Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Monster Hunter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shadowfall

Jägerschüler

  • »Shadowfall« ist männlich
  • »Shadowfall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Spielt zurzeit: MHFU

Wohnort: Irgendwo zwischen Deutschland und Italien

Beruf: Werd zum Reisebüromitabeiter ausgebildet, will aber mal Lehrer werden

  • Nachricht senden

1

15.05.2011, 20:48

Der Tag an dem die Nacht geboren war

Ok meine erste Story hier im Forum... wird mehrteilig...(und ich hoffe sie wird gut S: )



"Hallo?"
"Wer ist da?"
"Oh... nur ich..."
"Was ist nur mit dieser Welt geschehen."
"Wie nennen die Menschen uns noch gleich?"
"Monster..."
"Oh, ja ich vergaß..."
Die schatten schwanden, und auf die Stille der Dunkelheit folgte die Stimme des Tages... eine laute grelle Stimme in den Ohren des Drachenältesten, er verschwand im Nichts und wartete auf seine beiden Söhne....


In der Wüste nahe Kokoto.

"Ich hätte wirklich auf meine Tante hören sollen... aber nein ich musste ja auf das Kaltgetränk verzichten..."
Robert wanderte durch die Wüste, er war eingehüllt in ein pergamentfarbenes zerrissenes Laken das als Robe und Sonnenschutz dienen sollte, aber Robert brach fast unter seinem eigenen Gewicht zusammen, das einzige was ihn aufrecht hielt war ein alter Holzstock. Schweißperlen rannen über sein Gesicht und bleiben in den drei Narben unter seinem rechten Auge hängen. Seine Augen waren braun, fast schon golden und eine reptilienartige Pupille zog sich durch die Iris. Der Wanderer hatte braune Haut und schwarze Haare.
"Mann, es is noch so weit zur Hauptstadt... kein Wunder wenn man in einem Kaff wie Kokoto lebt...."

Plötzlich sank Robert's Stab tief in den Sand.
"Oh, nein Treibsand!"

Doch bevor er umfiel stieß der Stecken auf etwas das sich anfühlte wie.......Haut...
Durch Robert's Gewicht durchbohrte der Stock das Gewebe und drang tief in das Fleisch des fremden Wesens ein. Ein lauter Schrei war unter dem Sand zu hören, die Erde bebte unter Robert und etwas stieg aus dem Sand auf.
Robert brach den Stecken ab und sprang zurück, aus seinem Umhang zog er ein größeres Holzschild, das er wahrscheinlich um den Bauch befestigt hatte.
Schützend stellet er sich hin, und wartete auf dass das Untier sich aus den Tiefen des Sandes erhob, langsam rutschte das Korn der Wüste von dem gewaltigen Kopf eines Cephadromes.

Das Tier schwang den Kopf um einen Sandball auf Robert abzufeuern doch bevor es zum Schuss ansetzen konnte bohrte Robert seinen Stock in den Mund des Monsters. Blut spritzte als dieser wieder aus der Wange des Untiers trat. Der Cephadrome brüllte schrecklich als er sich bereit machte Robert einen Schlag mit seiner Hüfte zu verpassen.
Robert setzte zum blocken an doch wusste das sein Schild das nicht aushalten würde. Er schloss die Augen und sah sein Leben an sich vorbeiziehen... auch die eine Nacht als das schwarze Biest sein Zuhause zerstörte, seine Eltern verschlang und ihm diese drei Narben verpasste, seitdem hatte er diese Augen.... und die Alpträume.

Kurz bevor er erwartete unter dem Gewicht des Cephadromes zerquetscht zu werden ertönte ein grauenhafter Schrei.
Robert öffnete die Augen und schob den Schild zur Seite, was er sah überraschte ihn: Der Cephadrome blutete aus seiner, nun lehren, Augenhöhle. Vor ihm stand ein Mädchen mit langen türkiesen Haaren sie hatte Schwert und Schild ganz aus Monsterknochen, Sie trug eine kurze weiß-blaue Hose und eine kurze Weste in der selben Farbe ihre Augen leuchteten hellblau. Sie war ungefähr 16, also in Robert's Alter.

Robert rannte auf den Cephalos-Anführer zu und rammte ihm seinen Stock in den Hals, langsam ging das Vieh zu Boden.
Schwer atmend, und vertrocknet von der Hitze sank auch Robert langsam abwärts, bevor er seine Augen schloss spurte er weiche Hände auf seinen Schultern...




