Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Monster Hunter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jonnington

Xeno'jiiva Vernichter

  • »Jonnington« ist männlich

Beiträge: 4 096

Spielt zurzeit: MHW (PC)

Wohnort: Im hohen Norden.

Beruf: Heavy-Metal-Shaolin-Ritter-Detektiv

  • Nachricht senden

41

07.02.2018, 22:45

Ich nutze den Ghillie bisher nur um die Egg Delivery Quests zu machen, weil mir der Vitality Mantle bisher einfach nützlicher war. Aber ich finde den trotzdem geil.
Was ich bisher noch so als 'meh' bezeichnen würde sind die Hierbeliebigeselement-proof Mantles. Dunno, aber ich glaube bisher fehlt noch das Monster das so einen massiven Schaden in dem Element macht dass sich der mehr lohnen würde als z.B. Vitality oder Rocksteady.
| FF XIV Stormblood | Anna Jonnington | Shiva | Paladin |

Feel free to pray to your God, but...spoilers, I won't be listening.


Zitat von »Very Merri«

You see, it's kinda like my ex girlfriend. I don't really understand what the hell is going on half of the time but i really like the way it looks.

42

08.02.2018, 16:54

Der Feuermantel ist aber auch ziemlich gut gegen Teostra, den man ja gefühlt für alles gute im Spiel farmen muss. Es negiert den brennen-status, den Schaden den man in seiner Nähe erleidet wenn er brennt und Schaden durch Magma auf dem Boden o.ä.

43

08.02.2018, 17:09

Bestes MH bisher, ganz klar, wer was anderes sagt der hat halt ne andere Meinung

Raykh

Jägerschüler

  • »Raykh« ist männlich

Beiträge: 11

Spielt zurzeit: Monster Hunter World

  • Nachricht senden

44

08.02.2018, 17:40

Bestes MH bisher, ganz klar, wer was anderes sagt der hat halt ne andere Meinung
Mach Sinn, lul.

@Topic

Das meiste wurde schon gesagt, deswegen kann ich mich relativ kurz fassen.
Extrem gutes Monster Hunter, meiner Meinung auch definitiv das beste/bequemste (durch die ganzen QoL Changes) bis jetzt - auch ich habe mir extra dafür nh PS4 geholt (natürlich die Rathalos/MH World Edition) :thumbup: ).
Lasse mich überraschen was noch kommt, das einzige was mir fehlt ist der G-Rank, aber da bin ich zuversichtlich.

45

08.02.2018, 21:00

Bestes MH bisher, ganz klar, wer was anderes sagt der hat halt ne andere Meinung

Haha geiler typ
Logische Schlussfolgerung :D
Ja wahnsinn

46

10.02.2018, 21:37

Also mich hat es ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht.

... was jetzt negativer klingt als es eigentlich sollte, weil ich es immer noch als tolles Spiel bezeichnen würde.

Zu gute halten muss man dem Spiel natürlich, dass es echt hübsch aussieht und v.a. für uns, die wir uns zumeist mit 3DS-Grafik zufriedenstellen mussten.
Das tatsächliche Highlight von World ist für mich allerdings nicht die Optik, sondern das generelle Kampfsystem! Fallen und andere integrierte Hilfsmittel sind überall auf der Map verteilt, die Monster verhalten sich viel realistischer (+ Revierkämpfe) und die Movesets der Waffen wurden stark verfeinert, da fühl ich mich als GS Main ja fast schon flexibel! Manche würden jetzt sagen, dass das² das³ ganze nun viel zu einfach machen würde, aber nein - die älteren Teile wurden durch ihre Limitationen einfach erschwert.
Neben diesen beiden Hauptpunkten gibt es natürlich noch viele weitere, kleinere Verbesserungen wie etwa:
- Sammeln geht schneller denn je und unterbricht den "Flow" des Spiels kaum
- erweiterter Charaktereditor
- Controls (PS4 getestet) sind viel angenehmer als die kleinen DS/PSP Knöpfchen.
- Mal andere gut designte Maps als nur "Tundra" und "Vulkan"
- Viele Anpassungsmöglichkeiten (auch Menüs)
- Untersuchungen, weniger Grinden ("vong Wahrscheinlichkeit her")
- Keine Inventarverschwendung durch Hacken, Wetzsteine, Fänger, etc mehr und Schleuder als "Allrounder"
- verbundene Semi-Open World
- (...)

