Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Monster Hunter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

13.01.2014, 15:15

Ps.: Solltet ihr noch interesse haben, so poste ich später noch Links zu euren Decks in leicht überarbeiteter Version auf MDB


Ich warte^^

Pro

Zitat

Da solche Loops von WotC nicht erwünscht sind und meist nur durch das exploiten von Spielern erkannt werden, wird WotC in Zukunft versuchen solche "Endloskombinationen" (gerade bei so günstigen Karten) vermeiden.


Heißt das aktuell das alle Unendlichkeit-Kombos verboten sind die auch mit Modern-Decks möglich wären?

Wii-Homebrew Topsites

KitsuLeif

Dah'Ren Vertreiber

  • »KitsuLeif« ist männlich

Beiträge: 392

Spielt zurzeit: Monster Hunter: Generations

Wohnort: Bruchmühlen

  • Nachricht senden

142

13.01.2014, 15:48

Heißt das aktuell das alle Unendlichkeit-Kombos verboten sind die auch mit Modern-Decks möglich wären?

Eher weniger. Die jetzigen Kombos, die im Modern spielbar sind, werden wohl auch erlaubt sein. Nur sind sie weitaus fairer, als Sachen wie Time Vault + Voltaic Key oder ähnliches^^

Nefasu

Jägerschüler

  • »Nefasu« ist männlich

Beiträge: 15

Spielt zurzeit: MH3U, League of Legends, Starcraft II - HotS, Zelda - The Windwaker HD, Star wars: the Old Republic

Wohnort: Hessen

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

143

13.01.2014, 16:55

Hier einmal die remastered Versionen der beiden Decks von meinem Privataccount:

@KitsuLeif
http://www.mtgdeckbuilder.net/Decks/ViewDeck/1082345

Deine Beschreibung sagte "Manaramp and carddraw with blue control and fat creatures."
Ich habe es damit mal etwas auf die Spitze getrieben, da ich auch nach mehrfacher Analyse keine Eindeutige Strategie aus deinem Deck herauslesen konnte.
Daraus ist jetzt ein Midrange - Combo Deck mit Control Elementen gewiorden.

Die Wish-Mechanik lässt sich super in dein Deck einbinden. Dadurch kannst du dir die Keycards in das Sideboard packen und mit deinen Wishes nach Bedarf und Situation abfragen.
Hier die Erläuterung zu den einzelnen Ergänzungen:
  1. Du brauchst keinen Life gain -> Moment's Peace regelt das im Alleingang
  2. Counter Mechanismen dahin verschoben, wo sie hingehören -> Zauberbereich, wenn dir Voidslime zu teuer ist reichen auch einfache Mana Leaks, sie sind jeodch nicht ansatzweise so effizient
  3. Deine Rampen befinden sich jetzt ebenfalls in den Zaubern -> Kodama erhöht und farseek für den 2nd turn drop + Fetch Lands
  4. Dein Carddraw ist durch ponder sehr viel stabiler und wird durch Cold-Eyed Selkie (+ evt. Equips) geboostet
  5. Deine Equips sind wesentlich erhöht worden, denn es ist eine deiner Win-Mechanismen
  6. Ring of Evos Isle dient zwar als psuher, aber primär als schutz deiner aufgebrezelten Kreaturen
Deine Picks mit dem Wunsch:
  • Jace's Mindseeker, als Wincondition gegen Control Decks
  • Sylvan Primordial gegen Fattie Decks, bzw. Jund
  • Deadeye Navigator für die Kombos
  • Shipbreaker Krake für das Jailing von Tribe-Keycards
  • Prime Speaker Zegana als sicheren Carddraw bei gepumpten Kreaturen, ist anschließend eine eigene Fattie
  • Progenitor Mimic in vielen Fällen einsetzbar, das überlasse ich deiner Fantasie
  • Momir Vig, Simic Visionary zum heraussuchen deiner kleinen Armee, wenn du viele Artefakte / Zauber hast, aber kaum Monster
  • Acidic Slime slebsterklärend gegen Artefaktdecks
  • Avatar of Might gut gegen Aggro Decks, da sie meist viele kleine Mücken einsetzen und es dann schon ein 4 turn drop sein kann
  • Eternal Witness, die Wishes kommen zwar nicht in deinen Friedhof, jedoch kannst du dir getötete Fatties wieder zurück holen, wenn das Spiel schon länger läuft
Deine Win Conditions:

  1. Deadeye Navigator +Jace's Mindseeker, sehr effektiv gegen Control Decks
  2. Deine Wish-Bomben von oben können das Spiel entscheidend drehen, gerade weil du sie dir je nach Situation raussuchen darfst, wie du willst
  3. Ein aufgepumter Jhessian Infiltrator kann durch ca. 4 Artefakte eine spielentscheidende Größe haben -> unblockbar + den protect des blauen rings + jede runde +1/+1 durch beide Artefakttypen
Das Deck kann sich jetzt recht erfolgreich gegen die meisten Archetypen wehren.
Auch wenn du damit wenig auf Tunieren erreichen wirst, ist es für das Casual Play gut gerüstet, leg dich aber nicht mit einem Legacy-Deck an ;) die Wette verlierst du :P




@Haus.Steiner
Da gibt es keine Begründung, die 75 muss weg :P
Du wirst es merken, du wirst es sehen udn du wirst schneller gewinnen ;)
http://www.mtgdeckbuilder.net/Decks/ViewDeck/1082378
Die Kartenstreicherei ist am Anfang zwar lästig, aber ein notwendiger Schritt zum optimalen Deck (für was auch immer es optimal sein soll)
Als kleine Recap, der BREAD-Regel folgt jedes Deck, das etwas von sich hält und jeder MtG-Spieler sollte sie im Schlaf aufsagen :P :
Spoiler
Es Klassifiziert die Priorität deiner karten, bzw. Kartentypen.
BREAD bedeutet nichts anderes als
Bombs
Removal
Evasion
Aggro
Duds
Dieses Prinzip wurde für die verschiedenen Drafts entwickelt und sollte mMn von Anfängern und Fortgeschrittenen Deckbauern auch im Standard verwendet werden.
Bombs steht oben und hat die höste Priorität -> Es sind karten, die das Spiel im Alleingang entscheiden, oder einen so großen einfluss darauf haben, dass man sie immer gschützt spielen sollte.
Removal sind Karten die Karten deinen Gegners unschädlich machen, etwa ein Doom Blade, oder auch ein Naturalize.
Evasion bezeichnet deine Fähigkeit an der gegnerischen Verteidigung vorbeizuschlüpfen, etwa Flying oder Intimidate.
Aggro bezeichnet Karten, die entweder frühzeitig Druck machen, oder frühzeitigen Druck abschwächen können. Etwa Festering Goblin als agressiver und Moment's Peace als defensiver drop.
Duds sind karten, die dein Deck auffüllen und sonst kaum Bedeutung haben, du solltest sie im Standard vermeiden, da du meist bessere Karten findest und nicht, wie im Draft, auf einige wenige beschränkt bist.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Durch die Reduzierung einiger Zonks (welche dir sicherlich nicht gefallen wird) verringert sich zwar auf den ersten Blick die Draw-Chance dieses Zombies, jedoch auf die masse gesehen bleibt sie nachezu identisch, bzw. verbessert sich.
Als kleines Rechenbeispiel:
Keycards "Cemetery Reaper" und "Death Baron" hatten vorher eine Draw-Chance von 4/75 ^= 5,33% als Draw, bzw. 37,31% auf der Starthand
rechnen wird die 4 teuflischen Lehrmeister mit ein, so kommen wir auf 8/75 ^= 10,66% maximalchance auf deine Keycard
Im neuen Deck hast du eine Chance von 4/60 ^= 6,66% als Draw, bzw. 39,9% auf deiner Starthand
rechnen wir auch hier die teuflischen Lehrmeister mit ein, so kommen wir auf 6/60 ^= 10% Maximalchance auf deine Keycard
Wir erhöhen also die Drawchance um 1,33% und Starthandchance um 2,59% und verringern die Maximalchance um -0,66%, das macht einen Reingewinn von mindestens 3,26% +
Wenn mand avon ausgeht, dass der DT (Diabolic Tutor = Teuflischer Lehrmeister) auch für andere Keycards benutzt wird, haben wir einen massiven Chancengewinn erzielt, durch die wir nicht nur die der gebliebenen karten erhöht haben, sondern auch die Prozentwerte der eingeschnittenen Karten nicht unnötig eingeschnitten haben
Teuflischer Lehrmeister ist zwar schön und gut, jedoch blockt er dir einen Slot und verringert die Draw-Chance von oben wider erheblich. Für dein Deck reichen 2 locker aus und sollten eher als "Sie kommen aus dem Gefängnis frei"-Karte gesehen werden, als als Kreaturen Lieferant.
Die großen Einschnitte:

  1. Dash Hopes -1, du wirst damit selten das gewünschte Ergebnis erzielen. Jedoch bei großen keycards deines Gegners recht leicht 5 Lebenspunkte infordern können, deswegen nur -1.
  2. Diabolic Tutor, versuche es einfach mal, du wirst selten eine Gelegenheit haben ihn mit Keycards zu kombinieren und wenn er öfters drin wäre, würdest du dir bis zum 7. turn noch einen turn für deine keycard blocken. Solange du keine Ramp spielst (z.B. Dark Ritual) lohnt sich ein tutor nur begrenzt.
  3. Rise from the Grave -> definitiv endgamekarte, da du aber zink-aggro spielst und das spiel nicht länger als 10 züge dauern lassen möchtest ist diese karte nur eine Notlösung und notlösungen spiuelt man nicht öfter, als 2x ;)
  4. Der Lich wie angekündigt runtergeschraubt -> 4x war doch sicherlich fast unspielbar bei 75 karten? Wenn du keine Citadel ziehst ist es ein Dead Draw und Dead Draws sagen dir, "da stimmt etwas nicht in meinem Deck".
  5. Duress ist dein "Way-to-go", damit kannst du nervige wipes früh und effektiv ausschalten und es ist jeder discard-Karte vorzuziehen, da du dir zusätzlich noch die karten deines gegners anschauen darfst
Murder als sichere Alternative für Doom Blade (GftT = An die kehle gehen) ist auch möglich, aber wesentlich teurer als murder (Preislich).
Schwarze Sideboards sind sehr generisch aufgebaut, ein Infest hier, ein Doom Blade da. Schaue dir einfach die Meta in deinem Spielumfeld an. Was ist gerade besonders beliebt und wie kannst du es am besten stören? (weenies -> infest, fatties -> doom blade)
Ansonsten wirst du es schwer haben gegen Decks, die
ins Mid-Lategame kommen, da du dort zwar recht viele, aber eben recht
schwache und angreifbare Kreaturen hast.
gegen Aggro Decks solltest du wirklich darüber nachdenken wipes in dein Deck einzubauen.



Zitat

Heißt das aktuell das alle Unendlichkeit-Kombos verboten sind die auch mit Modern-Decks möglich wären?
Nein, WotC versucht nur so wenig endloskombos wie möglich zu erneuern, bzw. zu schaffen

So long,
Nefasu

Zitat von »Albert Einstein«

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt_
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

KitsuLeif

Dah'Ren Vertreiber

  • »KitsuLeif« ist männlich

Beiträge: 392

Spielt zurzeit: Monster Hunter: Generations

Wohnort: Bruchmühlen

  • Nachricht senden

144

13.01.2014, 18:48

Du brauchst keinen Life gain -> Moment's Peace regelt das im Alleingang

Warum dann nicht gleich Nebel? Und ich bin ganz froh über meinen Lifegain ._.

Counter Mechanismen dahin verschoben, wo sie hingehören -> Zauberbereich, wenn dir Voidslime zu teuer ist reichen auch einfache Mana Leaks, sie sind jeodch nicht ansatzweise so effizient

Fürs countern benutze ich eigentlich gern meine Schlange, einfach weil dann noch ne 2/2 Kreatur auf dem Feld liegt. Und zwar eine blinkbare.

Deine Rampen befinden sich jetzt ebenfalls in den Zaubern -> Kodama erhöht und farseek für den 2nd turn drop + Fetch Lands

Und dabei muss ich auf die beste Ramp-Karte in dem Deck verzichten. Grenzenlose Reiche hat mir schon oft in Runde 4-5 mein gesamtes Mana aufs Feld holen können.

Dein Carddraw ist durch ponder sehr viel stabiler und wird durch Cold-Eyed Selkie (+ evt. Equips) geboostet

Das Selkie ist mir imo zu unsicher, eben weil ich hier kaum Leute habe, die blau spielen. Dann nehm ich lieber meine Milling-Carddraw-Version

Deine Equips sind wesentlich erhöht worden, denn es ist eine deiner Win-Mechanismen

Die Equips sind mir gar nicht mal so wichtig, ich lasse sie eigentlich nur in dem Deck, um Marken zu bekommen, die ich mit Bioshift rüberziehen kann. Genau wie die Kombo Nimbusschwimmer, Schlüsselmeister und Bioshift. DAS wäre meine Marken-Win-Condition.

Prime Speaker Zegana als sicheren Carddraw bei gepumpten Kreaturen, ist anschließend eine eigene Fattie
Progenitor Mimic in vielen Fällen einsetzbar, das überlasse ich deiner Fantasie
Momir Vig, Simic Visionary zum heraussuchen deiner kleinen Armee, wenn du viele Artefakte / Zauber hast, aber kaum Monster



Wieso wusste ich, dass du die drei vorschlägst? Den Progenitor hab ich aber aus gutem Grund in meinem Remasuri-Deck gelassen und habe auch nicht vor, das zu ändern. Klar, er würde sich bestimmt gut in dem Deck machen.. nur ist die Frage: Was kann ich mit dem, was ich mit dem Navigator nicht kann? Jede Runde einen neuen Äzenden Schleim? Wo ich doch mit dem Navigator im Grunde den gleichen Effekt des Schleims mehrmals die Runde erzielen kann?
Zegana und Momir wären zwar noch eine Überlegung wert, aber ich bezweifle, dass sie reinkommen. Dann doch lieber Kiora, die in BotG meine bisherige Lieblingskarte ist. Mit der kann ich mir zumindest jede Runde einen 9/9 Kraken sichern.

Acidic Slime slebsterklärend gegen Artefaktdecks

Den benutze ich vorwiegend zur Kontrolle. Ich zerstöre weniger Artefakte mit dem Vieh, als Länder des Gegners. Kann gut sein, dass er dann in Runde 7 keine Länder mehr auf dem Feld hat.

Auch wenn du damit wenig auf Tunieren erreichen wirst, ist es für das Casual Play gut gerüstet, leg dich aber nicht mit einem Legacy-Deck an ;) die Wette verlierst du :P

Ich hab noch nie ein Turnier gespielt und habe es auch nicht vor. Ich spiel ja nur gegen Freunde und da reichte mein Deck, wie es bisher war schon vollkommen aus.

Deadeye Navigator +Jace's Mindseeker, sehr effektiv gegen Control Decks
Deine Wish-Bomben von oben können das Spiel entscheidend drehen, gerade weil du sie dir je nach Situation raussuchen darfst, wie du willst
Ein aufgepumter Jhessian Infiltrator kann durch ca. 4 Artefakte eine spielentscheidende Größe haben -> unblockbar + den protect des blauen rings + jede runde +1/+1 durch beide Artefakttypen


Meine eigentlichen Win-Conditions:
1. Navigator + sämtliche EtB-Effekt-Kreaturen (ganz vorne der Wal)
2. Schlüsselmeister + Marken von dem Nimbusschwimmer

Und jetzt noch mal zur These "Wichtige Karten vier Mal spielen":
Klar, der Navigator ist wichtig. Im Grunde ist er die wichtigste Karte im Deck. Aber für 4 Mal ist er zu teuer und für nur 1 Mal zu gut. Also einige ich mich mit mir selbst auf 2 Mal. Warum? In einem 60-Karten-Deck sollten wichtige Karten 4 Mal gespielt werden. Aber da ich mir sowieso mein ganzes Mana innerhalb von ein paar Runden aus dem Deck ziehe, sind nach ein paar Runden nur noch 30 Karten im Deck. Also genau die Hälfte. Warum dann nicht auch nur 2 Navigatoren? 4 Mal brauch ich ihn nicht, bei 3 Mal ist die Chance zu groß, dass ich eine andere wichtige Karte nicht ziehe, bei ein Mal zu gering, dass ich den Navigator bekomme. Also: 2 Mal. Hat bisher eigentlich recht super funktioniert, solange ich meine Ramp aufgebaut bekommen habe. Und wenn erstmal 20 Mana liegen, dann kann ich so ziemlich alles spielen. Und der Wal macht die ganze Kombo mit nur einer weiteren Karte dann zu einer Todesfalle. Wal und Navigator + x (wobei x= Schleim, Zeugin, Coiling Oracle, Voidwielder, Mindseeker, Schlange, Urwesen).