Langsam öffnete der Junge aus Kokoto seine Augen, er lag in einem Zelt neben einem Brunnen, am Himmel war ein Heißluftballon zu sehen.
"Hier trink das"
Das Mädchen das ihn gerettet hatte saß an seiner Bettkante und reichte ihm ein kühles Getränk.
Robert trank und musste es fast wieder ausspucken, das Getränk half zwar gegen die Kälte schmeckte aber grässlich.
"Das schmeckt ja als hättest du einen Bitterkäfer mit einem Eiskristall zerstoßen."
"Wenn du's genau wissen willst... ja, hab ich" Sagte das Mädchen ungerührt.
"Naja, ich glaub ich sollte mich bedanken das du mich gerettet hast, mein Name is Robert" Robert streckte die Hand aus.
"Anna, und nächstes mal nimmst du ein Kaltgetränk mit Ja?" Statt die Hand zu schütteln wie Robert es erwartete schlug sie so fest ein dass Robert seine Hand zur Abkühlung in den Mund stecken musste.

"Warum bist du eigentlich hier in der Wüste" Fragte sie ihn.
Langsam entfernte Robert seine Hand aus dem Mund.
"Ich komm' aus Kokoto, meine Eltern wurden von einem Monster getötet, nicht einmal die örtlichen Jäger konnten sagen was das für ein Ding war... Aber seitdem möchte ich lernen wie man jagt..."
"Sag nicht du bist auch auf dem weg zur Akademie." Unterbrach Anna ihn.
"Doch, soll das heißen du gehst auch in die Hauptstadt?"
"Ja, genau da hin, ich will nämlich besser sein als mein älterer Bruder der übrigens auch in der Akademie trainiert."
"Naja dan haben wir beide ein Ziel... das heißt wohl wir sind Gefährten!"



Fortsetzung folgt...


Ich hoffe es gefällt euch bis jetzt, die Geschichte ist meine Interpretation was geschah bevor der Charakter den man spielt zum Jäger wurde. Hier gibt's halt eine Akademie an der man zum Jäger ausgebildet wird.
Der Schrecken aller Lamadromes!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Shadowfall« (15.05.2011, 20:48)


Wii-Homebrew Topsites

Shadowfall

Jägerschüler

  • »Shadowfall« ist männlich
  • »Shadowfall« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Spielt zurzeit: MHFU

Wohnort: Irgendwo zwischen Deutschland und Italien

Beruf: Werd zum Reisebüromitabeiter ausgebildet, will aber mal Lehrer werden

  • Nachricht senden

2

15.05.2011, 22:19

Robert und Anna rannten was das zeug hielt, Robert wagte es sich umzudrehen um zu schauen ob sein Verfolger noch da war, aber alles was er sah war Sand....bis zum Horizont... Nur heißer, staubiger, kratzender Sand... Robert ging in die Hocke um durchzuatmen, doch urplötzlich stieß Anna ihn zurück und ging in Blockposition, doch sie wurde von dem Horn das von der einen Sekunde auf die nächste aus dem Boden hervortrat wild durch die Luft geschleudert.
"Müssen sich hier eigentlich alle Viecher eingraben!?" Schrie Robert und rannte auf das Horn zu, er verwendete seinen Stab als Sprunghilfe, und traf das aus dem Boden ragende Horn so fest das es abbrach. Langsam buddelte sich ein gewaltiger Daimyo Hermitaur aus der Erde.
Robert schlug dem Ungetüm mit seinem Stab ins Gesicht, aber die Panzerung der Krabbe war einfach zu stark für ihn.

Die Riesenkrabbe schoss einen Wasserstrahl auf ihn der den Jungen zurückschleuderte.
Robert landete neben Anna die noch bewusstlos auf der Erde lag.
"Es ist aus, wieso passieren solche dinge immer mir?" Dachte er.

Ein surren durchbohrte die Luft und etwas bohrte sich in den Schädel den die Krabbe am Rücken hatte... dann explodierte es und der riesenhermitaur taumelte.
Aus heiterem Himmel sprang ein Mädchen, etwa 2 köpfe kleiner als Anna, sie hatte eine blaue Jacke mit goldenen Verzierungen an. Unter ihren langen schwarzen Stirnfransen glänzten zwei violette Augen. Im Sprung drosch sie mit einem gewaltigen Hammer der mit blauen Bandagen umwickelt und mit goldenen Runen verziert war auf den kopf des Hermitauren ein. Die Krabbe ergriff die Flucht, doch bevor sie den Eingang in eine Höhle erreichen konnte Bohrte sich ein Pfeil durch den Kopf des Monsters.

