Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Monster Hunter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SerosJourney

Jägerschüler

  • »SerosJourney« ist männlich
  • »SerosJourney« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Spielt zurzeit: Monster Hunter, Final Fantasy XIV, Kingdom Hearts BBS

  • Nachricht senden

1

07.01.2018, 12:11

Anfängerwaffe

Hallo Jäger!

Ich werde mit MH World zum ersten mal ein Monster Hunter Titel spielen.
Mich nimmt es wunder ob ich mich wohl schon von Anfang an für eine bestimmte Waffe entscheiden kann?
Klar weiss das wohl keiner so genau aber wie war es denn bei älteren titeln?
Konnte man sich schon seine lieblingswaffe aussuchen oder kriegt man einfach eine zugeteilt und muss sich dann die gewünschte Waffe erfarmen?

Und wenn wir grad beim Thema Waffen sind....
Macht es sinn, sich auf eine zu speziallisieren und allenfalls noch eine zweit oder drittwaffe zu haben. Oder sollte man sich gar auf eine beschränken?

Pseudo

Nergigante Erleger

  • »Pseudo« ist männlich

Beiträge: 1 225

Spielt zurzeit: Monster Hunter World, Assasins Creed Origins, FIFA 18

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

07.01.2018, 12:24

Du wirst zu Beginn von allen 14 Waffenarten ein Exemplar des Basismodels quasi besitzen. Wie du sie nutzt ist dir überlassen.
Dann aber musst du halt beim machen neuer Waffen gucken, was du nun willst, weil sich von einem Viech alle Waffen machen sehr zeit ubd ressourcenintensiv gestaltet.

Es ist sinnvoll zu Beginn sich auf wenige Waffen zu spezialisieren um diese Möglichst schnell möglichst gut zu können. Vielleicht 2-3 oder 4 sind ganz gut.
Fernkampfwaffen sind nicht so einsteigerfreundlich. Am besten fpr den Anfang ist wsl Schwer und Schild, Langschwert, Morphaxt, Doppelklingen. Von Großschwert, Hammer und Gewehrlanze rate ich zu Beginn eher ab.
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |


Ich bin nur ein großer Träumer
Doch ich weiß es kommt der Tag
Und irgendwann werden dann
Meine Träume wahr

3

07.01.2018, 13:01

Ein paar Dinge hat der vorige Post bereits gut geklärt, daher werde ich jetzt nur auf die einzelnen Waffen eingehen.

Grundsätzlich würde ich dir empfehlen, dir Waffentutorials anzuschauen, um zu sehen, welche Angriffsmöglichkeiten es überhaupt gibt, bevor du damit jagen gehst und womöglich die Hälfte der Attacken nie findest. Hier ist Gaijin Hunter auf YouTube eine gute Adresse. Einige Waffen hat er sich in Monster Hunter World schon angeschaut, was noch fehlt, kommt vermutlich direkt zum Spielrelease. Vom Anschauen sogenannter Speedruns (ob alleine oder im Team) würde ich dir zu Beginn eher abraten, da du das meiste vermutlich nicht auf den ersten Blick nachvollziehen wirst, damagetechnisch sehr viel Fachwissen benötigt wird und es dir in den ersten paar Spielstunden keineswegs möglich sein wird, etwas auf selbem Niveau nachzumachen, daher würde das sehr schnell zu Frustration führen. Nun spezifischer zu den einzelnen Waffengattungen.

Entgegen der vorherigen Stimme würde ich Fernkampfwaffen zu Beginn nicht ausschliessen. Dir muss allerdings klar sein, dass das Perfektionieren dieser Gattungen in den vorherigen Spielern immer mit einigem Aufwand verbunden war. Solltest du dich wirklich für eine Fernkampfwaffe entscheiden wollen, dann empfehle ich dir am ehesten Bogen. Zwar kann man auch hier viel falsch machen, aber Bögen verzeihen auch mehr Fehler als Armbrüste. Für Fernkampfwaffen an sich ist denke ich Phemeto auf YouTube eine sehr gute Adresse. Der ist zwar relativ neu auf der Plattform, aber bringt einiges an Fachwissen mit und wer seine Videos anschaut, merkt schnell, dass man hier auf einen erfahrenen Jäger stosst.

Bei den Nahkampfwaffen kann ich Pseudo überwiegend zustimmen, nur würde ich als Geheimtipp noch die Lanze hinzufügen, die im neuen Teil durch ihre besondere Mobilität glänzt. Mit Schwert & Schild, Langschwert und den Doppelklingen machst du sicherlich auch nichts falsch. Die Morphaxt würde ich eventuell noch aus der Empfehlungsliste entfernen, da sie meiner Meinung nach zu den schwierigeren Gattungen gehört.

