November
Heute steht viel Arbeit bevor, die Handelswaren für den Kronos-Handel müssen besorgt werden, LL hatte eine Liste von
Elezo bekommen, wo die Handelswaren und die Anzahl der erlegten Monster drauf steht, um die erforderliche Menge zu
ereichen. "Na das wird ja viel Arbeit.", beschwerte sich LL, "Egal, da hab ich zumindest was zu tun." LL machte
sich auf zum Kifu-Plateau, um die 10 Capricorns zu erlegen, dabei folgten ihm ein paar Dorfbewohner, um die erlegten
Capricorns ins Dorf zu bringen. "Leute, da sind wir, das Kifu-Plateau, da werden wir uns erstmal um die Capricorns
kümmern.", sagte LL und deutete auf die Herde von Capricorns, es waren etwa 12 Capricorns in der Herde. "Schön, 2
mehr als wir benötigen, die gehören ja dann uns oder?", fragte ein Dorfbewohner zu LL. "Nein, wir dürfen nicht zu viele
Capricorns erlegen als es nötig ist, wir haben genug Fleisch im Dorf und andere Capricorn-Materialien.", antwortete LL.
"Nagut...", der Dorfbewohner klang genervt. Schnell waren die Capricorns erlegt und die Materialien aufgesammelt und
ins Dorf gebracht, 5 Dorfbewohner brachten die Materialien ins Dorf. "Ich höre nicht auf einen Menschen!", nörgelte der
eine Dorfbewohner, der sich vorhin beschwert hat, er rannte auf ein Capricorn zu und versuchte es zu erlegen. Er
scheiterte dabei und wurde vom Capricorn umgerannt, "Verdammtes Vieh, es hat mich voll erwischt!", klagte der
Dorfbewohner. "Ich habe dich gewarnt, aber du wolltest nicht hören.", sagte LL zu ihm. Die anderen wussten, das man
LL vertauen sollte, nur der eine wollte es nicht wahr haben, "Nein, ich gehorche keinen Wurm wie du, wir Waldgeister
haben unseren Stolz!", widersprach er. "Hast du einen Namen?, fragte LL. "Mein Name ist Wakazi, ich lebe und arbeite
in diesem Dorf und ich lasse mir von keinem Menschen Befehle geben, du bist der einzige Mensch den ich je gesehen
habe, ihr seit eine schwache Rasse..." LL kümmerte es nicht viel, ihm war seine Meinung völlig egal, er wollte lieber
seine Aufgabe erledigen. Als nächster Punkt kommen die 10 Menos dran, die sollte LL, wegen der Aggressivität der
Menos, alleine erlegen, aber Wakazi hatte was dagegen. "Solche Aufgaben sollten Jäger mit Erfahrung machen!",
als sie die ersten Menos entdeckt haben, sagte LL zu den Dorfbewohnern, sie sollten lieber etwas Abstand halten.
LL beobachtete die Menos, aber Wakazi hatte einen ganz anderen Plan, er stürmte direkt auf die Menos zu und
schrie:"Für das Dorf Ukungu!" Wakazi weckte die Aufmerksamkeit aller Menos, LL schaute sich um, "Es sind 14 Menos
in diesen Gebiet, eigentlich wollte ich sie alle unbemerkt töten, leider, aber unser lieber Wakazi hat meinen Plan
ruiniert." Die anderen Dorfbewohner waren sehr sauer, "Ich hoffe der wird von Menos zerfleischt!", sagte einer von ihnen.
