Sie sind nicht angemeldet.

Jinouga

Jägerschüler

  • »Jinouga« ist männlich
  • »Jinouga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Spielt zurzeit: Monster Hunter Tri und bald hoffentlich Monster Hunter Potable 3rd

Wohnort: Paderborn-Wewer

Beruf: Monster Hunter Tri zocken^^

  • Nachricht senden

1

09.12.2010, 16:36

Erlebnis meines Lebens...

Vorwort :

-Es darf NICHTS kopiert werden, alles steht unter Copyright ©
-Der Inhalt kommt aus dem Monster Hunter Teil: Monster Hunter Tri
-Bei Rechtschreibfehler oder sonstigem bitte KEINE Pn schreiben
-Renommees und gute Bewertungen sind gerne gesehen :thumbsup:
-Der Diskussionsthread ---> [Feedback und Verbesserungsvorschläge u.s.w. ] Erlebnis meines Lebens...

Spoiler
Personen der Story
Gerrie
Spoiler
Hauptperson der ganzen Geschichte
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Robbie
Spoiler
Sohn der Dorfchefs
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Norman
Spoiler
Der Dorfchef
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Christy
Spoiler
Gildenthekenmädchen
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

George
Spoiler
Der Dorfschmied
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Cha-Cha
Spoiler
Ein Schakalaka-Kind
zum Lesen den Text mit der Maus markieren
zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Der erste Teil der Story


Die Ankunft

Es war ein Nachmittag an einem heißen Sommertag. Gerrie kam grade als Neuzugang der Jägereinheit in das Dorf Moga. '' ENDLICH!!! Nach 2 Tagen Reise auf einem alten Gildenschiff! '' , freute sich Gerrie. ''Schau mal Robbie.'' sagte der Dorfchef. Er antwortete darauf : ,,Auf dem Schiff steht ganz groß , ,, GILDENSCHIFF '' . Bestimmt ein Neuzugang...
''pfff'' noch so'n Anfänger. '' Das Schiff dockte an. Es krachte einmal ganz laut. Das ganze Dorf stand eine Minute still. Gerrie trat aus dem Schiff. '' Da ist ja der Neuling ! ''. Die Stimme kam von , natürlich, Robbie. Die Einwohner schauten wieder weg und ziehten ihr '' Ding '' weiter durch. '' '' Das wird ein sehr langer erster Tag... '' , dachte Gerrie. Er packte sein Gepäck aus dem Schiff und ging zu seinem neuen zu Hause rüber. Der Spruch ''Klein aber fein'' hing an der Hauswand. Er legte seine Koffer ab und ging eine Runde durch das Dorf, schaute sich die Läden an und knüpfte ein paar neue Kontakte, wie zum Beispiel mit dem Dorfschmied, George. Gerrie fand ihn eigentlich recht sympatisch . Als er mit seinem Spaziergang fertig war untersuchte er mal sein Haus. Er sah diese komische blaue Box. Er öffnete sie und fand dort ein paar Anfängerwaffen, wie das Eisenschwert, das Jägermesser und den Eisenhammer. Er packte sich den Hammer und ging sofort in den Moga Wald, um seine neue Waffe zu testen. Damit wäre so zu sagen Gerries erste Quest begonnen.
Divine Dragons
Name: Shadow
Liga-Status: Pro Liga
Gilden Rang: Mitglied
HR: 51+


von OddBod

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Jinouga« (12.12.2010, 15:40)


Wii-Homebrew Topsites

Jinouga

Jägerschüler

  • »Jinouga« ist männlich
  • »Jinouga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Spielt zurzeit: Monster Hunter Tri und bald hoffentlich Monster Hunter Potable 3rd

Wohnort: Paderborn-Wewer

Beruf: Monster Hunter Tri zocken^^

  • Nachricht senden

2

11.12.2010, 11:22

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft...