Und ehrlich gesagt... mir gefällt mein Deck, wie es jetzt ist. Ich will kein Deck spielen, bei dem ich mich nicht wohlfühle. Kein Deck, was nicht meiner Spielweise entspricht. Ich ändere einzelne Karten ab, aber nicht den Kern des Decks. Kann gut sein, dass Omenspeaker demnächst dran glauben muss. Vielleicht auf die Fröhliche Ruhepause. Zur Not sogar der Aasfressende Schlamm. Aber den Wal werd ich auf jeden Fall drinlassen. Denn den sehe ich als eine der wenigen Chancen, gegen Decks zu gewinnen, die sich mit Ausdauerprüfung und Beacon of Immortality eine fiese Win-Condition gebastelt haben. Und solche Decks werden in meinem Umfeld gern gespielt. Ein anderer Kumpel von mir hat ein Infizieren-Deck. Eine Kombo aus einem unblockbaren Infizierer und Größer machen und das wars. Mal sehen, wie sich das Deck demnächst gegen die schlägt.

Trotzdem erstmal danke für die Hilfe, auch wenn ich sie fürs erste wohl noch nicht wahrnehmen werde.

Wii-Homebrew Topsites

Nefasu

Jägerschüler

  • »Nefasu« ist männlich

Beiträge: 15

Spielt zurzeit: MH3U, League of Legends, Starcraft II - HotS, Zelda - The Windwaker HD, Star wars: the Old Republic

Wohnort: Hessen

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

145

13.01.2014, 21:12

Lieber KitsuLeif,

du solltest vielleicht mal deine Beratungsresistenz ablegen und auf die Tipps eines Zertifizierten Judges von WotC hören.
rot untermalt sind die Dinge, auf die du auch selber mit ein wenig nachdenken gekommen wärst

Hier die Begründung meiner Decisions, sodass du es verstehen solltest:

Zitat

Warum dann nicht gleich Nebel? Und ich bin ganz froh über meinen Lifegain ._.

Moments Peace kannst du 2x benutzen, dank flashback für die gleichen Grundkosten und wofür brauchst du lifegain, wenn du keine Fähigkeit hast darauf aufzubauen? Leben haben um des Lebendswillen ist im Strategiebereich fehl am Platz. Besser Schaden vermeiden, als Leben bekommen gilt der Grundsatz. Noch dazu kommt, dass Lebensspender teurer snd als Schadensverhinderer (und im Durchschnitt auch nicht so viel blocken / vielseitig sind)



Zitat

Fürs countern benutze ich eigentlich gern meine Schlange, einfach weil dann noch ne 2/2 Kreatur auf dem Feld liegt. Und zwar eine blinkbare.
Und mit der Schlange kannst du auch ausgelöste und aktivierte Fähigkeiten neutralisieren? Zudem die Anzahl deiner Schlangen mehr als nur minderwertig ist. Außerdem ist die Schlage zu Mana intensiv. Wenn du den Trigger nicht triffst oder deine ach so tolle kombo geblockt wirst hast du 1 Counter für 4 mana -> not worth




Zitat

Und dabei muss ich auf die beste Ramp-Karte in dem Deck verzichten. Grenzenlose Reiche hat mir schon oft in Runde 4-5 mein gesamtes Mana aufs Feld holen können.
Grenzenloase Reichweite ist eine der schlechtesten rampen, die es je gegeben hat, wenn du die 7 mana dafür zusammen hast bist du entweder tot oder du brauchst keine rampe mehr, da du bis zur 7. runde bereits 7!! andere Rampen spielen konntest (3x kodama + 3x farseek = 15mana; runden: 2+3+4+5+6 = 20 mana; noch fragen?)


Zitat

Das Selkie ist mir imo zu unsicher, eben weil ich hier kaum Leute habe, die blau spielen. Dann nehm ich lieber meine Milling-Carddraw-Version
Du kennst dein Deck schon, oder? Dein grünes Artefakt macht nämlich trampelschaden und somit ist die Selkie immer noch besser als deine mageren draw creatures, die du bisher gespielt hast. Auch für sich und ohne Inseln beim Gegner ist die Selkie immer noch deine Beste Wahl, da sie von beiden Artefakten profitiert. Andere Kreaturen haben genau die selbe "unsicherheit" (wtf?) und keinen eingebauten carddraw und dazu noch einen so guten


Zitat


Die Equips sind mir gar nicht mal so wichtig, ich lasse sie eigentlich nur in dem Deck, um Marken zu bekommen, die ich mit Bioshift rüberziehen kann. Genau wie die Kombo Nimbusschwimmer, Schlüsselmeister und Bioshift. DAS wäre meine Marken-Win-Condition.
Sorry aber das ist eine Antwort, die eines absoluten Anfängers würdig ist -> Du hattest 1x Bioshift drin.. was erwartest du davon?? So bringen sie dir wenigstens etwas -.-
Aber so merkt man, dass du wenig Ahnung hast vom Deckbau, Kartensynergie und Magic allgemein


Zitat

Wieso wusste ich, dass du die drei vorschlägst? Den Progenitor hab ich aber aus gutem Grund in meinem Remasuri-Deck gelassen und habe auch nicht vor, das zu ändern. Klar, er würde sich bestimmt gut in dem Deck machen.. nur ist die Frage: Was kann ich mit dem, was ich mit dem Navigator nicht kann?

einfache Antwort: Gegnerische Bomben kopieren






Zitat

Wo ich doch mit dem Navigator im Grunde den gleichen Effekt des Schleims mehrmals die Runde erzielen kann?
Srsly? Mehr fällt dir zum Nutzen nicht ein, als deinen Schleim zu kopieren??



Zitat

Zegana und Momir wären zwar noch eine Überlegung wert, aber ich bezweifle, dass sie reinkommen. Dann doch lieber Kiora, die in BotG meine bisherige Lieblingskarte ist. Mit der kann ich mir zumindest jede Runde einen 9/9 Kraken sichern.
Nur Anfänger unterschätzen die Möglichkeit das eigene Deck und Kartenüberlegenheit zu kontrollieren und setzen stattdessen auf "hau drauf"... Kontrolliere deine Draws, gewinne das Spiel.



Zitat

in Runde 7 keine Länder mehr auf dem Feld hat.
Den Plan wirst du gegen 90% aller Magic Decks nicht durchbringen können.. Weißt du, der der dir da gegenübersitzt hat auch karten die er spielen kann.
Wenn du es wieder erwartend schaffen solltest ist dein Gegner einfach nur schlecht.


Zitat

reichte mein Deck, wie es bisher war schon vollkommen aus.
Mein Beileid, denn ich habe kein Deck, welches gegen dieses in unter 98% aller Fälle gewinnen würde



Zitat

Meine eigentlichen Win-Conditions:

Zitat

Navigator + sämtliche EtB-Effekt-Kreaturen (ganz vorne der Wal)

Zitat

Schlüsselmeister + Marken von dem Nimbusschwimmer

1. Du hattest den Navigator 2 mal drinne, ich bezweifle, dass du damit gegen irgendein Deck gute chancen hast, weder nach drawchance, noch gegen removal -> 1 doom blade und dein navigator ist TOT
2. Ist keine Kombo sondern eine Art dich selbst zu nerven und zur verzeiflung zu bringen, beides kann effektiv unterbrochen, zerstört, gestohlen, etc. werden

Dein Deck ist zu leicht auszuschalten und das ist ein Fakt.
Du hast keine Variablität drinne und das ist ein Fakt.
Deine Manakurve ist grässlich und das ist ein Fakt.
Du wirst bei so viel 1-plays NIEMALS die karte bekommen die du brauchst und das ist ein Fakt, rechne dir doch mal deine Drawchancen auf deine Keycards aus.
Und rechne die Chance eines mittelmäßigen Gegnerdecks aus, dass ca. 8 Karten hat, die dein Spiel unterbinden können (counter, removal, etc.). -> Du wirst einfach nur gefressen und das ist ein Fakt.