"Leute, beruhigt euch, mir geht er auch auf die Nerven, aber es ist meine Aufgabe jeden von euch zu beschützen!",
erwähnte LL, der sich gerade auf macht, Wakazi vor den Menos zu retten. Wakazis benutzte jetzt seinen Speer, den er
bei den Capricorn nicht benutzt hat, weil er sie zu schwach fand. "Ha ha, diese Menos werden ein Kinderspiel sein!"
Daraufhin fiel ihm ein Menos an, LL konnte Wakazi gerade noch retten, in dem er den Meno mit der versteckten
Klinge in der Pulsader stach. "Du solltest aufpassen, ich bin zwar kein Waldgeist, aber ich bin dennoch für das Dorf und
alle Dorfbewohner hier, Elezo und Ufundi haben mich aufgenommen und akzeptiert, ich würde mein Leben für das Dorf
Ukungu geben!!!", LL klang sehr ernst. Wakazi wurde einsichtig, "Vergebe mir bitte, ich wollte das Dorf zu Rum und
Anerkennung führen,wie du, als du den Tambaa-Blut-Mangel beseitigt hast." Die Menos umkreisten LL und Wakazi,
plötzlich griffen die anderen Dorfbewohner ein und warfen mit Stein. LL lachte:"Siehst du, die anderen Dorfbewohner
wollen auch nicht, das wir als Meno-Futter enden!" Wakazi nickte:"Erlegen wir sie!" LL stimmte zu, er warf zwei
Nebelbomben, es entstand eine dicke Nebelwolke, man härte aus der Wolke das jammern und winseln der Menos,
als die Wolke sich lichtete, wären alle bis auf 4 Menos erlegt. "Super Arbeit, die 4 lassen wir laufen, wir wollen sie
nicht ausrotten.", sagte LL und blickte zu Wakazi, der war schon beim aufsammeln der erlegten Menos, sowie die
anderen, "Hey, lasst mir auch was übrig!", rief LL und packte sich den Meno, der vor ihm lag. LL schaute in den
Himmel:"Oh nein, wir müssen schnell zum Dorf, die Abgabefrist ist bald abgelaufen!" Die Gruppe machten sich auf zum
Dorf, sie kamen gerade noch pünklich an, um die Ware abzuliefern und sie für den Handel vorzubereiten. Elezo ging zu
LL hin und fragte:"Und? Gab es irgendwelche Schwierigkeiten?" Wakazi blickte zu LL hin, LL antwortete darauf:"Nein,
alles war in Ordnung, der Dorfbewohner Wakazi hat mich außerdem gut unterstützt." "Wakazi!?", fragte Elezo
verwundert, "Ja Wakazi, er war eine gute HIlfe bei der Jagt.", sagte LL. Elezo legte seine Hand auf LLs Schulter und
nickte, dann ging er wieder zur Schmiede. Wakazi ging zu LL und bedankte sich vielmals, er gab ihm einen Talisman,
"Möge dich der Talisman vor allem Bösen beschützen!", fügte Wakazi hinzu. "Danke und schöner Talisman." "Ich bin
hier auch er Ausrüstungs-Handwerker, ich habe hier auch die Nebelbomben entwickelt und vieles mehr!", informierte
Wakazi LL. "Auf eine gute zusammen Arbeit!" LL gab Wakazi die Hand, "Auf eine gute zusammen Arbeit!", wiederholte
Wakazi. Währenddessen hatten die Händler aus diesem Dorf alle Waren auf ihren Karren geladen und machten sich auf
zum Dorf. LL winkte ihnen nach und schrie:"Auf gute Hin-und Rückfahrt!"