Nun aber wieder zum Postanfang. Das was mich am allermeisten genervt hat, war definitiv der Versuch eine füllige Story in MH zu implementieren - es funktioniert nicht, wenn man kein gescheites Skript entwerfen kann. Vor allem die ersten ~15 Stunden (low rank/Anfang high rank) haben sich stark gezogen mit den Unmengen an schlecht geschriebenem Dialogen, dem lächerlichen halbgaren "Voice Acting" (falls man das überhaupt so nennen kann) und einem nicht überspringbaren Tutorial, das einem mit Wall of Texts förmlich erdrückt. Klar, dieses mal wird Neulingen mehr "gesagt", aber auf eine solch abschreckende Art und Weise, da war ja das fast schon minimalistische Tutorial in Tri besser. Monster Hunter war noch nie gut mit Storytelling, aber wenigstens hat es dich nie damit erschlagen... bis jetzt. Der einzige Grund für ein solches Desaster kann wohl nur darin liegen, den "Westen" beeindrucken zu wollen, da wir ja anscheinend so sehr auf viel Story stehen...
Leider hört es da nicht auf. Monster Hunter World hat einiges von seiner MH-DNA verloren. Klar, die realistsche Grafik gefällt universell, aber wo sind etwa die charmanten Zeichnungen in den Ladebildschirmen? Klar, die Ausrüstungsteile sehen allesamt auch "logischer" aus, aber wo sind meine bunten, vor Kreativität strotzenden over-the-top Waffen und Rüstungen hin? Natürlich, beim Trinken zu gehen ist viel komfortabler und man macht keine "seltsamen" Bewegungen mehr wie dabei zu posieren, doch hat das alles nicht zur Identität dieses wundervollen Franchises beigetragen? Mittlerweile ist es außenstehend kaum noch von einem anderen AAA-Titel zu unterscheiden.
Schrecklich ist auch das aktuelle Online-System, welches zurecht von allen Seiten kritisiert wird. Der soziale Faktor mit randoms wurde in den Hintergrund gestellt, ich vermisse es, mit fremden Jägern vor der Quest noch was zu "trinken" oder armzudrücken oder generell irgendwie zu kommunizieren außerhalb dem obligatorischen "Stickerspam" am Ende einer Jagd (was ebenfalls immer zum Charme von Monster Hunter beitrug und jetzt nahezu verloren ging).
Ansonsten natürlich hurr durr wo ist mein G-rank, aber da hilft nur warten und Monster jagen. Wobei ich letzteres nicht mehr machen werde, da ich nach 120 Stunden fertig (im Sinne von: Credits gesehen, alle relevanten Waffen/Rüstungen gemacht) mit dem Spiel bin - wegen fehlendem, motivierendem Lategame (das klingt auch wieder negativer als es ist, 120 genießbare Spielstunden sind ne Menge!).
Wie vorher hier wieder diverse Kleinigkeiten, die mich etwas aufgeregt haben:
- Schmiedesystem hat ein wenig, nicht viel, von seiner Komplexität eingebüßt; der sinnvolle(!) Risiko-Faktor ist nicht mehr vorhanden
- Musik, auch wenn sie besser als in den meisten Spielen ist, hat ein bisschen an Qualität verloren und die Remixe älterer Tracks sind meh
- Viele "neue" Monster haben zu viel Ähnlichkeit mit alten (einzige Monster, die mir wirklich gefallen haben: Nergigante, Anja(bis Jho da ist))
- Warum gibt es ein Kaltgetränk, aber kein Heißgetränk ;__;
- Barroth´s Schlammanimation sieht aus als wäre es ein Glitch
- Vorbereitung hat keinen hohen Stellenwert mehr (z.Bsp. eigene Wetzsteine, Tränke brauchen jetzt NUR noch Kräuter, Spähkäfer)
- Wieso kann man jetzt auf einmal Spinnenweben anbauen, aber nicht Efeu!?
- (...)

