Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Monster Hunter Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mmkzero

Anjanath Töter

  • »mmkzero« ist männlich

Beiträge: 814

Spielt zurzeit: MH4G -> MH4U

Wohnort: Gladbeck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

361

06.10.2013, 08:54

Mich Regen in letzter Zeit wieder diese CoD Kiddies wegen dem bald erscheinenden "neuen" *hust* CoD Ghost auf -_- Die können doch nichts…


Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free
Stolzes Mitglied der Lauch-Allianz!

KHEZU! LOVE IT! SAVE IT!

Taking on MH4U!

Lieblingsmonster: Nargacuga,Zinogre,Brachydios und der Gore/Shageru Magala 8o
Hassmonster: Karmesin-Peco :minigun: ,Rathalos :dash: ,Dämonjho

3DS: 0430-9586-6608
3DS XL (Jap.): 4356-0534-6178
N3DS XL: 0018-3337-9461

362

08.10.2013, 06:09

Ernsthaft. Wann kapieren diese geldgeilen Idioten endlich, dass solche Aussagen ein Todesurteil und ein Schlag ins Gesicht für Fans sind?

Zitat

In einem Interview erklärte Souhei Niikawa (Präsident von Nippon Ichi Software), dass sich Disgaea 5 in Entwicklung befinden würde. Details wollte er nicht verraten, sagte aber, dass sie diesmal die Zielgruppe des Rollenspiels erweitern wollen. Laut Niikawa wollen sie mehr Leute ansprechen als das bisherige "Nischenpublikum". Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, arbeiten sie an einer Geschichte, die einer breiteren Spieler-Basis gefallen soll - zudem sollen mehr bzw. unterschiedlichere Charaktere in dem Spiel auftauchen.

"We have started working on it. What I can say now is we want Disgaea to appeal to a broader audience so we can expand our fanbase beyond the niche audience we have now. We are working on a story that can be enjoyed by a wider user base as well as different characters that will be enjoyed by them."


Es ist herrlich ein Kritiker zu sein. Man kann alles beschissen finden, ohne es selbst besser zu können.

mmkzero

Anjanath Töter

  • »mmkzero« ist männlich

Beiträge: 814

Spielt zurzeit: MH4G -> MH4U

Wohnort: Gladbeck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

363

08.10.2013, 07:35

Zitat

Ernsthaft. Wann kapieren diese geldgeilen Idioten endlich, dass solche Aussagen ein Todesurteil und ein Schlag ins Gesicht für Fans sind?

Zitat

In einem Interview erklärte Souhei Niikawa (Präsident von Nippon Ichi Software), dass sich Disgaea 5 in Entwicklung befinden würde. Details wollte er nicht verraten, sagte aber, dass sie diesmal die Zielgruppe des Rollenspiels erweitern wollen. Laut Niikawa wollen sie mehr Leute ansprechen als das bisherige "Nischenpublikum". Um dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, arbeiten sie an einer Geschichte, die einer breiteren Spieler-Basis gefallen soll - zudem sollen mehr bzw. unterschiedlichere Charaktere in dem Spiel auftauchen.

"We have started working on it. What I can say now is we want Disgaea to appeal to a broader audience so we can expand our fanbase beyond the niche audience we have now. We are working on a story that can be enjoyed by a wider user base as well as different characters that will be enjoyed by them."

Wäre so, als ob man in Fire Emblem nur den Schwierigkeitsgrad Einfach zur Auswahl hat und Permadeath entfernen -_-
Mit sowas werden SRPGs nur zerstört…

Sent from my iPhone using Tapatalk - now Free
Stolzes Mitglied der Lauch-Allianz!

KHEZU! LOVE IT! SAVE IT!

Taking on MH4U!

Lieblingsmonster: Nargacuga,Zinogre,Brachydios und der Gore/Shageru Magala 8o
Hassmonster: Karmesin-Peco :minigun: ,Rathalos :dash: ,Dämonjho

3DS: 0430-9586-6608
3DS XL (Jap.): 4356-0534-6178
N3DS XL: 0018-3337-9461

LightningYu

Anjanath Töter

  • »LightningYu« ist männlich

Beiträge: 516

Spielt zurzeit: Grim Dawn

  • Nachricht senden

364

05.11.2013, 21:38


Wäre so, als ob man in Fire Emblem nur den Schwierigkeitsgrad Einfach zur Auswahl hat und Permadeath entfernen -_-
Mit sowas werden SRPGs nur zerstört…