Als Gerrie im Wald ankam, aß er sofort sein '' Gebratenes Stake '' das er zuvor vorbereitet hat. Er rannte los . Er sammelte ein paar Kräuter und Blaupilze ein, tötete ein paar Jaggis und sammelte ein paar Rohstoffpunkte . Er wollte grade die Jaggia untersuchen, aber dann PLÖTZLICH... ''AAhhhh, Fu.... ! '' ein Rathalos erschien und schlug ihn mit einem Sturzflug weg. Er holte auch sofort seinen Eisenhammer heraus, und versuchte den Rathalos Ohnmächtig zu schlagen... vergeblich. Der Rathalos landete einen perfekten Gift-Krallenhieb aus der Luft und machte damit Gerrie bewusstlos... 'Awww, wa... was ist los...? Was ist passiert ?'' fragte sich Gerrie als er aufwachte. ''Ein Rathalos schlug dich bewusstlos.'' antwortete Norman auf seine Frage. ''Hier, trink dies.'' sagte Christy, das Questthekenmädchen. Sie gab ihm einen Heiltrank, der aus Kraut, Blaupilzen und Honig besteht, also einen Mega-Trank. *hust* *hust* Wie es scheint, schmeckt der Trank ihm nicht, aber egal, solange der Trank hilft... Gerrie stand wieder auf und schaute sich um. Er war wieder in Moga. 'Hahahaha, typisch, für einen Anfänger! '' Alle schauten sich um, aber Gerrie wusste sofort, um wen es sich hier handelt, nähmlich um Robbie. Irgentwie hatte Robbie was gegen Gerrie, aber er kam nicht drauf. Robbie trat hervor, unzwar genau vor die Nase von Gerrie. '' Versuch sowas noch EINMAL... dann lass ich dich dort liegen. Ohne mich, hätte der Rathalos dich zum Mittag verspeist, also lass diesen Mist, und arbeite dich gerechtfertigt vor, VERSTANDEN ?! '' ''J... Jaa, unter einer Bedingung.'' antwortete Gerrie. Robbie darauf hin '' Die Bedingung wäre...?'' '' Du unterrichtest mich im Jagen, Verjagen und Fangen von Monstern, sind wir uns da einig?'' Robbie musste überlegen. Er antwortete schließlich '' Ja, O.K. . Aber nur Nachmittags, weil da in dem Moga Wald am wenigsten los ist und du erst deine Gilden-Quests erledigen musst.'' ''O.K. , dann morgen Nachmittag, gut.'' beschloss Gerrie. So schnell Robbie auch kam, verschwand er wieder. Gerrie begab sich in sein Haus und legte sich hin. Er machte eine kurze Pause. Er starrte an die Decke und sagte: ,, Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft...'' daraufhin schlief er ein.
Divine Dragons
Name: Shadow
Liga-Status: Pro Liga
Gilden Rang: Mitglied
HR: 51+


von OddBod

Jinouga

Jägerschüler

  • »Jinouga« ist männlich
  • »Jinouga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Spielt zurzeit: Monster Hunter Tri und bald hoffentlich Monster Hunter Potable 3rd

