Sie sind nicht angemeldet.

Tigrexkiller100

Kula-Yu-Ku Killer

  • »Tigrexkiller100« ist männlich
  • »Tigrexkiller100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Spielt zurzeit: Animes *.*

Wohnort: Auf einer Flasche

Beruf: Mineralwasserflaschenverschluss

  • Nachricht senden

1

23.11.2010, 17:23

Lauf der Jäger

Das ist meine erste story krit und Vorschläge per Nachricht


Kapitel 1: Der erste Kampf


[font='&quot']Ein Schrei Riss Mich heute morgen aus dem Schlaf. Als Ich aus meiner Hütte rannte
um nachzusehen was passiert ist, sah ich wie Lukas mit einen Rudel Jagis
kämpfte. Ich rannte zurück in meine Hütte und nahm mir ein Küchenmesser aus dem Schrank, als Schild nahm ich ein
Backblech. Ich ging wieder raus um ihm
zu helfen. Da dies mein erster Kampf war, hatte ich ziemliche angst die ich
dann aber überwinden musste. Ich schlich mich vorsichtig in die nähe des ersten
Jagi und steckte ihm von hinten das Messer direkt in die Wirbelsäule. Der
andere Jagi kam nun auf mich zu und schlitzte mir mit seinen scharfen krallen
das Bein auf. Trotz der schmerzen musste ich weiter kämpfen, ich rammte den
Jagi mein Messer in die kehle dieser dann einfach umgefallen ist. „Danke Yuri.“
Bedankte sich Lukas „Kein Problem.“ Sagte ich mit schmerzverzerrtem Gesicht da
mein Bein noch schmerzte. „Yuri, komm mit ich bring dich zum Arzt“ sagte Lukas
und zehrte mich zum Arzt. „Was habt ihr da denn angestellt?“ fragte der Doktor „Äh
…. Nichts“ stammelte Lukas. „Ich bin an einen Ast hängen geblieben.“[/font]
[font='&quot']Sagte ich um keinen verdacht zu schöpfen. Denn ohne Genehmigung Monster zu töten war
untersagt. „ Das will ich ja auch hoffen.“ Sagte der Doktor und wickelte mir
einen verband um. Dann gingen wir wieder
raus „ Yuri lass uns um eine Genehmigung bitten.“ sagte Lukas „Ja du hast recht
es hat schon was gegen Monster zu kämpfen.“ Lachte ich.[/font]


~†~
„Es ist Krieg“ sprach der Tod, warf die Sense weg
und stieg auf seinen Mähdrescher.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tigrexkiller100« (23.11.2010, 17:22)


Tigrexkiller100

Kula-Yu-Ku Killer

  • »Tigrexkiller100« ist männlich
  • »Tigrexkiller100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Spielt zurzeit: Animes *.*

Wohnort: Auf einer Flasche

Beruf: Mineralwasserflaschenverschluss

  • Nachricht senden

2

24.11.2010, 15:20

Kapitel 2:Das Training beginnt

Am nächsten tag gingen wir dann zum Ausbilder. Mit diesen sind wir in die nähe des Gebirges gegangen und haben was über die verschiedenen Monster dort gelernt.Dort haben wir auch Pepes erlegts,ausgeweidet und ihr Fleisch gekrillt. "nehmt ein stück, ihr müsst euch an den Geschmack gewöhnen." sagte der Ausbilder also nahmen wir ein stück. Es hat uns überascht das es so gut geschmeckt hat. "Nach 3Stunden in der nähe des eisigen Gebirges, gingen wir ins Dorf zurück. "Boa, da wars ja kälter als bei uns" beschwerte sich Lukas bei mir. "du hast recht, ich will gar nicht wissen wo's morgen hingeht" fügte ich hinzu. Am nächsten Tag gingen wir dan in den Flutwald "Hier ist's ja auch nicht besser als im Gebirge!"Schimpfte Lukas.Lachend sagte der Ausbilder nur "So ihr werdet aber heute alleine nach rotkorallensteinen tauchen" "WAS" Schrien wir entsetzt. "Wir sind mit einen Backblech und einen Küchenmesser bewaffnet" erklärte ich den Ausbilder "Es geht nicht um die Ausrüstung sondern um den Mut und der Technik"Sagte der Ausbilder stren und ging zum Basislager. "Na toll..... hast du vieleicht ne Ahnung wo wir die Steine finden könnten" fragte ich Lukas. Der soforte ein Buch aus der Tasche zog. "Hier lies" :Rotkorallensteine: Befinden sich im Wasser und sind leicht zu finden aber vorsicht, denn meist sind Ludrothe in der nähe. "Wenigstens ein Anfang" sagte ich und wir gingen los. Wir waren am Wasser angekommen und sprangten hinein. Ich deutete auf die Ludrothe die auf uns zu kammen und deutete ihn daraufhin das er die steine suchen soll.Ich machte die Ludrothe auf mich aufmerksam und tauchte auf. Die Ludruthe verfolgten mich nun, deshalb ging ich an land wo sie mir (hoffentlich) unterlegen sind. Ich blockte und weichte den meisten angriffe aus, doch ein Ludroth bis mir in den Arm. Zum Glück kam Lukas mit den Steinen zurück und half mir sie zu bekämpfen. Im anschlus gingen wir richtung Basislager

~†~
„Es ist Krieg“ sprach der Tod, warf die Sense weg
und stieg auf seinen Mähdrescher.

Tigrexkiller100

Kula-Yu-Ku Killer

  • »Tigrexkiller100« ist männlich
  • »Tigrexkiller100« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 108

Spielt zurzeit: Animes *.*

Wohnort: Auf einer Flasche

Beruf: Mineralwasserflaschenverschluss

  • Nachricht senden

3

25.11.2010, 16:31

Kapitel 3: Das war erst der Anfang

"Wo liegt eigentlich das Basislager?" Fragte Lukas "Warte kurz" ich zog eine landkarte aus meinem Rucksack. "Ich glaube da entlang" und zeigte mit den finger nach südwesten.Wir gingen jetzt schon ca. 30Min als plötzlich ein Brüllen im see vor uns ertöhnte. "W-W-WAS WAR DAS!?" fragte Lukas mich mit einen hauch Angst in der Stimme "Ich würde mal auf das tippen, LOS IN DECKUNG!" engegnete ich. wir gingen ins Dickicht und spähten vorsichtig zum feind. "Das ist ein König Ludroht, sieht schwer verletzt aus" flüsterete ich "pssst" zischte Lukas und zzeigt auf einen Vorsprung. Auf diesen standen 2 Jäger mit Armbrust und Bogen. "Hey, könnt ihr uns helfen?" flüsterte eine Jägerin hinter uns "Bei was?" fragte ich mit einer vorahnung "Den Ludroth king killen, bei was sonst?" Lachte sie leise"Klar besser killen als was weis ich wielange warten bis er uns findet" Entgegnete ich. Deshalb schlichen wir uns in die nähe des Ludrothes.



Fortsetzung folgt


~†~
„Es ist Krieg“ sprach der Tod, warf die Sense weg
und stieg auf seinen Mähdrescher.

Ähnliche Themen