Eine breitere Masse anschneiden, muss ja nicht zwangsläufig was schlechtes sein. Vorallem du hast ein gutes Beispiel genannt. Fire Emblem. Der neue Teil hat ja auch die "option", permadeath zu deaktiveren und das Spiel eifnacher zu gestalten. Ergo spricht es die breitere Masse an. Ergo bleiben sie aber denoch den Fans auch Treu.
(ich z.b. finde das Feature sehr klasse, das man hier das Permadeath weggemacht hat. Weil bei einem JRPG mag ich mich mit meinen Charakteren binden können und so eine Bindung geht einfach nicht von statten, wenn einfach mal jemand wegstirbt. Wobei ich natürlich auch den grundgedanken verstehe/nachvollziehen kann. Roguelike Games ala Dungeons of Dredmor, da würde ich perm.death auch ned missen wollen. Ich finde es nur halt gut, wenn es Optional einfacher gestalten lässt =) - und noch so am Rande, habe FE auch schon vorher gezockt...es macht mir halt jetzt nur mehr Spass)
[

mmkzero

Anjanath Töter

  • »mmkzero« ist männlich

Beiträge: 814

Spielt zurzeit: MH4G -> MH4U

Wohnort: Gladbeck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

365

11.11.2013, 17:14

Zitat


Wäre so, als ob man in Fire Emblem nur den Schwierigkeitsgrad Einfach zur Auswahl hat und Permadeath entfernen -_-
Mit sowas werden SRPGs nur zerstört…


Eine breitere Masse anschneiden, muss ja nicht zwangsläufig was schlechtes sein. Vorallem du hast ein gutes Beispiel genannt. Fire Emblem. Der neue Teil hat ja auch die "option", permadeath zu deaktiveren und das Spiel eifnacher zu gestalten. Ergo spricht es die breitere Masse an. Ergo bleiben sie aber denoch den Fans auch Treu.
(ich z.b. finde das Feature sehr klasse, das man hier das Permadeath weggemacht hat. Weil bei einem JRPG mag ich mich mit meinen Charakteren binden können und so eine Bindung geht einfach nicht von statten, wenn einfach mal jemand wegstirbt. Wobei ich natürlich auch den grundgedanken verstehe/nachvollziehen kann. Roguelike Games ala Dungeons of Dredmor, da würde ich perm.death auch ned missen wollen. Ich finde es nur halt gut, wenn es Optional einfacher gestalten lässt =) - und noch so am Rande, habe FE auch schon vorher gezockt...es macht mir halt jetzt nur mehr Spass)

Ich finde aber, dass durch die Möglichkeit, den PermaDeath zu entfernen, dem Spiel einer seiner Grundmechaniken und Schwierigkeiten genommen wird, die es so Spannend machen. Gut ist: Einfach zu lernen, schwer zu Meistern. Wie das gehandhabt wird, bleibt jedem Spiel selbst überlassen.
Stolzes Mitglied der Lauch-Allianz!

KHEZU! LOVE IT! SAVE IT!

Taking on MH4U!

Lieblingsmonster: Nargacuga,Zinogre,Brachydios und der Gore/Shageru Magala 8o
Hassmonster: Karmesin-Peco :minigun: ,Rathalos :dash: ,Dämonjho

3DS: 0430-9586-6608
3DS XL (Jap.): 4356-0534-6178
N3DS XL: 0018-3337-9461

LightningYu

Anjanath Töter

  • »LightningYu« ist männlich

Beiträge: 516

Spielt zurzeit: Grim Dawn

  • Nachricht senden

366

16.11.2013, 00:36

Zitat


Wäre so, als ob man in Fire Emblem nur den Schwierigkeitsgrad Einfach zur Auswahl hat und Permadeath entfernen -_-
Mit sowas werden SRPGs nur zerstört…


Eine breitere Masse anschneiden, muss ja nicht zwangsläufig was schlechtes sein. Vorallem du hast ein gutes Beispiel genannt. Fire Emblem. Der neue Teil hat ja auch die "option", permadeath zu deaktiveren und das Spiel eifnacher zu gestalten. Ergo spricht es die breitere Masse an. Ergo bleiben sie aber denoch den Fans auch Treu.
(ich z.b. finde das Feature sehr klasse, das man hier das Permadeath weggemacht hat. Weil bei einem JRPG mag ich mich mit meinen Charakteren binden können und so eine Bindung geht einfach nicht von statten, wenn einfach mal jemand wegstirbt. Wobei ich natürlich auch den grundgedanken verstehe/nachvollziehen kann. Roguelike Games ala Dungeons of Dredmor, da würde ich perm.death auch ned missen wollen. Ich finde es nur halt gut, wenn es Optional einfacher gestalten lässt =) - und noch so am Rande, habe FE auch schon vorher gezockt...es macht mir halt jetzt nur mehr Spass)