Wohnort: Paderborn-Wewer

Beruf: Monster Hunter Tri zocken^^

  • Nachricht senden

3

11.12.2010, 17:16

Der erste Erfolg

Der neue Tag brach an. Gerrie stieg aus seinem Bett heraus und wusch sein Gesicht mit Wasser ab. Er zog sich an und ging nach draußen. Es war grade 8:30 Uhr am Morgen, und das ganze Dorf stand schon auf den Beinen. '' Hey Gerrie.Na, hast'e schön geschlafen ? '' rief George zu ihm runter. '' Immerdoch. Nach so einem Schlag gestern . '' rief Gerrie zurück. Er ging zu der Kantine und war erstmal am Frühstücken. Einen Moga-Saft, mit ein paar Mega-Tomaten und ein bisschen Brot. Nachdem er gegessen hat, begab er sich sofort zu Christy, um seine erste Quest zu starten. '' Ach, hallo Gerrie. Schön zu sehen das es dir besser geht.'' ''Naja ein paar Kopfschmerzen habe ich schon noch, aber die werden sich bestimmt legen.'' antwortete Gerrie. '' Welche Quest nehme ich jetzt, hmmmmm... Ahh, genau. Ich knöpfe mir den Großjaggi vor. Das wäre ne gute Sache.'' dachte sich Gerrie. ''Ohh, gute Wahl. Eigentlich eine sehr beliebte Anfänger Quest.'' sagte Christy. Er nahm die Quest an, mixte sich ein paar Tränke, nahm eine Schockfalle seinen Eisenhammer und lief los in den Moga Wald. Er hatte nähmlich vor dieses mal ein Monster Ohnmächtig zu schlagen. Er ging los. Er traf ein paar Feyline auf dem Weg zum Lager. Die Feyline gaben ihm eine komisch grün aussehende Kugel. Die Feyline wollten, das Gerrie diese Kugel auf den Boden wirft. Er warf sie also auf den Boden und die Kugel zersprang. Aus der kam dann grüner Rauch, der Gerrie plötzlich irgentwie zum Lager teleportierte. '' Sehr hilfreich, so eine müsste ich mir auch mal machen...'' dachte sich Gerrie. Er ging zu der blauen Box, nahm die Tränke, die Rationen, das faule Fleisch und die Blitzbombe heraus. Er lief los und suchte die ganze Landschaft nach dem Großjaggi ab. Er fand ihn schließlich in dem 4. Feld, wo er grade etwas Wasser trinken wollte. Gerrie schlich sich an und versteckte sich hinter einem Felsbrocken. Er packte seinen Hammer aus und lief planlos auf dem Großjaggi zu. Der Großjaggi drehte sich aber um, und gab ihm einen Tail-Kick, mitten ins Gesicht. Gerrie fiel um , stand aber wieder sofort auf. Er holte aus und täuschte aber an. Der Großjaggi versuchte noch einen Tail-Kick, aber der ging daneben. Das war Gerries Chance einen Volltreffer zu landen. Er versuchte es... der Schlag ging aber einen Centimeter an dem Kopf vorbei. Er dachte sich : ,, O.K. , dann eben beim nächsten Versuch.'' Er holte nochmal, aber dann kam ihm der Großjaggi zuvor. Er schlug ihn mit seinem Kopf weg und sprang auf ihn drauf. Gerrie konnte sich grade noch wegrollen. Er stand auf und sprang einmal zur Seite. Der Großjaggi schlug wieder daneben