Talisman
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren





© by Valon

9

26.11.2010, 19:42

26. November
Elezo und Ufundi haben schon das Dorf Ukungu verlassen und sind gerade im Dorf Kronos um mit ihnen Handel zu
betreiben. "Ist mir langweilig...", jammerte LL herum, "Ich spaziere mal durchs Dorf, um die Dorfbewohner mal
kennen zu lern", schlug LL vor. "Also ich kenne: Elezo, einer der Dorfchefs, er hat die Fähigkeit: Arkanen-Wissen, sie
ist auch sehr gut ausgeprägt, er ist der stärkste Waldgeist hier; Ufundi, einer der Dorfchefs hier, er hat die Fähigkeit:
Handwerks-Kunst, wober er nur Rüstung und Waffen schmieden kann, aber dafür perfekt, er ist der stärkste Oger im Dorf;
Majani, ein Waldgeist, der hier lebt, sie hat die Fähigkeit: Kräuterkunde, ihre Tränke sind sehr gut, wie ihre Kochkünste;
Kuponya, der Vater von Majani, er hat die Fähigkeit: Schamanen-Kunst, über ihm weiß ich nicht viel, vielleicht werde ich
ihm mal besuchen; Jiwe, der Bergbauleiter im Dorf, er hat mir gesagt, das er einen sehr guten Überlebenswillen hat, er
hat dadurch die Fähigkeit: Überlebenskunst, er besitzt außerdem einen guten Geruchssinn; Wakazi, ein Waldgeist, der
im Dorf lebt und arbietet, er hat die Fähigkeit: Handwerks-Kunst, aber bei ihm ist nur die Herstellung von Ausrüstung
ausgeprägt, er war früher sehr nervig, bis ich ihm zur Besinnung gebracht habe. LL spezierte weiter durchs Dorf, er sah
auf den Dorfplatz, dass sich Leute versammelt haben, er trat näher, um zu sehen was los war. "Los mach ihm fertig
Rafiki!!!", "Schlag ihm nieder Guvu!!!", schrien ein Paar Dorfbewohner, anscheinend lief gerade ein Schaukampf. Der
Oger hieß Guvu und der Waldgeist mit den gezämten Menos hieß Rafiki. LL beobachtete weiter den Kampf, Rafiki
benutzte seinen Meno um Guvu in die Enge zu treiben und seine Kampf-Klauen den Kampf zu beenden. Es schien als würde
Rafiki gewinnen, aber auf einmal entfachte Kraft aus Guvu, er schlug den Meno zur Seite, rannte schneller als ein normaler
Oger zu Rafiki und packte ihm:"Du bist erledigt!", sagte Guvu und holte zum Schlag aus, "Verdammt!", schrie Rafiki,
schloss seine Augen und wandte sein Gesicht ab. "Jaaaa!!! Gib ihm den Todesschlag!!", jubelten die Dorfbewohner.
"Halt.....", rief LL dazwischen, "Wenn du ihm töten willst, dann muss du erst an mir vorbei!". Guvu warf Rafiki aus dem
Kampffeld und lachte:"Du bist hier also der Vize-Chef, es hat sich rum gesprochen, das du Ufundi besiegt hast!", Guvu
trat näher zu LL, er blickte zu ihm runter:"An dir vorbei!? Ein Kinderspiel, es war sicher nur Glück, das du Ufundi besiegt
hast!", das Publikum wurde immer größer:"Wow, ein Kampf zwischen Guvu und LandLord, dem Vize-Chef, das wird