Ich finde aber, dass durch die Möglichkeit, den PermaDeath zu entfernen, dem Spiel einer seiner Grundmechaniken und Schwierigkeiten genommen wird, die es so Spannend machen. Gut ist: Einfach zu lernen, schwer zu Meistern. Wie das gehandhabt wird, bleibt jedem Spiel selbst überlassen.


Wieso. Heißt ja nicht, das man jetzt ohne Permadeath spielen muss. Sondern das man es kann. Ich denke, da liegt ein Grundlegender Logikfehler vor. Die Leute, die Fire Emblem lieben, können ja weiterhin so zocken wie sie es gewohnt sind. Leute die eben dieses Permadeath vorher nicht mochten, würden ja ohnehin kein Fire Emblem kaufen, außer man macht es eben optional ausstellbar. Ob man hier von einem Verlust einer Grundmechanik sprechen kann, sei mal dahingestellt.
[

367

16.11.2013, 00:48

Ich finde aber, dass durch die Möglichkeit, den PermaDeath zu entfernen, dem Spiel einer seiner Grundmechaniken und Schwierigkeiten genommen wird, die es so Spannend machen. Gut ist: Einfach zu lernen, schwer zu Meistern. Wie das gehandhabt wird, bleibt jedem Spiel selbst überlassen.

Und was ist mit den Spielern bei denen Frust aufkommt weil ihnen der Permadeath zu sehr stört? Die Leute die das Game vlt. sogar deswegen gar nicht mehr spielen oder einfach kein so tolles Spielgefühl deswegen haben? Für diese Leute ist diese Option perfekt. Wenn man es will, kann man es haben. Wenn nicht, dann eben nicht. Der Permadeath wird ja nicht entfernt.

Was ich z.B. an The World Ends with You genial fand:
Man konnte den Schwierigkeitgrad im Menü verändern und wenn man gestorben ist konnte man normal wiederholen, oder eben auf leicht.
Letzteres war gut wenn man einfach an nen Punkt angekommen ist wo man ums verrecken nicht weiterkommt.
Gut, es gibt Leute die es als Challange sehen und es weiter versuchen bis sie es schaffen, Leute die es versuchen aber irgendwann trotzdem keine Lust mehr haben oder andere Leute die es gleich auf leicht wieder versuchen.
Die Möglichkeit es auf Option zu haben hat für die letzen beiden Personengruppe zur Folge das sie im Grunde eine besseres Spielgefühl haben da sie diese Stelle nicht nervt.
Und geschadet wird damit niemanden und verloren geht auch nichts.
[ MH4U / Shinku / Hr 999 I MHG / Sera / Hr 244 I Crutchstick ]

// We are all travelers on a road of infinite points //

368

16.11.2013, 08:19

Die "Gefahr" bei solchen Sachen ist einfach, dass viele Spieler nicht besonders willenstark sind, und es an einer Fruststelle dann mal eben runter stellen. Klar kann man da sagen selbst Schuld, aber seien wir doch mal ehrlich: Teilweise ist die Verlockung echt vorhanden. Und man zerstört sich damit eventuell selbst dass Spielgefühl damit. Wenn ich mir einmal vorstelle wie es bei Dark Souls wäre, wenn man anstelle von 20 mal gegen Ornstein verlieren einfach nur eine kurze Anpassung des Schwierigkeitsgrades umstellen müsste...Uncool. Mal abgesehen davon kriegt man mittlerweile einfach dass kotzen wenn man hört das die X-te Gamereihe die eine Nischengruppe angesprochen hat auf einmal mit "Wir möchten ein größeres Publikum erreichen." Fakt ist doch, das so eine Aktion noch nie zu Gunsten der Fans durchgezogen wurde.