und das nutzte Gerrie aus. Er holte aus und traf den Großjaggi total am Kopf. *KNACK* Der Kamm war zerstört worden. '' Gut, gut. Ein kleinen Teil habe ich hinter mir.'' machte sich Gerrie klar. Der Großjaggi fiel auf den Boden. Die Chance nutzte Gerrie und baute seine Schockfalle auf. Er lag noch ein Stück faules Fleisch hinein, damit der Großjaggie auch 100% in die Falle läuft. Gerrie stellte sich hinter die Falle und wartete ab. Der Großjaggi stand auf und brüllte wie wild um sich herum. Der Großjaggi lief auf Gerrie zu. Gerrie dachte : ,, So, jetzt nur noch in die Falles rennen, dann ist er mir ausgeliefert.'' Der Großjaggi lief hochspurig auf ihn zu, aber dann... Der Großjaggi sprang über die Falle , voll auf Gerrie drauf. Gerrie lag erstmal 5 Sekunden auf dem Boden. Dann stand er auf. Er lief erstmal wieder hinter den Felsbrocken und nahm zwei Tränke zu sich. Er sprang wieder hervor und versuchte es nochmal mit der Falle. Er stellte sich wieder hinter die Falle und wartete ab. Der Großjaggi kam wieder angerannt, aber diesmal rannte der Großjaggi in die Falle. ''JETZT!!!'' Gerrie packte sein Hammer aus, lud ihn voll mit Power auf und dreschte voll auf den Kopf des Großjaggis. *KNACK KRACK * Der Kopf der Großjaggis wurde zertrümert. Der Großjaggi lag Ohnmächtig auf dem Boden. Gerrie nutzte erneut die Chance und schlug auf den Großjaggi die ganze Zeit ein. Der Großjaggi stand auf, und humpelte weg. Aber dann... *WUSCH* Gerrie warf eine Blitzbombe und der Großjaggi blieb stehen, weil er geblended wurde. Gerrie dreschte jetzt solange auf ihn ein, bis der Großjaggi starb. Die Blendung war vorrüber. Gerrie und der Großjaggi stehen sich jetzt gegenüber, Auge vor Auge. Alles war eine Sekunde still. Dann... der Großjaggi fiel um. Gerrie lief zum Großjaggi hin, und schaute nach. Kein Puls mehr, der Großjaggi war jetzt endgültig tot. Gerrie schnitt ein paar Sachen aus ihm aus , die er für neue Waffen und Rüstungen gebrauchen könnte. Er lief zurück zum Lager, wo ihn schon die Helfer-Feyline erwarteten. Sie brachten ihn zurück in das Dorf. Als er ankam, bekam er dort seine Objekt- und Geldbelohnung. Alle aplaudierten zum ersten Sieg . Alle, ausser Robbie. Der wartete schon auf Gerrie um sein Training zu beginnen. Robbie schaute ihn misstrauisch in die Augen. Gerrie verstand sofort was Robbie wollte. Gerrie lief zu George und ließ sich dort das Jaggi-Rüstungsset mit einem Robustem Großschwert machen. Er lief zurück zu Robbie und sagte ihm: ,, Hey, siehst du das, meine Rüstung , meine Waffe und die Dorfbewohner aplaudieren für mich. Ich habe meinen ersten Erfolg hinter mir.'' Robbie aber antwortete nicht.
Divine Dragons
Name: Shadow
Liga-Status: Pro Liga
Gilden Rang: Mitglied
HR: 51+