Alles in allem der "schlechteste" Hauptmonsterhunterteil mMn (außer das allererste).
Man, das klingt alles verdammt böse hier, deshalb sei gesagt: MH ist mein Lieblings-Franchise mit Abstand, weshalb es mich so traurig stimmt zu sehen, dass die Serie, die sich kontinuierlich weiterentwickelt hat, nun für jeden Schritt vorwärts, anderthalb Schritte zurückgeht...
[Ein MH4U beispielsweise auf der aktuellen Konsolengeneration? Hory shet.]

Jedenfalls, cheers.
{ "(...)" wird ggf noch editiert}
| Divine Dragons | Gruppe | Gilden-Rang | MH4U |
I. Armdrück-Champion

Großjaggi -----> Pro-Jaggi -----> CUL8R

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »CUL8R« (10.02.2018, 21:37)


47

13.02.2018, 02:27

Und ich frage mich wieso mehrere Zeichen Conteste gemacht wurden von den MH Entwicklern wenn die Waffen alle absolut gleich aussehen...

Wenn ich daran denke wie Episch manche Waffen in MH4U aussahen..
Gogmazius Waffen z.b.

Oder wo sind die verrosteten Waffen die man wieder aufwerten musste? Die sahen auch alle Mega aus.
Aber das Spiel wird trozdem hart durch gesuchtet <3



Ihr denkt ihr seid cool aber...
Ich schlug Frauen schon vor 50 Shades of Grey!

48

13.02.2018, 02:56

Es stimmt, dass sich die Waffen auf den frühen Stufen gar nicht so sehr unterscheiden vom Aussehen her, aber auf der letzten Stufe doch schon, oder? Wenn Ich mir zB. meine Großschwerter anschaue; Vaal Hazak, Nergigante, Rathalos, Barroth. Komplett anders und cool designed. Gilt eigentlich für alle Waffen, die ich auf der Endstufe habe.

god-of-thunder

Zorah Magdaros Vertreiber

  • »god-of-thunder« ist männlich

Beiträge: 273

Spielt zurzeit: Monster Hunter World

Wohnort: Koblenz

Beruf: Hammerschwinger

  • Nachricht senden

49

13.02.2018, 06:05

Also die Story ist echt mehr als misslungen in MHW. Da waren die Vorgänger echt besser. Auch was den Soundtrack angeht.
Divine Dragons / IGN: Emerelle / Mitglied / Doppelherzhorde /JR 75+ / MHT_MHTU_MH4U_MHGen_MHW

PS4: kArmAthOr_

Lieblingsmonster: Dämonjho

Agarfain

Nergigante Erleger

  • »Agarfain« ist männlich

Beiträge: 1 389

Spielt zurzeit: Alles Mögliche.

Wohnort: Cottbus

Beruf: "Alter" Monsterjäger

  • Nachricht senden

50

13.02.2018, 07:28

Ich habe über 100h in das Spiel gesteckt und habe noch nie jemanden gesehen, der davon Gerbauch macht. Genau so wenig habe ich den Ghillie Mantel in dieser Zeit gesehen. "Ziemlich jeder" lol

Mach das ständig um Mun für meine Guns zu holen, wenn ich mal keine Schnittbeeren kombinieren möchte, ist praktisch, gerade als Gunner.

Jop, als Gunner ist es mega hilfreich. Grade wenn man kein Gunner Main ist und gerne mal die hälfte der Munition daneben haut. :whistling:
Oder wenn man mal ne Trap verhaut und keine mehr hat.


Ich mache das auch. Nutze aber den Teleport. Da brauche ich mich nicht zu verstecken. Bei einem guten Team, brauche ich das natürlich nicht.

Die Story war nie der Fokus bei MH. Auch in den vergangenen Teilen nicht. In meinen Augen diente die Story nur um an die Monster heranzuführen. Mehr nicht.
|Divine Dragons | Doppelherzhorde |MHW HR 100+ PS4: Yuuzhan2015

FatalisKiller95

Nergigante Erleger

  • »FatalisKiller95« ist männlich

Beiträge: 1 430

Spielt zurzeit: FFXIV, Paragon, Hearthstone

Wohnort: Boch

Beruf: Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

  • Nachricht senden

51

13.02.2018, 07:43

Zitat

Der soziale Faktor mit randoms wurde in den Hintergrund gestellt, ich vermisse es, mit fremden Jägern vor der Quest noch was zu "trinken" oder armzudrücken oder generell irgendwie zu kommunizieren außerhalb dem obligatorischen "Stickerspam" am Ende einer Jagd (was ebenfalls immer zum Charme von Monster Hunter beitrug und jetzt nahezu verloren ging).