Bisher hab ich mich zurück gehalten aber -> wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Tipps von anderen annehmen, die mehr Ahnung haben und danke sagen (und nicht unsere Zeit mit sinnlosen Rechtfertigungen für nicht optimal geplacte Karten verschwenden).
Was du im Endeffekt damit machst ist vollkommen dir überlassen.
Fakt ist aber -> Durch Fundamentalismus wirst weder du als Magic-Spieler, noch dein Spiel, noch dein Deck besser werden und das ist ebenfalls Fakt.

Wenn dir dein Deck so gefällt, dann liebe es stillschweigend und veröffentliche es nicht.

So long,
Nefasu

Zitat von »Albert Einstein«

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt_
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nefasu« (13.01.2014, 21:25)


KitsuLeif

Dah'Ren Vertreiber

  • »KitsuLeif« ist männlich

Beiträge: 392

Spielt zurzeit: Monster Hunter: Generations

Wohnort: Bruchmühlen

  • Nachricht senden

146

13.01.2014, 21:46

Und trotzdem gewinne ich. Und das ist auch ein Fakt.
Ich will nicht IMMER gewinnen. Ich spiele um des Spaßes Willen. Nicht, weil ich ein unfaires Deck bauen will, gegen das niemand mehr spielen will. Dann spiel ich lieber schwächere Decks, wo es auch noch spannend werden kann.
Und glaub mir, ich habe schon Ahnung von Magic. Ich bin in einer Skype-Konversation, wo mir jemand Tipps gibt, der schon seit unzähligen Jahren spielt. Und er ist ebenfalls der Meinung, dass man mein Anfängerdeck nicht mit Top-Notch-Decks vergleichen sollte, weil es einfach unfair mir gegenüber wäre, einfach, weil ich keinen Kartenpool wie die Leute haben, die schon viele Jahre aktiv spielen. Ich hab im Sommer 2013 erst richtig mit spielen angefangen. Hatte vorher bestimmt 500 Karten, jetzt sollten es um die 1500 sein. Ich lerne noch. Aber bitte, lass es mich auf meine Art lernen. Ich will mir nicht vorschreiben lassen, wie ich mein Deck zu spielen habe. Ich will nur Verbesserungsvorschläge, aber keine komplette Veränderung MEINER Spielweise.

Moments Peace kannst du 2x benutzen

Nebel mit der Ewigen Zeugin auch.

Aber so merkt man, dass du wenig Ahnung hast vom Deckbau, Kartensynergie und Magic allgemein

Oh, glaub mir.. ich habe Ahnung. Ich habe mir nach ziemlich jedem Spiel die Regeln aufgrund von Unklahrheiten noch mal durchgelesen. Habe Fragen gestellt. Aber wenn es eins gibt, was ich wirklich abgrundtief hasse, dann ist es, wenn ein Deck immer genau gleich gespielt wird, weil es nur ein paar verschiedene Karten hat. Ich brauche variable Decks. Und das lässt sich mMn nicht mit einem Sideboard erreichen.
Klar, du als Judge hast natürlich mehr Ahnung, aber dann stell dir bitte mal die Frage: Will ich mit einem Profi verglichen werden? Nein! Ich könnte mir mit Sicherheit ein besser funktionierendes Deck zusammenstellen, dass meine Freunde hassen würden. Will ich das? Nein! Aber ich wiederhole mich...

Srsly? Mehr fällt dir zum Nutzen nicht ein, als deinen Schleim zu kopieren??

Das war EIN Beispiel...

Den Plan wirst du gegen 90% aller Magic Decks nicht durchbringen können.. Weißt du, der der dir da gegenübersitzt hat auch karten die er spielen kann.
Wenn du es wieder erwartend schaffen solltest ist dein Gegner einfach nur schlecht.


Du kannst mir ruhig vertrauen. Denn ICH spiele mit dem Deck, nicht du. Und ich kriege diese Kombo auch aufs Feld. Nicht du.

Du hattest den Navigator 2 mal drinne, ich bezweifle, dass du damit gegen irgendein Deck gute chancen hast, weder nach drawchance, noch gegen removal -> 1 doom blade und dein navigator ist TOT

Doomblade.. wow. Blink ich ihn halt raus, hat Doomblade kein Ziel mehr und er lebt noch. Jetzt fängst du an, mit einzelnen Karten zu argumentieren. Dann kann ich ja genauso gut schreiben, dass ich Doomblade mit der Schlange neutralisiere...

Ist keine Kombo sondern eine Art dich selbst zu nerven und zur verzeiflung zu bringen, beides kann effektiv unterbrochen, zerstört, gestohlen, etc. werden

Und schon wieder. Das können andere Kreaturen auch. Wenn wir schon auf dem Level argumentieren, dann können wir ja gleich aufhören MtG zu spielen, der Gegner könnte mir ja eine geplante Kombo kaputtmachen.

Bisher hab ich mich zurück gehalten aber -> wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Tipps von anderen annehmen, die mehr Ahnung haben und danke sagen.

Ich habe mich bedankt. Ich habe aber auch Gründe genannt, warum ich diese Tipps momentan noch nicht beherzige. Mag sein, dass du ein Judge bist... aber das gibt dir noch lange kein Recht, mir zu unterstellen, ich hätte keine Ahnung von Magic.

Fakt ist aber -> Durch Fundamentalismus wirst weder du als Magic-Spieler, noch dein Spiel, noch dein Deck besser werden und das ist ebenfalls Fakt.

Ich darf als Magic-Spieler also nicht sagen "Ich möchte, dass mein Deck eine funktionierende Manaramp und Gegnerkontrolle hat." ???
Du bist in meinen Augen kein Judge. Du bist ein Miesmacher.

Wenn dir dein Deck so gefällt und du weiter auf dem rosa Ponyhof leben magst, dann liebe es stillschweigend und veröffentliche es nicht.

Rosa Ponyhof? Vielleicht in deiner langweiligen Realität. Mein Ponyhof ist bunt und ich reite auf einem Zebra einen feuerspuckenden Vulkan hinab, während ich lauthals diabolisch lache.. wait..

Jedenfalls habe ich nichts dagegen, meinen Horizont zu erweitern. Allerdings möchte ich gerne auf meine Art spielen. Das hat bisher funktioniert und warum sollte sich das ändern, solange ich gegen die gleichen Gegner wie bisher spiele? Sollte jetzt auf einmal ein unheimlich starker Spieler bei uns auftauchen, dann wird sich auch mein Spiel ändern. Ich passe mich aber langsam an. Und ändere nicht von einem Tag auf den anderen meine Spielweise. Never change a running system.

Nefasu

Jägerschüler

  • »Nefasu« ist männlich

Beiträge: 15

Spielt zurzeit: MH3U, League of Legends, Starcraft II - HotS, Zelda - The Windwaker HD, Star wars: the Old Republic

Wohnort: Hessen

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

147

13.01.2014, 21:55

Zitat

Oh, glaub mir.. ich habe Ahnung. Ich habe mir nach ziemlich jedem Spiel die Regeln aufgrund von Unklahrheiten noch mal durchgelesen.
Dann würdest du nicht so unsinniges zeug reden ->

Zitat

Doomblade.. wow. Blink ich ihn halt raus, hat Doomblade kein Ziel mehr und er lebt noch.
Ungültiger zug! Basta!
Der Effekt deines Blinks resolved bevor das Doomblade durch ist und so hat das Doomblde, wen es vom Stack geht wieder ein Ziel. never mess up with a Judge my friend.



Zitat

können wir ja gleich aufhören MtG zu spielen, der Gegner könnte mir ja eine geplante Kombo kaputtmachen.
Wrong, denn du brauchst einfach mehr Ausweichpläne, die du einfach nicht hast



Zitat

Du bist in meinen Augen kein Judge. Du bist ein Miesmacher.
Das sieht die DCI anders. Und miesmachen gehört nunmal genauso zum Deckbau wie kleinlichkeit, perfektionismus und wutanfälle -> rosarote brille hat noch keinen Budde gemacht.