sicher ein Spektakel!", rief ein Dorfbewohner. LL und Guvu machten sich bereit:"Ich werde dir alle Knochen brechen
und keiner wird dir helfen!", prophezeite Guvu, "Meiner Inneren Kraft hat noch niemand standgehalten!", erwähnte Guvu.
Rafiki machte sich Sorgen um LL:"Pass blos auf, er ist nicht zu unterschätzen!", rief er LL zu, während er seinen Meno
verarztete. Der Kampf begann, Guvu rannte auf LL zu, er hatte Panzerhandschuhe aus gehärteten Stahl. LL wich ihm
aus, das machte er bei jeden seiner Angriffe, aber er bemerkte, das es Guvus Taktik war, "Ha ha, je mehr
ich an Ausdauer verliere, desto eher kann ich meine Innere Kraft freisetzen!" LL rannte auf Guvu zu und griff mit seinen
Säbel an, er traf Guvu, beabsichtig nur leicht am Arm und fügte ihm ein Schnittwunde zu. "Ich darf ihm nicht töten, aber
das wird schwer sein, er will ja mich töten!", dachte sich LL. Guvu blieb stehen, er lachte:"Jetzt ist es soweit, ich
entfache mein Innere Kraft!!", schrie er. Das Publikum jubelte auf. LL machte sich gefasst. Guvu schrie auf und die
Menge gleich mit, er rannte sehr schnell auf LL zu und holte zum Schlag aus, der den Kampf schnell entscheiden
sollte. LL sah das, er benutzte eine Nebelbombe um sich zu verschleiern, Guvu stoppte und sah sich um:"Versteck
dich nicht, das ist unfair!", meckerte Guvu. "Wir sind in einem Dorf, dass von einem Assassinem gegründet wurde!",
konterte LL. Guvu versuchte LL in den Nebel zu finden, er schlug wild um sich, aber er traf nichts außer Luft. Der Nebel
lichtete sich langsam, Guvu hatt LL im Blick und rennt direkt auf ihm zu, auf einmal wurde Guvu langsamer:"Oh nein,
meine Innere Kraft lässt langsam nach!", dachte er sich, LL sah das sofort, er rannte ihm entgegen, sprang auf ihm und
hielt ihm die versteckte Klinge an den Hals:"Pech, du hasst verloren." Das Publikum schrie auf:"Jaaaaaa, LL hat
gewonnen!!", sie kamen näher zu LL um ihm zu gratulieren. LL half Guvu hoch, der gerade zusammengebrochen war.
"Warum tust du das?", fragte Guvu verwirrt. "Du hast Stärke, das gefällt mir, wenn wir alle zusammenarbeiten, kann uns
nichts mehr aufhalten!" LL hielt seine Hand vor, Guvu zögerte, aber dann schlug er ein. Rafiki kam zu den beiden um mit
LL zu reden:"Das war super, du bist ein warer Kämpfer!", belobte Rafiki LL. "Und? Vertragt ihr euch jetzt?", fragte LL
Guvu und Rafiki. Beide zögerten,aber dann reichte Rafiki, Guvu die Hand:"Auf eine gute Zusammenarbeit!", sprch Rafiki.
"Auf eine gute Zusammenarbeit!", wiederholte Guvu und schlug ein. LL verließ den Dorfplatz, während die beiden
miteinander redeteten, "Ein harter Tag, Elezo und Ufundi werden wohl erst morgen zurückkommen." LL ging in seiner
Hütte und lies sich ins Bett fallen.