Was die Gewehrlanze angeht, muss ich Pseudo vehement widersprechen. Es stimmt zwar, dass diese in den Vorgängerspielen besonders schwierig zu benutzen war, da es eine sehr hohe Anzahl an verschiedenen Angriffskombinationen gibt, allerdings spielt sie sich in Monster Hunter World ein wenig anders und damit auch einfacher als zuvor. Die zahlreichen Kombinationen sind geblieben, aber man benutzt eigentlich nur noch drei bis vier verschiedene Angriffe und in der Demo war die Waffe extrem stark und den allermeisten anderen Gattungen bei weitem überlegen. Hier kommt es wohl darauf an, welche Art von Spieler du sein willst:
Derjenige, der alle Kombinationen seiner Waffe im Schlaf beherrscht und weiss, wie er adäquat auf jegliche Situation reagieren kann... oder derjenige, der immer die gleichen Attacken spammt, damit seine Waffe weniger genau kennt, aber dafür seine Items sehr schnell gefarmt hat.
Zu beachten wäre, dass es vermutlich wie im Vorgänger drei Schusstypen geben wird, das habe ich mir in der Beta nicht angeschaut. Der einfachste und effektivste Spielstil, mit dem man wie gesagt drei bis vier Angriffe spammen wird, kommt bei Normal Shot Gunlances zum Zug. Diese haben viele Schüsse verfügbar und eine solche bekam man auch in der Beta. Falls du dir das anschauen willst, es gibt einige Gameplays mit der Gunlance auf Youtube, die zeigen, wie man das Ding spielen kann. Hier würde ich sogar ausnahmsweise Solo Speedruns zum Anschauen empfehlen, da man dort den effektivsten Spielstil sieht.

Tut mir leid, dass ich wieder ein wenig ins Schwadronieren geraten bin und womöglich bisweilen Fachbegriffe verwendet habe, die einen Neuling überfordern. Du kannst dich gerne bei mir melden, solltest du noch irgendwelche Fragen haben, da ich in diesem Post nicht zu sehr ins Detail gehen wollte (der wäre sonst noch etwa 5x länger geworden und das will ich niemandem zumuten). Man merkt eventuell, dass ich hier ein wenig Werbung für die Gewehrlanze gemacht habe, mit ebendieser werde ich vermutlich überwiegend am Start sein ab Release.

Abschliessend bleibt nur zu sagen, dass man sich mit allen Waffenarten ins Getümmel stürzen kann. Sie machen alle Spass, wenn man sie beherrscht, und bei allen wird es dauern, bis man an diesen Punkt gelangt ist. Aber gib nicht von Anfang an auf. Monster Hunter ist zwar unkonventionell, aber ein hervorragendes Spiel =)

E: Verzeihung, ich meinte natürlich Normal Shot Gunlance.
Habe es korrigiert
MHWorld: HR350+

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rhayrin« (07.01.2018, 13:35)


SerosJourney

Jägerschüler

  • »SerosJourney« ist männlich
  • »SerosJourney« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Spielt zurzeit: Monster Hunter, Final Fantasy XIV, Kingdom Hearts BBS

  • Nachricht senden

4

07.01.2018, 14:49

Danke erst mal für die Antworten!

Ich hab ja schon mal die Beta gespielt. Und hab mich sofort in die Insect Glave verliebt. Die werd ich dann wohl als Hauptwaffe wollen. Und sonst gefällt mir tatsächlich der Bogen gut und das Hunting Horn.

Von der Insect Glave hab ich zwar schon gelesen, dass es nicht so die einfachste Einsteigerwaffe sei.....aber egal xD
Muss ich halt üben ;)
Der Spielstil mit ihr trifft voll mein geschmack.
Aber dann bin ich ja erleichtert, dass ich die schon von anfang an kriegen kann

Pseudo

Nergigante Erleger

  • »Pseudo« ist männlich

Beiträge: 1 225

Spielt zurzeit: Monster Hunter World, Assasins Creed Origins, FIFA 18

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

07.01.2018, 18:45

Tue uns allen einen gefallen und greife nicht mit der Glefe an, solange du mit dem Kinsect nicht wenigstens Roten und Weißn Nektar (+am besten noch orange dazu) gesammelt hast ^^
Nur so ist die Waffe wirklich effektiv.
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |


Ich bin nur ein großer Träumer
Doch ich weiß es kommt der Tag
Und irgendwann werden dann
Meine Träume wahr

Agarfain

Nergigante Erleger

  • »Agarfain« ist männlich

Beiträge: 1 394

Spielt zurzeit: Alles Mögliche.