Bei deiner Sturheit und Diskussionslust hat das wohl keinen Sinn. Ich werde meine wertvolle zeit lieber an Decks rumbasteln, deren Besitzer auch willig sind diese zu verbessern und damit klarkommen, dass sie kritisiert werden, wenn man sie postet.

Ansonsten gilt meine Signatur.

So long und last comment to you,
Nefasu

Zitat von »Albert Einstein«

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt_
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

KitsuLeif

Dah'Ren Vertreiber

  • »KitsuLeif« ist männlich

Beiträge: 392

Spielt zurzeit: Monster Hunter: Generations

Wohnort: Bruchmühlen

  • Nachricht senden

148

14.01.2014, 06:36

Ungültiger zug! Basta!
Der Effekt deines Blinks resolved bevor das Doomblade durch ist und so hat das Doomblde, wen es vom Stack geht wieder ein Ziel. never mess up with a Judge my friend.

Du begehst da glaub ich den Fehler und denkst, Doomblade würde dann immer noch dieselbe Kreatur anzielen. Da die Kreatur aber im Exil war, ist es nicht mehr die Gleiche und Doomblade hat kein Ziel mehr. Deshalb funktioniert der Trick mit dem Angel of Serenity und dem Navigator auch, dass der Engel einige Kreaturen auf ewig ins Exil schicken kann. Und zwar so:
Engel kommt ins Spiel -> man bindet ihn an den Navigator und wählt drei Ziele -> man blinkt den Engel raus -> er kommt wieder rein und man wählt drei neue Ziele -> Die drei Ziele werden so lange ins Exil geschickt, bis der Engel das Spiel verlässt, die drei Ziele, die man vorher gewählt hat, werden auch ins Exil geballert.. allerdings auf ewig, weil sie sich nicht an die alte Existenz des Engels erinnern.
http://magic.freizeitspieler.de/fragen_antworten.php?15531
Bitte sehr!

Am besten, mein "Freund", du liest die Regeln des ins Exil schickens noch mal genau!

Bei deiner Sturheit und Diskussionslust hat das wohl keinen Sinn. Ich werde meine wertvolle zeit lieber an Decks rumbasteln, deren Besitzer auch willig sind diese zu verbessern und damit klarkommen, dass sie kritisiert werden, wenn man sie postet.

Wie gesagt, ich bin willig, mein Deck zu verbessern, allerdings nicht, wenn mir so ein Typ wie du ständig mit einem "Ich bin Judge, ich weiß alles besser" kommt und dann aber nicht mal die einfachste Form von Kreatur verlässt das Spiel und kommt ins Spiel zurück, wo sie eine neue Kreatur ist, deren alte Existenz völlig egal ist, kennt. So. Und wer hat jetzt keine Ahnung, hm?!

Ansonsten gilt meine Signatur.

Macht dich das irgendwie glücklich, das unter jeden deiner Posts zu schreiben, Mister "Ich-bin-ein-zertifizierter-Judge-und-alle-anderen-haben-Unrecht"?


EDIT: Dass du mich jetzt auf deine Ignorier-Liste gesetzt hast, beweist mir im Grunde nur, dass ich Recht hatte mit der Vermutung, dass du nichts weiter als ein aufgeblasener Angeber bist, der es hasst, zu verlieren. Danke, dass du diesen Beweis eigenständig erbracht hast. Ein letzter Tipp von mir: Lies dir deine Signatur selbst noch mal ordentlich durch und lerne erstmal selbst, danach zu leben, bevor du andere dazu zwingst.
Und lies dir, bevor du anderen ihre Decks zerfetzt, noch mal gründlich die Regeln durch. Und für die Zukunft: Leg dich nicht mit mir an! Ich behandle andere so, wie sie es verdienen und ich schreibe das ganze hier nur aus zwei Gründen öffentlich:
1. Weil du mich auf die Igno gesetzt hast.
2. Wenn du versuchst, mich hier öffentlich bloßzustellen, dann nehme ich mir auch das Recht heraus, das Gleiche mit dir zu tun. Allerdings mit mehr Erfolg.

Insofern: Lass dich von weiteren Level-0-Judges belehren, oder gib zu, dass auch du deine Fehler machst!

Ich hab keine Ahnung, ob du das hier überhaupt noch liest. Aber selbst wenn nicht, dann soll es hier stehen, um anderen Usern dieses Threads zu zeigen, wie tief man auch als zertifizierter Judge fallen kann.

Kitsu over

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KitsuLeif« (14.01.2014, 06:36)


Nefasu

Jägerschüler

  • »Nefasu« ist männlich

Beiträge: 15

Spielt zurzeit: MH3U, League of Legends, Starcraft II - HotS, Zelda - The Windwaker HD, Star wars: the Old Republic

Wohnort: Hessen

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

149

14.01.2014, 08:48

@ alle Mitleser

ich muss mich korrigieren:

Zitat

Doomblade.. wow. Blink ich ihn halt raus, hat Doomblade kein Ziel mehr und er lebt noch.
ist legal, da das rausblinken dem Wechsel in eine andere Zone gleichkommt (in diesem Fall der Zone des Exils) und sowohl gewechselte Karten als auch solche, welche die Zone nur "berühren" keine Erinnerung mehr an ihre frühere Existenz haben

siehe §400.7 ff ->
Spoiler

400.7. An object that moves from one zone to another becomes a new object with no memory of, or relation to, its previous existence. There are seven exceptions to this rule:
400.7a Effects from spells, activated abilities, and triggered abilities that change the characteristics of a permanent spell on the stack continue to apply to the permanent that spell becomes.
400.7b Prevention effects that apply to damage from a permanent spell on the stack continue to apply to damage from the permanent that spell becomes.
400.7c If an ability of a permanent requires information about choices made as that permanent was cast as a spell, including what mana was spent to cast that spell, it uses information about the spell that became that permanent as it resolved.
400.7d Abilities that trigger when an object moves from one zone to another (for example, “When Rancor is put into a graveyard from the battlefield”) can find the new object that it became in the zone it moved to when the ability triggered, if that zone is a public zone.
400.7e Abilities of Auras that trigger when the enchanted permanent leaves the battlefield can find the new object that Aura became in its owner’s graveyard if it was put into that graveyard at the same time the enchanted permanent left the battlefield. It can also find the new object that Aura became in its owner’s graveyard as a result of being put there as a state-based action for not being attached to a permanent. (See rule 704.5n.)
400.7f If an effect grants a nonland card an ability that allows it to be cast, that ability will continue to apply to the new object that card became after it moved to the stack as a result of being cast this way.
400.7g A resolving spell or activated ability can perform actions on an object that moved from one zone to another while that spell was being cast or that ability was being activated, if that object moved to a public zone.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Die einzige Möglichkeit in dem Fall wäre, das Doom Blade auf den Stack der Soulbound-Fähigkeit zu legen, da es eine getriggerte Fähigkeit ist und somit einen Stack erstellt.
Daraus kann sich die Kreatur dann nicht herausblinken.



Ich kann auch leider keinen weiteren Kontext zitieren, da ich den entsprechenden Benutzer nach Abgabe meiner letzten Antwort auf der Igno-Liste habe, um hier weitere Diskussionen zu vermeiden und er offensichtlich kein Interesse daran hat sein Deck zu verbessern, oder sonst wie umzugestalten.

Der Fehler meiner letzten Aussage macht jedoch keines meiner vorherigen Kommentare ungültig. Das Remasterred Deck, welches ich ihm geschickt habe ist auch sicherlich nicht perfekt und hat selbst noch viel Verbesserungspotential, jedoch ist es bei weitem strukturierter und effektiver als die Grundlage und hat eine eindeutige Strategie und einen flexiblen Spielplan, was die meisten Leser hier auch sehen dürften.