Es gibt nun einen Voice-Chat, man kann Jäger in der Versammlungshalle weiterhin sehen, Armdrücken geht immer noch, trinken weiß ich nicht wobei ich das seit ich mit MH Freedom 2 angefangen hab auch kaum gesehen hab. Nur weil Jäger die zur Verfügung stehenden Mittel nicht nutzen liegt das ja nicht unbedingt am Spiel. Denn wirklich was geändert an den von dir genannten Punkten hat sich seit dem letzten Spielen kaum und wenn eher zum besseren, den Voice Chat gab's bislang glaub ich in der Hauptreihe nur bei MH3U auf der Wii U und diese Sticker gab's vorher auch nicht.

Godot

5/7 Attack Jewels

  • »Godot« ist männlich

Beiträge: 5 852

Spielt zurzeit: Lila Monster Jagen Simulator 2018

Wohnort: Sicherlich nicht Dresden!

Beruf: Azubi zum HEP

  • Nachricht senden

52

13.02.2018, 10:04

Es stimmt, dass sich die Waffen auf den frühen Stufen gar nicht so sehr unterscheiden vom Aussehen her, aber auf der letzten Stufe doch schon, oder? Wenn Ich mir zB. meine Großschwerter anschaue; Vaal Hazak, Nergigante, Rathalos, Barroth. Komplett anders und cool designed. Gilt eigentlich für alle Waffen, die ich auf der Endstufe habe.

Also wenn ich mir das Donner und Eis GS anschaue, sind nur Äxte ohne große Änderung.
Oder gefühlt 90% der Jagdhörner.

Ich hoffe echt dass sie da nachbessern und dass das lediglich Vorbereitung auf z.B. das Lagiacrus GS ist.
...boy, that's just crazy.


"The hammer that strikes too fast has no time to aim."
"You win the Game of Thrones, or you die."
|Divine HYPE Dragons|Valon|Co-GSP|

53

13.02.2018, 14:48

Es stimmt, dass sich die Waffen auf den frühen Stufen gar nicht so sehr unterscheiden vom Aussehen her, aber auf der letzten Stufe doch schon, oder? Wenn Ich mir zB. meine Großschwerter anschaue; Vaal Hazak, Nergigante, Rathalos, Barroth. Komplett anders und cool designed. Gilt eigentlich für alle Waffen, die ich auf der Endstufe habe.

Also wenn ich mir das Donner und Eis GS anschaue, sind nur Äxte ohne große Änderung.
Oder gefühlt 90% der Jagdhörner.

Ich hoffe echt dass sie da nachbessern und dass das lediglich Vorbereitung auf z.B. das Lagiacrus GS ist.


Es gibt natürlich diese Beispiele. Die Kritik ist auch total berechtigt. Ich hab mir jetzt gerade die Hunting Hörner angegeschaut und die guten sind auf der Endstufe wirklich alle cool designed (Nergi, Teostra, Bageljuice, Rathian, Anjanath, Vespoid zB.). Die Vorschau Bilder werden den HHs auch selten gerecht. Beim Noten spielen haben sie ja auch alle eigene Animationen.

Es ist fast so, als hätte sich Capcom nur bei den guten Waffen mühe gegeben. Wenn wir ehrlich sind, sind die genannten GS ja auch crap. Ansonsten hast du natürlich recht und auch ich hoffe, dass das nur Vorstufen für Waffen im G-Rank sind, die dann cooler designed sind.

Godot

5/7 Attack Jewels

  • »Godot« ist männlich

Beiträge: 5 852

Spielt zurzeit: Lila Monster Jagen Simulator 2018

Wohnort: Sicherlich nicht Dresden!

Beruf: Azubi zum HEP

  • Nachricht senden

54

13.02.2018, 15:12

Also die Xeno-Waffen empfinde ich als große Enttäuschung....
...boy, that's just crazy.


"The hammer that strikes too fast has no time to aim."
"You win the Game of Thrones, or you die."
|Divine HYPE Dragons|Valon|Co-GSP|

55

13.02.2018, 15:15

Also die Xeno-Waffen empfinde ich als große Enttäuschung....