von OddBod

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jinouga« (11.12.2010, 17:16)


Jinouga

Jägerschüler

  • »Jinouga« ist männlich
  • »Jinouga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Spielt zurzeit: Monster Hunter Tri und bald hoffentlich Monster Hunter Potable 3rd

Wohnort: Paderborn-Wewer

Beruf: Monster Hunter Tri zocken^^

  • Nachricht senden

4

12.12.2010, 14:48

Ein neuer Freund, ein neuer Feind

Nach stundenlanger Diskussion entschlossen sie sich in den Moga Wald zu gehen. Gerrie nahm sein neues Großjaggi-Set mit seinem Robusten Großschwert. Robbie nahm sein Rathalos-Set mit dem Hurrican Hammer (L). Sie rannten los, in den Moga Wald. Heute wollten sie am Meer üben, weil Gerrie noch nicht den Unterwasser-Kampf ausprobiert. Sie rannten also zum 10. Feld wo Robbie, dem Gerrie die Grundlagen der Meeres erklären wollte. Sie tauchten im Meer ab, und untersuchten ein bisschen den Meeresgrund. Als sie wieder auftauchten, sahen sie ein komisch grünliches Wesen auf einem Stück Holz auf dem Meer treiben. Sie schwommen näher heran um zu sehen was es war. Gerrie nahm das Wesen auf und schüttelte es wach. '' Wach auf, wach auf.'' rief er. *SPUCK SPUCK* Das Wesen öffnete langsam seine Augen. ''Wer bist du ?'' fragte Robbie. ''Ähhhh... Ich sein Cha-Cha.'' antwortete das Wesen. ''Und von wo bist du ?'' fragte Gerrie. ''Ich sein von Schakalaka-Stamm. Aber nicht mehr wissen wo Stamm sein.'' antwortete Cha-Cha. ''Große Monster machen bumm bumm,während ich haben ''gejagt'' auf meine Kopfi, dann ich nichts mehr sehen. Letzte ich haben gesehen, war Blitze, ganz groß.'' ''Große Blitze ?! Oh nein... das bedeutet ... Der Lagiacrus ist im Anmarsch ! '' merkte Robbie. Gerrie schaute nach unten. Es blitzte so komisch... *BAAMMM* Ein Blitzball schoss aus dem Wasser. ''WOOOOWW, oh mein Gott. Was war das ?! '' rief Gerrie. '' DER LAGIACRUS ! ACHTUNG !!! '' rief Robbie. Alle rannten aus dem Wasser heraus. *BUUUMM* Noch ein Blitzball. Der aber knallte gegen die Höhlendecke. Die Höhle ist der einzige Weg zum Dorf. Große Steine und Felsbrocken fielen von der Decke, und versperrten den Weg zu der Höhle. Gerrie nahm Cha-Cha über die Schulter und sie versteckten sich hinter einer Sanddüne. Robbie schlug was vor: ,, Wir müssen gegen den Lagiacrus ankommen, sonst kommen wir hier nicht mehr weg. '' ''O.K. , probieren wir es. Wir haben doch sowieso nichts zu verlieren, außer unser Leben.'' antwortete Gerrie. ''Genau dieses Monster haben gemacht bumm bumm auf meine Kopfi. Müssen nehmen Rache ! '' sagte Cha-Cha. ''Cha-Cha, du versuchst die Steine vom Eingang der Höhle weg zu tragen. Robbie, wir kämpfen gegen den Lagiacrus. Also, los gehts !'' weißte Gerrie alle zu. Gerrie und Robbie rannten auf den Lagiacrus zu, und Cha-Cha zu der Höhle. Robbie und Gerrie sprangen in das Wasser und kämpften gegen den Lagiacrus. Der Lagiacrus wollte einen Tail-Kick landen, der aber daneben ging, weil Gerrie und Robbie zu weit weg standen. Robbie zückte seinen Hammer und hatte vor den Lagiacrus Ohnmächtig zu schlagen. Er lud seinen Hammer auf, um eine starke Schlagkombination auszuführen. Der Lagiacrus kam näher heran. Robbie nutzte das aus und landete einen gezielten Schlag auf den Kopf. Als erstes geschah nichts, aber dann schlug Robbie weiter auf den Kopf ein. *KNACK* Der Lagiacrus wurde Ohnmächtig. Gerrie und Robbie schlugen weiter und weiter auf den Kopf ein. *KRACK* Die Hörner zerbrachen.*RAAHHHHH* Der Lagiacrus schrie einmal ganz laut auf. Er hatte schwere Wunden am ganzen Kopf. Der Lagiacrus floh. Gerrie und Robbie versuchten den Lagiacrus noch einzuholen, aber der war zu schnell. Der Lagiacrus floh in die weiten der Meere. Gerrie und Robbie nahmen sich die Überreste der Hörner. '' 50 , 50 , O.K. ?'' fragte Gerrie. Robbie antwortete: ,, Klar, von mir aus . '' Sie schwommen aus dem Wasser und halfen Cha-Cha beim tragen der Steine. ''Ich weit gekommen bin. Fast hälfte ich weggemacht haben.'' informierte Cha-Cha die beiden. Gerrie erzählte Cha-Cha jedes Detail der Kampfes, und truge dabei die Steine weg. Alle wurden immer bessere Freunde, mehr und mehr. Sogar Gerrie und Robbie. Ob das gute Auswirkungen auf Gerries Zukunft hat ? Wer weiß ? Cha-Cha aber schwor, Gerrie immer treu zu bleiben. Er sagte ihm, das er immer bei Quests helfen möchte und ihn mit seinen Tänzen unterstützen möchte. Robbie wollte Gerrie weithin unterrichten. Nach einer langen Zeit, erkannten sie, das sie das Wegtragen der Steine heute nicht mehr schaffen würden. Sie legten eine Pause ein. Daraufhin schliefen alle ein.
Divine Dragons
Name: Shadow
Liga-Status: Pro Liga
Gilden Rang: Mitglied
HR: 51+


von OddBod

Jinouga

Jägerschüler

  • »Jinouga« ist männlich
  • »Jinouga« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Spielt zurzeit: Monster Hunter Tri und bald hoffentlich Monster Hunter Potable 3rd