Soweit kann ich nur sagen: Ja, auch Judges machen Fehler und stehen dazu ;) Dafür habe ich schließlich mein Büchlein :P

Wenn ihr auch weitere Decks posten wollt, dann tut dies doch bitte. Rechnet aber mit Verbesserungsvorschlägen anderer und argumentiert nicht auf unsinnigen oder nicht optimal geplacten Karten herum, die keine andere Daseinsberechtigung als "ich mag sie" haben :D

Ich versuche natürlich auch immer die Präferenzen des Nutzers beizubehalten (siehe Zonk-Deck von Steiner), jedoch muss dafür eine ordentliche Grundlage vorhanden sein (sprich -> haltet euch am besten an die Konventionen zum Deckbau, solange ihr keinen triftigen Grund habt dies nicht zu tun (und ihn auch belegen könnt)).
Das beinhaltet vor allem folgendes:
  1. Euer Deck hat maximal (und mindestens) 60 Karten
  2. Man sieht aufgrund der Anzahl verschiedener Karten die Wichtigkeit und Bedeutung der Karte in eurem Deck (sprich Playsets -> wichtig; 1-play -> Lösung für spezielle Bedrohungen oder zum schaffen einer bestimmten, teuren, Bedrohung)
  3. Habt eine Strategie (Wie gewinne ich)
  4. Habt ein paar sinnvolle Alternativen, sollte eure Strategie zunicht gemacht werden, diese sollten nicht durch die gleichen mechanismen au0er Kraft gesetzt werden, wie die erste (z.B. 2 Kreaturen als Winconditions)
  5. Habt eine Taktik gegen die verschiedenen Decktyen (Aggro-Control-Combo und deren Mischvarianten)
  6. Packt spezifische karten, welche auf euer Spielumfeld zugeschnitten sind in das Sideboard und macht eine Anmerkung -> Wir kennen euer Spielumfeld nicht und bewerten das Deck natürlich auf Grundlage der aktuellen Meta (wir können auch nicht Gedanken lesen, wenn uns nicht mitgeteilt wird, dass euer Umfeld XY spielt und ihr deswegen XZ placed)
  7. Nehmt Kritik und Anregungen offen an und diskutiert nicht um places herum, nur weil er euch nicht passt -> es liegt immer noch bei euch, ob ihr es umsetzt oder nicht, keiner kann euch dazu zwingen

So long,
Nefasu

Zitat von »Albert Einstein«

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt_
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

150

14.01.2014, 14:14

Nachdem der Thread nun ausgegraben (und mit einer sinnlosen Diskussion geschändet...) wurde, stelle ich auch mal ein paar Fragen in den Raum.
Habe MtG nun schon eine Weile nicht mehr wirklich verfolgt und gerade auch nicht meine eigenen Decks zur Hand, habe aber noch eine ältere Deckidee auf meienr Festplatte gefunden.
Dabei handelt es sich um ein schwarz-rotes Artefaktdeck mit Fokus auf "Artefakte opfern und alles wegklatschen".
Sieht wie folgt aus:
Spoiler

Länder:
6x Swamp
6x Mountain
4x Vault of Whispers
4x Great Furnace
(bzw. 10x Swamp + 10x Mountain, fall ich es auf ein Modern Deck abgesehen hätte)

Artefakte:
3x Ichor Wellspring
3x Mycosynth Wellspring
4x Krark-Clan Ironworks

Kreaturen:
4x Atog
2x Krark-Clan Stoker
4x Moriok Rigger
4x Disciple of the Vault
4x Myr Retriever
4x Perilous Myr

Zauberei:
4x Shrapnel Blast
4x Galvanic Blast

Sonstige Karten, die mir spontan für ein solches Deck einfallen würden:
- Skeleton Shard
- Leaden/Iron Myr (würde wohl auf einen Versuch ankommen, wie schnell ich auch ohne Myrs mein nötiges Mana zusammen bekomme)
- Ornithopter (kostenlose Opfer)
- Megatog (ohne das Deck getestet zu haben scheint der mir zu manaintensiv)
- Salvage Slasher
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Idee kam mir durch die mögliche Endloskombination mit Myr Retriever und Krark-Clan Ironworks (1x Retriever auf dem Friedhof, einer auf dem Feld, für Ironworks opfern, Retriever aus dem Friedhof holen und für die 2 Mana ausspielen, etc.) in Verbindung mit Moriok Rigger oder Disciple of the Vault. Habe davon auch noch einige Karten für dieses Deck bei mir rumfliegen, da ich noch ein Artefakt-Deck habe, das auf Affinität spielt (dazu gerne auch Tipps, die genaue Deckliste habe ich leider nicht zur Hand).

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Valon« (14.01.2014, 14:52)


KitsuLeif

Dah'Ren Vertreiber

  • »KitsuLeif« ist männlich

Beiträge: 392

Spielt zurzeit: Monster Hunter: Generations

Wohnort: Bruchmühlen

  • Nachricht senden

151

14.01.2014, 15:03

Nachdem der Thread nun ausgegraben (und mit einer sinnlosen Diskussion geschändet...)

*hüstel*

So, mal sehen, was mir noch spontan zu deinem Deck einfallen würde^^

Also zuerstmal ist es relativ simpel aufgebaut und auch wenn ich selbst Artefaktdecks nicht wirklich mag, funktioniert es wohl. Einziges Problem sehe ich da gegen Karten wie:
http://www.masters-of-pain.de/magic/kart…te=de.88.88_383
Gut, das Deck besteht zum Glück nicht nur aus Artefakten und zur Not opferst du eben ein paar um andere Effekte zu aktivieren. Und natürlich wird es gegen Artefakt-Zerstörer Probleme bekommen, wenn du die Artefakte nicht zu dem Zeitpunkt opfern kannst, zu dem du das gerne tätest. Deshalb möchte ich an dieser Stelle die Nachtstahlschmiede vorschlagen, die alle Artefakte, die du kontrollierst, unzerstörbar macht. Somit hast du mit deinen Myrs auch ein paar Blocker mehr, da sie (außer durch -1/-1-Marken oder exilen) kaum noch wegzubekommen sind.

Ornithopter wäre natürlich noch genial in dem Deck. Nicht nur als kostenloses Opfer, sondern auch, um Anfangs erstmal ein paar Artefakte/Kreaturen auf dem Feld zu haben.
Der Megatog ist lustig, aber wie du schon sagtest, definitiv zu teuer. (Die Nachtstahlschmiede zwar auch, aber die lohnt sich wirklich)

Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

152

14.01.2014, 15:21

Darksteel Forge ist mir für das Deck zu teuer und bringt mir zu wenig, da ich nicht darauf ziele, meine Artefakte lange am Leben zu halten.
Da wäre ein Skeleton Shard wohl besser, falls mir mal ein Artefakt zerstört wird, das ich dringend brauche bzw. um ein Artefakt nochmal zu opfern (z.B. die Wellsprings).
Ist wohl abhängig vom gegnerischen Deck, für soas hat man ja ein Sideboard.

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |

KitsuLeif

Dah'Ren Vertreiber

  • »KitsuLeif« ist männlich

Beiträge: 392

Spielt zurzeit: Monster Hunter: Generations

Wohnort: Bruchmühlen

  • Nachricht senden

153

14.01.2014, 15:23

Dann würd ich die Skelettscherbe nehmen, auch, wenn du damit genauso Gefahr läufst, dass sie zerstört wird. Nachtstahlschmiede im Hinterkopf (bzw. Sideboard) wäre ne Möglichkeit, selbst wenn du nicht drauf zielst, die Artefakte lange am Leben zu lassen, trotzdem müssen sie doch lang genug leben, um für das Richtige geopfert werden zu können.^^

Wii-Homebrew Topsites

Nefasu

Jägerschüler

  • »Nefasu« ist männlich

Beiträge: 15

Spielt zurzeit: MH3U, League of Legends, Starcraft II - HotS, Zelda - The Windwaker HD, Star wars: the Old Republic

Wohnort: Hessen

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

154

14.01.2014, 16:28

Nachdem der Thread nun ausgegraben (und mit einer sinnlosen Diskussion geschändet...) wurde, stelle ich auch mal ein paar Fragen in den Raum.
Habe MtG nun schon eine Weile nicht mehr wirklich verfolgt und gerade auch nicht meine eigenen Decks zur Hand, habe aber noch eine ältere Deckidee auf meienr Festplatte gefunden.
Dabei handelt es sich um ein schwarz-rotes Artefaktdeck mit Fokus auf "Artefakte opfern und alles wegklatschen".
Sieht wie folgt aus:
Spoiler