Sowohl vom Design als auch von den Werten. Das machen auch die Slots nicht wieder gut. :/
Hab mir keine einzige gemacht. Die Fernkampfwaffen sollen aber gut sein, hab ich gehört (?).

56

14.02.2018, 00:08

Zitat

Der soziale Faktor mit randoms wurde in den Hintergrund gestellt, ich vermisse es, mit fremden Jägern vor der Quest noch was zu "trinken" oder armzudrücken oder generell irgendwie zu kommunizieren außerhalb dem obligatorischen "Stickerspam" am Ende einer Jagd (was ebenfalls immer zum Charme von Monster Hunter beitrug und jetzt nahezu verloren ging).


Es gibt nun einen Voice-Chat, man kann Jäger in der Versammlungshalle weiterhin sehen, Armdrücken geht immer noch, trinken weiß ich nicht wobei ich das seit ich mit MH Freedom 2 angefangen hab auch kaum gesehen hab. Nur weil Jäger die zur Verfügung stehenden Mittel nicht nutzen liegt das ja nicht unbedingt am Spiel. Denn wirklich was geändert an den von dir genannten Punkten hat sich seit dem letzten Spielen kaum und wenn eher zum besseren, den Voice Chat gab's bislang glaub ich in der Hauptreihe nur bei MH3U auf der Wii U und diese Sticker gab's vorher auch nicht.


Oh ja, der Voice Chat ist natürlich auch eine gute Neuerung.

Allerdings: Die Spieler werden aber nicht wirklich vom Spiel "angetrieben", diese Möglichkeiten (wie armdrücken) zu benutzen. Nach meinen Erfahrungen (+was man im Internet so liest, aber auch von meinen Newbie-Freunden) wissen die meisten nicht einmal, dass die Versammlungshalle überhaupt existiert. Alle paar Spielelobbys schau ich mal rein, ob da überhaupt wer ist, aber nein - alles leer (auch nicht auf Quests) :/ Leider scheint das Notrufen die effektivste Methode zu sein, um mit anderen zu spielen... wenn man denn mal nen Notruf für so was spezielles wie "Pukei-Pukei LR" oder Sammeln generell findet...
| Divine Dragons | Gruppe | Gilden-Rang | MH4U |
I. Armdrück-Champion

Großjaggi -----> Pro-Jaggi -----> CUL8R

57

14.02.2018, 00:31

Also die Story ist echt mehr als misslungen in MHW. Da waren die Vorgänger echt besser. Auch was den Soundtrack angeht.
Wer spielt denn auch MH der Story wegen? Soundtrack ist awesome. Vorallem Rotten Vale.

What's that smell? ... The sweet blood, oh, it sings to me. It's enough to make a man sick.

Nymeria-

Nergigante Erleger

  • »Nymeria-« ist weiblich

Beiträge: 1 059

Spielt zurzeit: MHWorld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

58

14.02.2018, 01:27

Also die Story ist echt mehr als misslungen in MHW. Da waren die Vorgänger echt besser. Auch was den Soundtrack angeht.
Wer spielt denn auch MH der Story wegen? Soundtrack ist awesome. Vorallem Rotten Vale.

Rotten vale ist einer der besten soundtracks in der serie.
Und da stimme ich zu. Die story war bisher egal. Und hier haben sie versucht etwas mehr zu machen? Na und?
Zumal in den vorgängern teils keine richtige story vorhanden war :D
Da finde ich das in mhw konsistenter.

Ich selbst bin insgesamt sehr begeistert. Die neuen moves, die zu den waffen hinzugefügt wurden, sind toll. Bogen zb macht hier mehr spaß als in den Vorgängern.


"Prepare for Trouble..."
| Divine Dragons | Gruppe Valon | MHW | JR83 | IGN: Kojiro | Team Rocket |

59

16.02.2018, 09:05

Also mich hat es ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht.

... was jetzt negativer klingt als es eigentlich sollte, weil ich es immer noch als tolles Spiel bezeichnen würde.