Wohnort: Paderborn-Wewer

Beruf: Monster Hunter Tri zocken^^

  • Nachricht senden

5

16.12.2010, 17:50

Die Warnung

Die Sonne ging auf. Alle schliefen noch und lagen auf dem Boden. Die Sonne schien Gerrie direkt in sein Gesicht. *GÄÄHHN* '' Huuuu. Ähhh, Leute. Kommt, aufstehen. Wir sind immernoch im Wald. '' rief Gerrie. Wie, was, wo !? Ähhhh, ohh. Guten Morgen !? *STRECK* Robbie stand auch langsam auf. '' Schau mal Robbie !? '' merkte Gerrie. Cha-Cha war die ganze Zeit am schufften, und hatte bereits alle Steine weg getragen. Robbies eindruck war : ,, Ähhhh, wow ?! So ein kleiner, aber wie hat der das geschafft ? Na, egal... '' Sie liefen durch den Tunnel, durch alle Felder, geradewegs zum Dorf zurück. Als sie ankamen, kam auch sofort Norman runter gelaufen, um zu schauen, ob es den Dreien in Ordnung geht. Alles im grünen Bereich. Gerrie fing sofort an alles zu erzählen, was am letzten Tag geschah. Er ließ kein einziges Detail aus. Er erzählte sogar wie sie Cha-Cha gefunden hatten. Er erzählte, bis zu einem bestimmten Punkt, unzwar bis zu dem Lagiacrus. Der Dorfchef erschrak. '' Ein großes Exemplar. Bestimmt über 47 Maloten groß dieses Ungetüm ! ( Größen- und Weitenangabe in Moga ) '' sagte Gerrie. Darauf antwortete Norman: ,, So ein Monster gehört getötet zu werden. Sonst zerstört der Lagiacrus unser ganzes Dorf ! '' '' Ich und Gerrie haben es fürs erste verjagt. Wir haben sogar ein paar Hornteile mitgebracht. Mal schauen was sich daraus machen lässt. '' kommentierte Robbie. Er holte die zerbrochenen Teile des Hornes aus seinem Klingenmeister-Beutel, und gab sie seinem Vater. Der ging hoch und gab sie dem Schmied weiter. Er schaute sich die Hörner kritisch an. Nach ein paar Minuten reiner Übelegungen kam er zum Entschluss, dass die Hörner nur für einen Lagiacrus-Helm ausreichen würden. Gerrie beschloss die Verarbeitung der Hörner doch bleiben zu lassen. '' Und... Was ist das da ? Dieses grüne ''Wesen'' ?! '' fragte Norman. Dieses grüne '' Wesen '' sprang plötzlich auf und schreite verwirrt herum: ,, Hey ! Ich nicht seien grünes Ungetüm. Ich seien Cha-Cha, aus Shakalaka-Stamm ! Sehr '' angesehen '' in unsere Stamm ich war, aber jetzt ich hier sein. Ich nicht weiß wie ich gekommen bin zu euch, aber die zwei haben finden mich auf Wasser, in große große Wald. '' '' Hahahaha.'' Der Dorfchef fing an zu lachen, weil er Cha-Cha so lustig fand. In seinen Augen fast wie ein grüner Flummiball. '' Hey, Gerrie. Da wir zusammen so viel durchgemacht haben, wäre es nur fair, wenn ich dich mal zu mir nach Hause einladen würde. Na, wie wärs ? '' fragte Robbie. Gerrie antwortete : ,, Ja klar komm ich zu dir. Sogar gerne. Sollen wir jetzt oder wann... ? '' '' Jetzt wäre eigentlich O.K. . '' Sie gingen gemeinsam rüber, auf die andere Seite der Dorfes, rein in das Haus von Robbie. Gerrie fiel sofort auf dass das Haus ganz schön geräumig war, und ziemlich groß. Robbie führte ihn herum, zeigte ihm die ganzen Dekorationen. Aber am Ende, zeigte er ihm was, wovor er vor Staunen fast in Ohmacht fiel... Robbie zeigte ihm eine Spezial-Kammer, wo er all seine Rüstungen und Waffen verstaute. Er besitzte alle Sets, vom Großjaggi bis zum Dämonjho. Er war eigentlich ein sehr erfolgreicher Jäger. '' Willst du vielleicht ein Set anprobieren ? '' schlug Robbie vor. '' Sehr gerne ! '' antwortete Gerrie und nahm sich sofort das Rathalos-Set. Nach stundenlanger Anprobiererrei, ging Gerrie nach Hause. Dieser Tag war eigentlich ein großer Schritt für die Freundschaft der beiden. Gerrie zog sich um und lag sich ins Bett. Er hatte vor sich für den Lagiacrus am nächsten Tag vorzubereiten. Daraufhin ging die Sonne unter und er schlief ein.
Divine Dragons
Name: Shadow
Liga-Status: Pro Liga
Gilden Rang: Mitglied
HR: 51+


von OddBod

Ähnliche Themen

Wii-Homebrew Topsites