Wohnort: Cottbus

Beruf: "Alter" Monsterjäger

  • Nachricht senden

6

07.01.2018, 20:37

Ich würde dir raten:
Probiere doch alles aus im "Trainingslager". Die Waffe, von der du meinst, dass du diese schneller beherrschst, nimmst du dann.

Beim Jagen gibt es 2 Aspekte die du beachten solltest. Wie sind die Movesets der Monster und wie kannst du mit deiner Waffe diese Lücken finden. Es macht in meinen Augen keinen Sinn, wenn du einen Hammer hast, den duc nicht richtig beherrschst, wenn du gegen ein Flinkes Monster antrittst. Glaub mir, da bist du nur am Hinterherrennen.

Nimm eine Waffe, die recht Schnell ist und auch leicht von deiner Hand geht.

In meinem Fall war das die LS. Gute Reichweite und schnell. Einfache Kombos und Aufladungsmechaniken. Also von weiß über gelb zu rot.

Wenn du die Monster in ihren Movesets kennst, kann man andere Waffen ausprobieren.

Hier wirst du gefühlte 50 Meinungen haben und keine richtige Antwort bekommen. Die Antwort liegt bei dir. Was möchtest du und vor allem, bist du bereit die Herausforderung anzunehmen.

Als MH Veteran kann ich dir sagen, dass ich immer erst das LS benutzt habe. um Monster sicher zu legen. Dann habe ich die anderen Waffen genommen. Das waren Gleve, Morphaxe und Energieklinge. Hammer, GS benutze ich sekundär.

Zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich die Lanzen nicht beherrsche, auch kurioserweise die Schweren Armbrüste oder DS.

Da siehst du mal, wie verschieden die Anwender sind. :)
|Divine Dragons | Doppelherzhorde |MHW HR 100+ PS4: Yuuzhan2015 / MHXX JR 90+

SerosJourney

Jägerschüler

  • »SerosJourney« ist männlich
  • »SerosJourney« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Spielt zurzeit: Monster Hunter, Final Fantasy XIV, Kingdom Hearts BBS

  • Nachricht senden

7

07.01.2018, 21:42

Tue uns allen einen gefallen und greife nicht mit der Glefe an, solange du mit dem Kinsect nicht wenigstens Roten und Weißn Nektar (+am besten noch orange dazu) gesammelt hast ^^
Nur so ist die Waffe wirklich effektiv.
hehe
Jup...soweit hab ich mich schon mal eingelesen über die Glefe.



Ich gehe bei diesem Spiel vor, wie bei vielen anderen auch.
Ich schaue was mir optisch passt, dann versuche ich es aus, dann wähle ich was mir passt und dann lese ich mal gründlich durch was ich so an Informationen finde....und dann wird geübt.

In der Beta habe ich einige Zeit im Trainingslager verbracht (eigentlich fast nur dort xD) und habe jede Waffe mal etwas angespielt. Einige mehr...andere weniger.

Die Insekten Glefe hat für mich einfach voll gepasst. Auch die Tatsache, dass ich noch ein "Pet" dazu kriege um das ich mich kümmern muss um wirklich effektiv zu sein. Wie gesagt, habe ich aber schon öfter gelesen, dass diese Waffe nicht sehr Anfängerfreundlich ist...da man halt auch noch seine Buffs im Auge behalten muss.
Aber ich glaube jetzt einfach mal, dass jede Waffe ihre Tücke hat und dass man nur gut in etwas wird, wenn man es auch wirklich gern mag und will!
Und für mich fühlte sich keine von den 14 Waffen besser an als die Insect Glave.

(aber keine Angst...ich geb mir mühe meine Buffs zu haben bevor ich angreife ;))

Ich denke halt auch, dass ich mit der Insect Glave sehr vieles abdecken kann....

Sie ist schnell,
man kann mit dem Kinsect etwas (ja klar...wirklich nur ETWAS) aus der Ferne angreifen,
man muss bedacht vorgehen um die extrakte zu sammeln
man kann von überall das Monster mounten
man kann im gegensatz zum Bogen (welches meine zweite Wahl gewesen wäre) Gliedmassen besser abtrennen

ja, ich denke schon sie erfüllt alle kriterien die ich mir wünsche.

Agarfain

Nergigante Erleger

  • »Agarfain« ist männlich

Beiträge: 1 394

Spielt zurzeit: Alles Mögliche.

Wohnort: Cottbus

Beruf: "Alter" Monsterjäger

  • Nachricht senden

8

07.01.2018, 21:55

Die Glefe, richtig gespielt kann zu einer Mordswaffe werden. Eine Zeitlang habe ich diese so perfektioniert, dass ich es mir leisten konnte Heiltränke zu hause zu lassen.

Fakt ist. WEiß und Rot sollte man immer permanent drauf haben. Wenn du noch Gelb drauf bekommst, wird diese Waffe nahezu.. nuja mir fehlen heute noch die Worte.