Zu gute halten muss man dem Spiel natürlich, dass es echt hübsch aussieht und v.a. für uns, die wir uns zumeist mit 3DS-Grafik zufriedenstellen mussten.
Das tatsächliche Highlight von World ist für mich allerdings nicht die Optik, sondern das generelle Kampfsystem! Fallen und andere integrierte Hilfsmittel sind überall auf der Map verteilt, die Monster verhalten sich viel realistischer (+ Revierkämpfe) und die Movesets der Waffen wurden stark verfeinert, da fühl ich mich als GS Main ja fast schon flexibel! Manche würden jetzt sagen, dass das² das³ ganze nun viel zu einfach machen würde, aber nein - die älteren Teile wurden durch ihre Limitationen einfach erschwert.
Neben diesen beiden Hauptpunkten gibt es natürlich noch viele weitere, kleinere Verbesserungen wie etwa:
- Sammeln geht schneller denn je und unterbricht den "Flow" des Spiels kaum
- erweiterter Charaktereditor
- Controls (PS4 getestet) sind viel angenehmer als die kleinen DS/PSP Knöpfchen.
- Mal andere gut designte Maps als nur "Tundra" und "Vulkan"
- Viele Anpassungsmöglichkeiten (auch Menüs)
- Untersuchungen, weniger Grinden ("vong Wahrscheinlichkeit her")
- Keine Inventarverschwendung durch Hacken, Wetzsteine, Fänger, etc mehr und Schleuder als "Allrounder"
- verbundene Semi-Open World
- (...)

Nun aber wieder zum Postanfang. Das was mich am allermeisten genervt hat, war definitiv der Versuch eine füllige Story in MH zu implementieren - es funktioniert nicht, wenn man kein gescheites Skript entwerfen kann. Vor allem die ersten ~15 Stunden (low rank/Anfang high rank) haben sich stark gezogen mit den Unmengen an schlecht geschriebenem Dialogen, dem lächerlichen halbgaren "Voice Acting" (falls man das überhaupt so nennen kann) und einem nicht überspringbaren Tutorial, das einem mit Wall of Texts förmlich erdrückt. Klar, dieses mal wird Neulingen mehr "gesagt", aber auf eine solch abschreckende Art und Weise, da war ja das fast schon minimalistische Tutorial in Tri besser. Monster Hunter war noch nie gut mit Storytelling, aber wenigstens hat es dich nie damit erschlagen... bis jetzt. Der einzige Grund für ein solches Desaster kann wohl nur darin liegen, den "Westen" beeindrucken zu wollen, da wir ja anscheinend so sehr auf viel Story stehen...
Leider hört es da nicht auf. Monster Hunter World hat einiges von seiner MH-DNA verloren. Klar, die realistsche Grafik gefällt universell, aber wo sind etwa die charmanten Zeichnungen in den Ladebildschirmen? Klar, die Ausrüstungsteile sehen allesamt auch "logischer" aus, aber wo sind meine bunten, vor Kreativität strotzenden over-the-top Waffen und Rüstungen hin? Natürlich, beim Trinken zu gehen ist viel komfortabler und man macht keine "seltsamen" Bewegungen mehr wie dabei zu posieren, doch hat das alles nicht zur Identität dieses wundervollen Franchises beigetragen? Mittlerweile ist es außenstehend kaum noch von einem anderen AAA-Titel zu unterscheiden.
Schrecklich ist auch das aktuelle Online-System, welches zurecht von allen Seiten kritisiert wird. Der soziale Faktor mit randoms wurde in den Hintergrund gestellt, ich vermisse es, mit fremden Jägern vor der Quest noch was zu "trinken" oder armzudrücken oder generell irgendwie zu kommunizieren außerhalb dem obligatorischen "Stickerspam" am Ende einer Jagd (was ebenfalls immer zum Charme von Monster Hunter beitrug und jetzt nahezu verloren ging).
Ansonsten natürlich hurr durr wo ist mein G-rank, aber da hilft nur warten und Monster jagen. Wobei ich letzteres nicht mehr machen werde, da ich nach 120 Stunden fertig (im Sinne von: Credits gesehen, alle relevanten Waffen/Rüstungen gemacht) mit dem Spiel bin - wegen fehlendem, motivierendem Lategame (das klingt auch wieder negativer als es ist, 120 genießbare Spielstunden sind ne Menge!).
Wie vorher hier wieder diverse Kleinigkeiten, die mich etwas aufgeregt haben:
- Schmiedesystem hat ein wenig, nicht viel, von seiner Komplexität eingebüßt; der sinnvolle(!) Risiko-Faktor ist nicht mehr vorhanden
- Musik, auch wenn sie besser als in den meisten Spielen ist, hat ein bisschen an Qualität verloren und die Remixe älterer Tracks sind meh
- Viele "neue" Monster haben zu viel Ähnlichkeit mit alten (einzige Monster, die mir wirklich gefallen haben: Nergigante, Anja(bis Jho da ist))
- Warum gibt es ein Kaltgetränk, aber kein Heißgetränk ;__;
- Barroth´s Schlammanimation sieht aus als wäre es ein Glitch
- Vorbereitung hat keinen hohen Stellenwert mehr (z.Bsp. eigene Wetzsteine, Tränke brauchen jetzt NUR noch Kräuter, Spähkäfer)
- Wieso kann man jetzt auf einmal Spinnenweben anbauen, aber nicht Efeu!?
- (...)