"Was war das bitte?!"
Robert blickte in die Richtung aus der die Schreie kamen, von einer kleinen Erhebung sah er die Gläser einer Brille blitzen.
Der Mann der sie trug hatte lange weiße Haare und trug die gleiche Jacke wie das Mädchen mit dem Hammer, auf seinem Rücken ruhte ein einbandagiertes Großschwert.
"Hast du sie noch alle, Schadowfall?! Wir sind befugt Monster zu vertreiben und nicht sie zu töten!"
"Du weißt was ich von den Gesetzen der Akademie halte..." Sagte der andere Mann mit einer dunklen Stimme. Er hatte violette lange, stachelige Haare und eine Feder die von seiner linken Schläfe hing, im Gegensatz zu dem anderen Kerl hatte er einen langen schwarzen Mantel der mit goldenen Runen verziert war, in seiner Hand hielt er einen schwarzen Bogen.
Seine Augen verdeckte ein Schatten, doch Robert könnte schwören etwas blaues in dem Schatten aufblitzen zu sehen.
"Aber du hast sie zu befolgen wie jeder andere Jäger auch!"
"Du meinst Schüler, wir dürfen uns noch nicht Jäger nennen..."
"Jetzt halt dich doch nicht mit solchen Kleinigkeiten auf!"

"Jungs, Jungs, habt ihr da nicht was vergessen?"
Eine Frau mit längeren blonden Haaren unterbrach den Streit. Sie hatte braune Augen und eine Armbrust auf ihrem Rücken, genau wie der Mann mit dem bogen hatte auch sie einen langen schwarzen Mantel.

"Oh ja, richtig" Der Mann mit der Brille drehte sich zu Robert.
"Faye! Bringst du die beiden rauf?" Rief er dem Mädchen mit dem Hammer zu.

Sie nickte und steckte den Hammer in die Halterung auf ihrem Rücken.

Mit einer ungeahnten Kraft zog sie Robert und die immer noch bewusstlose Anna auf die Erhöhung.

Der Mann mit der Brille starrte auf Anna, nahm seine Brille ab, putzte sie und schüttelte den Kopf.
"Ich glaub's ja nicht! Das is meine Schwester!"
"Auch wen sie dein geschlechtsumgewandelter Vater währe, wir müssen die zwei zur Akademie bringen" Sagte die Frau mit der Armbrust harsch.

Der Mann mit dem Bogen schaute auf Robert.
Der Junge aus Kokoto fühlte sein Blut gefrieren, und seine Narben fingen an zu kribbeln. Eine dunkle Präsenz umgab diesen Schützen, fast so wie an dem einen Tag....
"Ich glaub der hier is noch nicht bewusstlos" knurrte er.
"Ja mir geht's gut antwortete Robert."
"Also erzähl uns mal wie du hierher gekommen bist..." Sagte der Mann mit der Brille

Robert stand auf und erzählte ausführlich wie er Anna traf und was er vor hatte.

"Da hast du aber Glück gehabt, wir sind nämlich von der Akademie." Sagte der Mann mit der Brille
"Ich heiß Daniel, ich bin Anna's großer Bruder, die nette Lady mit dem Hammer heißt Faye." Faye schaute auf zu Robert, wandte dann aber den Blick ab.
"Die andere Dame is Hilde, ein bisschen Streng, wirst dich aber an sie gewöhnen." Hilde warf Daniel einen bösen Blick zu.
"Und dieses Ekelpaket da drüben nennen wir Shadowfall, es gibt nur zwei Lehrer in der ganzen Akademie die seinen Namen kennen, so wenig ich ihn auch mag, muss ich zugeben das er ein meisterhafter Schütze ist."

"Also geht ihr jetzt zurück zur Akademie?"
"Ja, also kommst du mit?"
"Klar!"
"Übrigens, wo ist deine Waffe?" Fragte Daniel
"Was meinst du?"
"Naja, man muss eine Aufnahmeprüfung bestehen wenn man in die Akademie will und du solltest dir dafür eine Waffe besorgen."
"Ich hab nur noch keine Ahnung was ich nehmen will..."
"Naja ich mag das Großschwert ja recht gerne, tendiere aber zum Langschwert, das is schneller....ich werd den Schaden jedoch vermissen."
"Du könntest dich ja mit der Armbrust versuchen, präzisere Schüsse kannst du mit gar nichts abfeuern." Sagte Hilde, worauf Shadowfall schnaubte.
"Ich hau einfach gern auf Sachen drauf" Meldete sich Faye endlich zu Wort.
"Ich weis nicht, es währe toll wenn ich ein bisschen Distanz hätte, aber trotzdem viel Schaden anrichten kann, oh und blocken währ auch nicht so schlecht." bemerkte Robert

Shadowfall hob den Kopf und sagte etwas das Robert's leben verändern sollte, etwas so simples, ja es war ja eigentlich nur ein Wort, und doch wies es Robert seinen Weg, es war die eine Waffe auf die er sich spezialisieren würde, das Wort das Shadowfall sagte war: "Gewehrlanze"
Der Schrecken aller Lamadromes!

Wii-Homebrew Topsites