Länder:
6x Swamp
6x Mountain
4x Vault of Whispers
4x Great Furnace
(bzw. 10x Swamp + 10x Mountain, fall ich es auf ein Modern Deck abgesehen hätte)

Artefakte:
3x Ichor Wellspring
3x Mycosynth Wellspring
4x Krark-Clan Ironworks

Kreaturen:
4x Atog
2x Krark-Clan Stoker
4x Moriok Rigger
4x Disciple of the Vault
4x Myr Retriever
4x Perilous Myr

Zauberei:
4x Shrapnel Blast
4x Galvanic Blast

Sonstige Karten, die mir spontan für ein solches Deck einfallen würden:
- Skeleton Shard
- Leaden/Iron Myr (würde wohl auf einen Versuch ankommen, wie schnell ich auch ohne Myrs mein nötiges Mana zusammen bekomme)
- Ornithopter (kostenlose Opfer)
- Megatog (ohne das Deck getestet zu haben scheint der mir zu manaintensiv)
- Salvage Slasher
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Idee kam mir durch die mögliche Endloskombination mit Myr Retriever und Krark-Clan Ironworks (1x Retriever auf dem Friedhof, einer auf dem Feld, für Ironworks opfern, Retriever aus dem Friedhof holen und für die 2 Mana ausspielen, etc.) in Verbindung mit Moriok Rigger oder Disciple of the Vault. Habe davon auch noch einige Karten für dieses Deck bei mir rumfliegen, da ich noch ein Artefakt-Deck habe, das auf Affinität spielt (dazu gerne auch Tipps, die genaue Deckliste habe ich leider nicht zur Hand).
Werde mir das Deck mal nachbauen, wenn ich heute irgendwann mal von der Arbeit kommen sollte -.-

Ansonsten, wirst du bei dem Thema "Artefakte opfern und alles wegklatschen" wohl wenig um den Arcbound Ravager umherkommen :)
Anonsten fallen mir bei Rot - Artefakt - opfern noch Kombos ein, die gerade auf den Worlds 2004, sehr beliebt waren,
da wären zum einen Skullclamps mit Arcbound Worker.

Den Atog würde ich aber auf jeden Fall gegen die Verwüster tauschen, da diese die Marken halten und diese sogar übergeben können (Modular).

Schaue dir zu dem Zweck mal das Worlds Deck von Aeo Paquette an:
http://www.wizards.com/magic/displaythem…cknum=2&lang=en

Dürfte in etwa das sein, das du suchst ^^
(Obwohl manche Karten recht teuer sind kannst du dir sicherlich den ein oder anderen Trick abschauen)
Habe selber noch ein Deck im Schrank stehen, dass auf diesem Mechanismus und Deck beruht, da es sich unglaublich smooth spielen lässt.


Zitat

- Megatog (ohne das Deck getestet zu haben scheint der mir zu manaintensiv)
Sehr richtig ;) Zumindest um den Zweck des Opferns abzudecken gibt es (wie du oben erwähnt hast) günstigere Alternativen, die die selbe Funktion erfüllen :)


So long,
Nefasu

Zitat von »Albert Einstein«

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt_
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nefasu« (14.01.2014, 16:31)


Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

155

14.01.2014, 16:44

Arcbound Ravager hatte ich mal außen vorgelassen, da der mit ~17€ pro Karte doch recht ins Geld geht, bräuchte den im Bestfall ja auch 4x im Deck.
Aber ich behalte sie mal im Hinterkopf, sollte ich mal im Lotto gewinnen/vorhaben auf Turneiren zu spielen.
Das Deck von Aeo Paquette hilft mir schonmal so weit weiter, dass ich nun Welding Jar kenne. Lässt sich gut in das Deck einbauen und ist auch noch günstig zu bekommen.
Mit den Modular Sachen hast du mich auch noch auf eine Idee gebracht:
Arcbound Crusher funktioniert auch mit der Myr Retriever Combo und hat sogar noch Trample.

Danke schonmal so weit, es wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich mir das Deck mal so weit zusammenbastle und in meinem Freundeskreis austeste.

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |

Nefasu

Jägerschüler

  • »Nefasu« ist männlich

Beiträge: 15

Spielt zurzeit: MH3U, League of Legends, Starcraft II - HotS, Zelda - The Windwaker HD, Star wars: the Old Republic

Wohnort: Hessen

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

156

15.01.2014, 09:11

Ich stelle gerade das Deck nach, damit man ein wenig daran rumschrauben kann ;)

Zitat

(bzw. 10x Swamp + 10x Mountain, fall ich es auf ein Modern Deck abgesehen hätte)
Dann würde neben den Artefaktländern leider auch Skullclamp wegfallen ^^

Ich editiere hier, sobald ich die Arbeitsversion aufgesetzt haben :)

Edit: http://www.mtgdeckbuilder.net/Decks/ViewDeck/1085730

Werde mal schauen, was sich daran noch so machen lässt.
Auf den ersten Blick gefallen mir die Moriok Rigger nicht ganz, da sie sehr teuer sind für ein Artefaktdeck ^^
Würde auch vllt bei den Ironworks einschneiden (-1 oder so) aus selben Grund ^^

Ornithopter, Weldings (wie du angemerkt hast) und Frogmites wären auf jeden fall eine überlegung wert.
Wenn du Ornis in Betracht ziehst sind 2-3 Cranials nie verkehrt, da evasion +Cranials eine unglaubliche durchschlagskraft haben ;)

Ich glaube Chrome Mox sind dir zu teuer, oder? (und sie wären auch nicht Modern ;) )


Mein Deckvorschlag:

- 4 Moriok Rigger für + 4 Ornithopter
= Da du deine Artefakte ja solange halten willst, bis du mit dem Opfern tödlichen Schaden erzeugst, wird der Moriok Rigger beinahe überfällig ;)

- 3 Ichor Wellspring für + 3 Panic Spellbomb
= Ähnlicher Effekt (1 statt 2 Carddraw, dafür kannst du sie aber opfern, um deinen Cranial Ornithopter durchzuwinken)

-1 Ironworks - 2 Stoker für + 3 Cranial Plating
= 4 ironworks ist bei dem Preis (4 Mana) mMn zu viel, gerade weil es nur eine deiner Winconditions ist, die Stoker finde ich allgemein nicht sehr stark und eher hinderlich, da du nicht unbegrenzt Artefakte opfern kannst und fast den selben Effekt über die ironworks erzielst

- 1 Sumpf + 1 Gebirge
= siehe neue Farbtorte ;)

(- 4 Perilous Myr + 4 Frogmite)
= Das ist ehrlich gesagt Geschmackssache ^^ Die Myr können bei Tod den Schaden erhöhen, was super ist, die Frogmite kann man meistens umsonst spielen und ggf. eine Spellbomb / blocker / atog mehr spielen zu können / zu haben ^^ hier richtet es sich eher nach deinem Spielstil, was du vorziehst ^^

- 1 Myr Retriever - 1 Frogmite (oder Perilous) - 1 für + 2 Welding Jar
= Weldings sind eine gute, wenn nicht eine der besten Möglichkeiten deine Ironworks / Cranial / Cranial Orni günstig und effektiv zu beschützen, leider triggert nur das Welding und nicht das regenerierte Artefakt den Diciple ;)

Das macht summa-summarum folgendes Deck:
http://www.mtgdeckbuilder.net/Decks/ViewDeck/1085755
(auch wenn 20 Mana ohne Chrome Mox riskant sind, fällt mir kaum eine Karte ein, die wir weiter reduzieren sollten, um +1 Sumpf in das Deck zu packen)

Ein sinnvolles Sideboard sollten man bei modern noch ausarbeiten, bei Casual richtet es sich nach deinem Spielumfeld ^^

Als Tipp für dieses Deck WICHTIG: Lass dir von niemandem einreden, er können deinen Disciple als Reaktion auf das Opfern deiner Artefakte (Genauer nutzen einer Fähigkeit, welche als Kosten das Opfern eines Artefakts hat) oder als Reaktion auf die ausgelöste Fähigkeit deines Diciples verhindern, denn selbst, wenn der Diciple auf dem Friedhof landet, so fügt er für jedes Artefakt, welches gleichzeitig mit ihm auf dem Friedhof landet Schaden zu. (Gilt natürlich nur, wenn eine Raktion auf den Effekt des Disciples gespielt wird, welche keinen Neutralisationseffekt auf ausgelöste Fähigkeiten besitzt, aber selbst dann wird nur eine der Lifelosses verhindert, da der Effekt für jedes Artefakt einzeln auslöst)

So long, Nefasu

Zitat von »Albert Einstein«

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt_
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Nefasu« (15.01.2014, 09:59)


KitsuLeif

Dah'Ren Vertreiber

  • »KitsuLeif« ist männlich

Beiträge: 392

Spielt zurzeit: Monster Hunter: Generations

Wohnort: Bruchmühlen

  • Nachricht senden

157

15.01.2014, 15:26

Ich kann auch leider keinen weiteren Kontext zitieren, da ich den entsprechenden Benutzer nach Abgabe meiner letzten Antwort auf der Igno-Liste habe, um hier weitere Diskussionen zu vermeiden und er offensichtlich kein Interesse daran hat sein Deck zu verbessern, oder sonst wie umzugestalten.