Alles in allem der "schlechteste" Hauptmonsterhunterteil mMn (außer das allererste).
Man, das klingt alles verdammt böse hier, deshalb sei gesagt: MH ist mein Lieblings-Franchise mit Abstand, weshalb es mich so traurig stimmt zu sehen, dass die Serie, die sich kontinuierlich weiterentwickelt hat, nun für jeden Schritt vorwärts, anderthalb Schritte zurückgeht...
[Ein MH4U beispielsweise auf der aktuellen Konsolengeneration? Hory shet.]

Jedenfalls, cheers.
{ "(...)" wird ggf noch editiert}
Kann in jedem Punkt nur zustimmen. Bei mir ist nach 100 Stunden auch die Luft raus. MH4U hat einfach viel mehr Spaß gemacht,und es konnte mich viel länger fesseln. Dort habe ich immerhin 2000 Stunden erreicht.

60

16.02.2018, 21:35

Also mich hat es ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht.

... was jetzt negativer klingt als es eigentlich sollte, weil ich es immer noch als tolles Spiel bezeichnen würde.

Zu gute halten muss man dem Spiel natürlich, dass es echt hübsch aussieht und v.a. für uns, die wir uns zumeist mit 3DS-Grafik zufriedenstellen mussten.
Das tatsächliche Highlight von World ist für mich allerdings nicht die Optik, sondern das generelle Kampfsystem! Fallen und andere integrierte Hilfsmittel sind überall auf der Map verteilt, die Monster verhalten sich viel realistischer (+ Revierkämpfe) und die Movesets der Waffen wurden stark verfeinert, da fühl ich mich als GS Main ja fast schon flexibel! Manche würden jetzt sagen, dass das² das³ ganze nun viel zu einfach machen würde, aber nein - die älteren Teile wurden durch ihre Limitationen einfach erschwert.
Neben diesen beiden Hauptpunkten gibt es natürlich noch viele weitere, kleinere Verbesserungen wie etwa:
- Sammeln geht schneller denn je und unterbricht den "Flow" des Spiels kaum
- erweiterter Charaktereditor
- Controls (PS4 getestet) sind viel angenehmer als die kleinen DS/PSP Knöpfchen.
- Mal andere gut designte Maps als nur "Tundra" und "Vulkan"
- Viele Anpassungsmöglichkeiten (auch Menüs)
- Untersuchungen, weniger Grinden ("vong Wahrscheinlichkeit her")
- Keine Inventarverschwendung durch Hacken, Wetzsteine, Fänger, etc mehr und Schleuder als "Allrounder"
- verbundene Semi-Open World
- (...)