Fakt ist aber auch, dass du die Monster kennen musst. ;)
|Divine Dragons | Doppelherzhorde |MHW HR 100+ PS4: Yuuzhan2015 / MHXX JR 90+

SerosJourney

Jägerschüler

  • »SerosJourney« ist männlich
  • »SerosJourney« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Spielt zurzeit: Monster Hunter, Final Fantasy XIV, Kingdom Hearts BBS

  • Nachricht senden

9

07.01.2018, 22:13

Die Glefe, richtig gespielt kann zu einer Mordswaffe werden. Eine Zeitlang habe ich diese so perfektioniert, dass ich es mir leisten konnte Heiltränke zu hause zu lassen.

Fakt ist. WEiß und Rot sollte man immer permanent drauf haben. Wenn du noch Gelb drauf bekommst, wird diese Waffe nahezu.. nuja mir fehlen heute noch die Worte.

Fakt ist aber auch, dass du die Monster kennen musst. ;)
Was ich so mitbekommen habe, sollte man die Monster allgemein kennen....;)

Ich freue mich sehr auf das Spielen mit dieser Waffe. Und hoffe einfach, dass ich es nicht allzu schlecht machen werde xD

Phrixotrichus

Fortgeschrittener Jäger

  • »Phrixotrichus« ist männlich

Beiträge: 50

Spielt zurzeit: Assassin`s Creed Origins, League of Legends, Battlefield 1

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Softwarearchitekt

  • Nachricht senden

10

08.01.2018, 04:50

Der Jäger steht und fällt mit seinen Kenntnissen der Angriffsmuster der einzelnen Monster.
Es kommt dabei nicht darauf an welche Waffe man schwingt sondern zu wissen wann man zuschlagen/blocken/rollen/fallen stellen/blenden/locken etc muss.
Manche Waffen verzeihen dabei allerdings "eher" Fehler.
Es macht einen Unterschied ob man einen 5+ sek vorbereiteten Hammerschlag danebensetzt oder die teuer aufgeladene Ultimate des Charge Blades oder aber nur einen Schwertstreich der nur den Bruchteil einer Sekunde braucht.
Deswegen wird ja auch immer Schwert und Schild oder Duals empfohlen. Kein Ressourcenmanagement das man versauen könnte wenn man daneben haut oder umgeboxt wird und schnelle buttonmashing Angriffe.

Wenn man sie rein von der Komboseite betrachtet sind die Waffen aber allesamt regelrecht primitiv für jeden der schon mal irgendein Prügelspiel gezockt hat.

god-of-thunder

Zorah Magdaros Vertreiber

  • »god-of-thunder« ist männlich

Beiträge: 273

Spielt zurzeit: Monster Hunter World

Wohnort: Koblenz

Beruf: Hammerschwinger

  • Nachricht senden

11

08.01.2018, 08:15

Hammer
Divine Dragons / IGN: Emerelle / Mitglied / Doppelherzhorde /JR 75+ / MHT_MHTU_MH4U_MHGen_MHW

PS4: kArmAthOr_

Lieblingsmonster: Dämonjho

Arthok

Xeno'jiiva Vernichter

  • »Arthok« ist männlich

Beiträge: 2 165

Spielt zurzeit: den Unschuldigen!

Wohnort: irgendwo in einer weit weit entfernten Galaxis

Beruf: BOfH

  • Nachricht senden

12

08.01.2018, 09:40

Du musst dich nicht von Anfang an festlegen, im Prinzip kannst du jederzeit wechseln. Meistens ist es aber so, dass man sich auf ein oder zwei, manchmal auch drei Waffenarten festlegt. Das dürfte der Normalfall sein, gibt aber auch Spieler, die mit jeder Waffe weit über 100 Quests gemacht haben, so ist es nicht. ^^

Es wird sicher wieder ein Trainingslager geben, in dem du die Waffen alle ausprobiern kannst.

Für den Anfang empfehle ich eine Waffe, die wie hier schon angesprochen kein Ressourcenmanagement hat. So kannst du dich voll und ganz auf die Monster konzentrieren und musst dich nicht mit Buffs, Phiolen oder Energiebalken rumschlagen.

GS, Hammer, Schwert und Schild sind relativ gut zu lernen, den Umgang zu perfektionieren wird aber auch bei diesen Waffen nicht leicht werden.
Langschwert hat zwar mittlerweile auch eine Energieleiste die du managen musst, speziell für den Helmspalter-Angriff, aber finde sie als Anfängerwaffe immer noch super. Ich greife selbst öfter auf LS zurück, wenn ich mit einem Monster Probleme habe. ^^

Nya! :3