Obwohl du das sowieso nicht lesen wirst.. und es mir im Grunde egal ist: Ich werde ein paar deiner Tipps benutzen. Nicht alle. Die Ringe werd ich beispielsweise nur ein Mal drinbehalten. Aber mit nem Sideboard zu spielen wäre mal ne nette Abwechslung, wenn ichs mir recht überlege. Vielleicht bin ich ein Sturkopf. Aber kein Dummkopf. Trotzdem entschuldige ich mich nicht dafür, dich einen aufgeblasenen Angeber genannt zu haben, der mit seinem Titel Eindruck schinden will. Das sehe ich nach wie vor so.

Wie dem auch sei:
http://www.mtgdeckbuilder.net/Decks/ViewDeck/1085985

Ich hab einige deiner Tipps umgesetzt, andere weggelassen. Das Selkie bleibt erstmal i mSideboard, zur Not kann ich es immer noch rausholen, wenn mein Gegner blau spielt. Ansonsten sehe ich den Thragtusk noch als eine nette Art, sich mit dem Navigator Leben und Kreaturen zu schaffen.
Der Platinum Angel und Melira, Sylvok Outcast im Sideboard dienen als nötige Absicherung gegen zu schnelle oder infizierende Decks. Das Gewundene Orakel lasse ich im Maindeck zwei Mal drin, weil es eine nette Art ist, Karten zu ziehen und zusätzliche Länder aufs Feld zu bringen, ebenso die Stadtentwicklung.
Fakt: Das Deck sollte jetzt besser funktionieren, da ich auf die Grenzenlosen Reiche oder das Nachtrudel verzichte, sondern mit den Kodamas ziemlich alles Mana aus dem Deck fische, was ich für eine ordentliche Ramp brauche.

Valon

|Administrator| |Gildenleitungsmitglied|

  • »Valon« ist männlich
  • Nachricht senden

158

15.01.2014, 16:17

@Nefasu:
Danke schonmal für die Tipps.
Cranial Platting müsste ich mal auf einen Versuch ankommen lassen, das benutze ich schon ziemlich gern in meinem Affinitätsdeck (+Frogmites, Myr Enforcer, Master of Etherium, etc.), in meinen Gedankenspielchen hatte das Deck aber selten wirklich viele Artefakte auf dem Feld. Versuch macht klug.
Was hälst du denn vom Arcbound Crusher als Ersatz für den Moriok Rigger? Vom Mana her zwar teurer, ist als Artefakt aber opferbar und kann seine Marken verteilen.

| Divine Dragons | Gildenleitung, GSP | FC: 2337 - 7237 - 5701 |

Nefasu

Jägerschüler

  • »Nefasu« ist männlich

Beiträge: 15

Spielt zurzeit: MH3U, League of Legends, Starcraft II - HotS, Zelda - The Windwaker HD, Star wars: the Old Republic

Wohnort: Hessen

Beruf: IT Berater

  • Nachricht senden

159

15.01.2014, 18:42

Was hälst du denn vom Arcbound Crusher als Ersatz für den Moriok Rigger? Vom Mana her zwar teurer, ist als Artefakt aber opferbar und kann seine Marken verteilen.
Der Arcbound Crusher ist eine recht gute Kreatur, jedoch finde ich ihn, wie du bereits erwähnt hast, zu teuer für das Deck ;)

Wenn ich mir die Züge mal durchrechne, dann hast du (ohne Blau fehlt dir leider Carddraw) bis zur 4. Runde 7 + 4 (bzw. 7 + 3) Karten auf der Hand gehabt, das macht dann 11 bzw. 10.
Bei einer Chacne von 33% pro Mana macht das bei 11 karten (11 * 33) 363%, also wirdst du im 4. Zug meist zwischen 3-4 Mana hängen.

Wichtiger ist aber die Tatsache, dass der Crusher davon profitiert, dass Artefakte ins Spiel kommen. Bis zur 4. Runde hast du insgesamt 3+2+1 = 6 Mana zur verfügung, dein durchschnittlicher manaspiegel liegt mit Ornithoptern und Weldings bei ca. 2,5 (bei meiner bei ca. 1,8 -> Frogmite wird genullt) das macht dann schonmal durchschnittlich 2 - 3 Karten weniger + 4 Manakarten dazu (die du für den Crusher brauchst) macht insgesamt 5 - 7 Karten, die dir bereits fehlen dazu den Crusher (der sich nicht selbst pumpt) = 6 - 8 Karten. Dir bleiben also noch 5 - 3 Karten (die aber auch nicht-artefakte sein können) um den Crusher zu pumpen, wenn wir hier nur mit pauschal 1 nicht-artefakt rechnen fallen wir auf 4 - 2.
Dazu kommt, dass du statt dem Crusher auch für deine Kombi sinnvollere Karten hättest ziehen können ;)

Generell gilt auch -> Umso günstigere Artefakte du spielst, umso weniger lohnt sich der Crusher, da du die meisten Artefakte schon gespielt haben wirst (und für die Opfertaktik auch solltest) ^^

Als Sideboard empfehle ich ihn dir aber, wenn du in deinem Umfeld öfters gegen Artefaktdecks spielst.
Als weitere Sideboardkarte haben sich bei mir mehrere Sun Droplets gegen Weenies / Aggro Decks gut geschlagen ;)

So long,
Nefasu

Zitat von »Albert Einstein«

Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt_
| Divine Dragons | Mitglied | Gruppe: Valon |

KitsuLeif

Dah'Ren Vertreiber

  • »KitsuLeif« ist männlich

Beiträge: 392

Spielt zurzeit: Monster Hunter: Generations

Wohnort: Bruchmühlen

  • Nachricht senden

160

18.01.2014, 00:39

Und ein weiteres Mal verändert, weil es mit der Ramp doch nicht mehr funktioniert hat. Jetzt geht es wieder und es ist noch mal besser geworden. Duh...

Selkie bleibt doch draußen, die Chance, dass es durchkommt ist zu gering und dafür ist es mir vom Preis her zu teuer. Mit den Ringen würde sich zwar die Chance auf ein Durchkommen erhöhen, aber ich mag die Spielweise Aggro nicht.
http://www.mtgdeckbuilder.net/Decks/ViewDeck/1087496
So sieht es jetzt aus.

Und das Deck spielt sich jetzt echt viel besser. Wenn ich den Navigator aufs Feld bekomme, ist er immer noch genau so mies, wie vorher schon und wenn nicht, dann kontrolliere ich den Gegner halt tot. Meine Bilanz bisher mit dem Deck. 5 von 6 Spielen gewonnen. Davon 3 Einzelduelle, 2 Doppel (wovon eines eigentlich nur durch die Moment's Peaces entschieden wurde, da ich sie 8 Mal gewirkt habe und mein Spielpartner letztendlich einen entscheidenden Burnspell spielen konnte. Entstand der Lebenspunkte 3 - 0 für uns. Der nächste Zug der Gegner wäre unser Untergang gewesen). Dann noch das Dreier-Spiel.. immerhin war ich nicht der Erste, der rausgeflogen ist, aber der Massenvernichtung hatte ich leider nichts entgegenzusetzen und danach war mein Carddraw beschissen und mein Gegner hat leider perfekt gezogen. Aber trotzdem. Schon mal ne gute Bilanz für den Anfang.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KitsuLeif« (18.01.2014, 00:39)