Nun aber wieder zum Postanfang. Das was mich am allermeisten genervt hat, war definitiv der Versuch eine füllige Story in MH zu implementieren - es funktioniert nicht, wenn man kein gescheites Skript entwerfen kann. Vor allem die ersten ~15 Stunden (low rank/Anfang high rank) haben sich stark gezogen mit den Unmengen an schlecht geschriebenem Dialogen, dem lächerlichen halbgaren "Voice Acting" (falls man das überhaupt so nennen kann) und einem nicht überspringbaren Tutorial, das einem mit Wall of Texts förmlich erdrückt. Klar, dieses mal wird Neulingen mehr "gesagt", aber auf eine solch abschreckende Art und Weise, da war ja das fast schon minimalistische Tutorial in Tri besser. Monster Hunter war noch nie gut mit Storytelling, aber wenigstens hat es dich nie damit erschlagen... bis jetzt. Der einzige Grund für ein solches Desaster kann wohl nur darin liegen, den "Westen" beeindrucken zu wollen, da wir ja anscheinend so sehr auf viel Story stehen...
Leider hört es da nicht auf. Monster Hunter World hat einiges von seiner MH-DNA verloren. Klar, die realistsche Grafik gefällt universell, aber wo sind etwa die charmanten Zeichnungen in den Ladebildschirmen? Klar, die Ausrüstungsteile sehen allesamt auch "logischer" aus, aber wo sind meine bunten, vor Kreativität strotzenden over-the-top Waffen und Rüstungen hin? Natürlich, beim Trinken zu gehen ist viel komfortabler und man macht keine "seltsamen" Bewegungen mehr wie dabei zu posieren, doch hat das alles nicht zur Identität dieses wundervollen Franchises beigetragen? Mittlerweile ist es außenstehend kaum noch von einem anderen AAA-Titel zu unterscheiden.
Schrecklich ist auch das aktuelle Online-System, welches zurecht von allen Seiten kritisiert wird. Der soziale Faktor mit randoms wurde in den Hintergrund gestellt, ich vermisse es, mit fremden Jägern vor der Quest noch was zu "trinken" oder armzudrücken oder generell irgendwie zu kommunizieren außerhalb dem obligatorischen "Stickerspam" am Ende einer Jagd (was ebenfalls immer zum Charme von Monster Hunter beitrug und jetzt nahezu verloren ging).
Ansonsten natürlich hurr durr wo ist mein G-rank, aber da hilft nur warten und Monster jagen. Wobei ich letzteres nicht mehr machen werde, da ich nach 120 Stunden fertig (im Sinne von: Credits gesehen, alle relevanten Waffen/Rüstungen gemacht) mit dem Spiel bin - wegen fehlendem, motivierendem Lategame (das klingt auch wieder negativer als es ist, 120 genießbare Spielstunden sind ne Menge!).
Wie vorher hier wieder diverse Kleinigkeiten, die mich etwas aufgeregt haben:
- Schmiedesystem hat ein wenig, nicht viel, von seiner Komplexität eingebüßt; der sinnvolle(!) Risiko-Faktor ist nicht mehr vorhanden
- Musik, auch wenn sie besser als in den meisten Spielen ist, hat ein bisschen an Qualität verloren und die Remixe älterer Tracks sind meh
- Viele "neue" Monster haben zu viel Ähnlichkeit mit alten (einzige Monster, die mir wirklich gefallen haben: Nergigante, Anja(bis Jho da ist))
- Warum gibt es ein Kaltgetränk, aber kein Heißgetränk ;__;
- Barroth´s Schlammanimation sieht aus als wäre es ein Glitch
- Vorbereitung hat keinen hohen Stellenwert mehr (z.Bsp. eigene Wetzsteine, Tränke brauchen jetzt NUR noch Kräuter, Spähkäfer)
- Wieso kann man jetzt auf einmal Spinnenweben anbauen, aber nicht Efeu!?
- (...)

Alles in allem der "schlechteste" Hauptmonsterhunterteil mMn (außer das allererste).
Man, das klingt alles verdammt böse hier, deshalb sei gesagt: MH ist mein Lieblings-Franchise mit Abstand, weshalb es mich so traurig stimmt zu sehen, dass die Serie, die sich kontinuierlich weiterentwickelt hat, nun für jeden Schritt vorwärts, anderthalb Schritte zurückgeht...
[Ein MH4U beispielsweise auf der aktuellen Konsolengeneration? Hory shet.]

Jedenfalls, cheers.
{ "(...)" wird ggf noch editiert}
Kann in jedem Punkt nur zustimmen. Bei mir ist nach 100 Stunden auch die Luft raus. MH4U hat einfach viel mehr Spaß gemacht,und es konnte mich viel länger fesseln. Dort habe ich immerhin 2000 Stunden erreicht.


Dem kann auch ich mich in den meisten Punkten anschließen! :) Ein tolles Spiel, aber es fesselt mich nicht so lange wie die vorherigen Teile.
天下烏鴉一樣黑