Guvu's Panzerhandschuhe aus gehärteten Stahl (2 davon)
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Rafiki's Kampf-Klauen
Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren





© by Valon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LandLord« (26.11.2010, 19:40)


10

27.11.2010, 19:51

27. November
LL ging mal wieder durch das Dorf, im war langweilig. "Ich gehe mal zu der Schmiede, mal sehen wie weit die Rüstung
ist...", dachte sich LL. An der Schmiede angekommen musste er feststellen, das die Tür verschlossen war, "Mist, Elezo
und Ufundi wollten auf Nummer sicher gehen." LL sah einen Zettel, der an der Tür genagelt war, er war für ihm bestimmt.
LL nahm den Zettel und lass ihm:"Lieber LandLord, ich weiß, das du während unserer Reise nach Kronos, unsere
Dorfbewohner auf den richtigen Pfad bringst, ein paar Bewohner unseres Dorfes sind nicht sehr teamfähig und deshalb
hast du insgeheim die Aufgabe bekommen, unsere Dorfbewohner zu einigen, ich hoffe es ist dir während unserer Reise
gelungen, deine Kamaraden Elezo und Ufundi." LL steckte den Brief ein, "Das ist also meine Aufgabe hier, dieser Elezo."
LL musste lachen. Er holte den Brief nocheinmal raus, auf der Rückseite war eine Liste von Dorfbewohnern, die auf den
rechten Pfad gebracht werden müssen. "Ah, da hab ich ja schon fast alle erledigt, fehlt nur noch Kuponya" LL ging zu der
Hütte mit dem Zeichen eines Trankes, dort würde er Majani finden. Am Haus angekommen klopfte er an, eine kurze Zeit
später machte jemand die Tür auf, es war Majani. Sie sprang LL an, dabei fiel er um und umarmte ihm. "Hast du dich
umentschieden?!", fragte Majani erwartungsvoll. "Ich kann keine Beziehung beginnen...LL befreite sich aus der
Umarmung und stand wieder auf. "Ich suche deinen Vater, er soll nicht sehr teamfähig sein...", erklärte LL Majani. "Ja, er
ist trotz seiner Fähigkeit andere zu heilen nicht sehr teamfähig, er heilt sie zwar, aber tut das sehr ungern, diese Fähigkeit
ist fast nur ihm vorbehalten." LL dachte nach, "Stell mich deinen Vater vor!", schlug LL vor. Majani führte LL zu Kuponyas
Hütte, es war mit einer grünen Schlange gekennzeichnet. LL klopfte an. Die Tür ging auf und Kuponya zeigte sich, er sah
sehr alt aus und sehr genervt. "Was willst du!?", schnaubte Kuponya. "Ich muss mit dir reden, es geht um die Einheit des
Dorfes.", erklärte LL. "Die Einheit des Dorfes ist mir völlig egal!", widersprach Kuponya. Er wollte die Tür wieder schließen,
aber stoppte ihm. "Warum ist dir die Einheit des Dorfes egal?", fragte LL nach. "Ich musste zu sehen wie der Kichwa meine
Frau umgebracht hat, als er das Dorf überfaleen hat und Elezo und Ufundi auf Jagt waren, das Dorf hat nichts unternommen,
ihnen war das Leben eines einzelnen egal, ich schwöre Rache gegen den Kichwa, solange ich lebe!". LL packte die Schulter
von Kuponya, "Deshalb vereine ich das Dorf, damit sowas nie wieder passiert, außerdem... ich habe den Kichwa erlegt."
Kuponya schweigte, dann sah er LL an, "Ich werde mis es überlegen...", sagte Kuponya und schloss die Tür. "Dann muss
ich eben warten.", seufzte LL. Majani klammerte sich an LLs Arm, "Kann ich zumindest an deiner Seite sein?" LL überlegte,
"Ok..." Majani lächelte, "Vielen Dank!!!", sie klammerte sich fester an LLs Arm. "Ich hoffe, das reicht fürs erste.", dachte
sich LL. Er ging mit Majani am Schlepptau zum Dorfplatz um Rafiki und Guvu zutreffen. "Hey, seit wann seit ihr beide ein
Paar?", Guvu klang verwirrt. "Jeder braucht mal einen Partner", sagte Rafiki zu Guvu. "Das ist nichts Ernstes.", erwiderte
LL. "Sie will nur in meiner Nähe sein, sonstnicht.", erklärte LL. "Was wollen wir besprechen?", fragte Rafiki in die Runde.
"Wie wir den Kivuli erlegen können.", schlug LL vor. Guvu lachte, "Gegen ihm habe nicht mal ich eine Chance!" "Der Kivuli
ist das blutrünstigste Monster in den Kifu-Bergen, wie wollen wir das Ding erlegen?", fragte Rafiki. "Elezo und Ufundi bitten
im Dorf Kronos um Unterstützung, mit mehr Kämpfern wird es leichter, aber lass uns warten bis die beiden zurückkehren."
LL veranschiedete die beiden und ging mit Majani, die immer noch an LLs Arm klammerte vor seine Hütte. "Jetzt musst du
mich aber los lassen.", forderte LL auf. Majani lies los und gab LL einen Wangenkuss. "Gute Nacht!", "Dir auch", erwiderte
LL und ging in seiner Hütte.





© by Valon

11

28.11.2010, 17:52

28. November
LL hatte das Gefühl, das sein Training beendet ist, er seine Aufgabe hier erfüllte hat, ab diesem Zeitpunkt wusste er nicht, das einige aus dem Dorf Kronos hier her ziehen würden, er wartete auf Elezo und Ufundi.
Elezo, Ufundi und die Händler verließen das Dorf Kronos, sie gingen Richtung berge. Nach einem langem Fußmarsch waren sie vor einer dicken Nebelwand, "So, haltet euch alle am seil fest, Ufundi wird euch zum Dorf führen.", sagte Elezo und band das seil um Ufundi. Man konnte im Nebel nichts sehen, es war Spannung in der Luft. Sie gingen immer tiefer hinein, bald waren alle hinter der Nebelwand. "Hier sind wir, das ist unser Dorf Ukungu!". die Gruppe ging in das Dorf hinein, am Dorfplatz angekommen erklärte Elezo alles was man im Dorf wissen sollte, dann gab er ihnen freies Geleit, "So, nehmt die Hütten die frei sind, ihr könnt euch nun im Dorf umschauen.

Lieber Leser, ab diesem Zeitpunkt knüpfe ich wieder am Urwald RPG an, für alle Urwald RPG-Spieler hier, ist das Dorf Ukungu freigeschaltet.





© by Valon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LandLord« (28.11.2010, 17:52)


Ähnliche Themen