Es ist herrlich ein Kritiker zu sein. Man kann alles beschissen finden, ohne es selbst besser zu können.

mmkzero

Anjanath Töter

  • »mmkzero« ist männlich

Beiträge: 814

Spielt zurzeit: MH4G -> MH4U

Wohnort: Gladbeck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

369

16.11.2013, 09:28

Zitat

Die "Gefahr" bei solchen Sachen ist einfach, dass viele Spieler nicht besonders willenstark sind, und es an einer Fruststelle dann mal eben runter stellen. Klar kann man da sagen selbst Schuld, aber seien wir doch mal ehrlich: Teilweise ist die Verlockung echt vorhanden. Und man zerstört sich damit eventuell selbst dass Spielgefühl damit. Wenn ich mir einmal vorstelle wie es bei Dark Souls wäre, wenn man anstelle von 20 mal gegen Ornstein verlieren einfach nur eine kurze Anpassung des Schwierigkeitsgrades umstellen müsste...Uncool. Mal abgesehen davon kriegt man mittlerweile einfach dass kotzen wenn man hört das die X-te Gamereihe die eine Nischengruppe angesprochen hat auf einmal mit "Wir möchten ein größeres Publikum erreichen." Fakt ist doch, das so eine Aktion noch nie zu Gunsten der Fans durchgezogen wurde.

Das Erfolgserlebnis ist bei einem schweren Spiel einfach höher, erst recht, wenn man den Gegner nach 20 Toden endlich besiegt. Schwierigkeitsgrade sind ein elementarer Teil eines jedes Spieles. Und Frust würde ich nicht in jedem Spiel negativ sehen. In Gegenteil, du möchtest z.B. endlich diesen oder jenen Gegner besiegen. Da kann Frust durchaus durch die Herausforderung motivierend sein. Und ich muss @Obscura Nox: zustimmen: Oft werden Spiele einfach nur vereinfacht/zugänglicher gemacht, damit es sich besser verkauft, sprich: Der Publisher/Entwickler macht mehr Kohle, die Fans bleiben zurück. Allgemein wurden viele Spielereien so vereinfacht/verändert, dass sie mit den alten, guten Teilen fast nichts mehr gemeinsam haben (Beispiel: Resident Evil 6)
Stolzes Mitglied der Lauch-Allianz!

KHEZU! LOVE IT! SAVE IT!

Taking on MH4U!

Lieblingsmonster: Nargacuga,Zinogre,Brachydios und der Gore/Shageru Magala 8o
Hassmonster: Karmesin-Peco :minigun: ,Rathalos :dash: ,Dämonjho

3DS: 0430-9586-6608
3DS XL (Jap.): 4356-0534-6178
N3DS XL: 0018-3337-9461

370

16.11.2013, 12:35

Und Frust würde ich nicht in jedem Spiel negativ sehen. In Gegenteil, du möchtest z.B. endlich diesen oder jenen Gegner besiegen. Da kann Frust durchaus durch die Herausforderung motivierend sein.

Jeder hat ne eigene, individuelle Frustgrenze. Die einen probieren an dem Gegner 30x rum, ärgern sich vlt. hier und da, ragen vlt. sogar und machen trotzdem weiter weil sie es als Herausforderung sehen, für andere ists zu viel und sie verlieren die Motivation deswegen.
Vlt. fangen sie später mal wieder an es nochmal zu probieren oder einfach gar nicht mehr. Für die Mehrheit der Spieler fände ich z.B. veränderbaren Schwierigkeitsgrad deswegen besser.

Klar kann man da sagen selbst Schuld, aber seien wir doch mal ehrlich: Teilweise ist die Verlockung echt vorhanden. Und man zerstört sich damit eventuell selbst dass Spielgefühl damit.

Das Problem ist durchaus vorhanden, da stimme ich zu.
Wobei ich es immer noch besser finde als wenn das Spiel einem an eine Stelle komplett am Weiterkommen blockt und die Herausforderung komplett dem Frust weicht.
Ich mag es lieber wenn ich die Freiheit habe selbst zu wählen wie viel Herausforderung ich von einem Spiel haben will.

Wählbarer und im Spiel veränderbarer Schwierigkeitsgrad hilft z.B. auch bei anfänglichen Problemen die man hat wenn man in manche Spiele nicht so gut reinkommt, weil man von der Steuerung, dem System, etc. noch verwirrt ist.

Die Sache mit "schrauben wir den Schwierigkeitsgrad allgemein runter" finde ich aber wieder so ne ganz eigene Sache. Chillig durch ein Spiel "durchzulaufen" wäre höchstens dann verschmerzlich wenn man es wegen der Story zockt und selbst dann wäre mehr Herausforderung besser, außer das Kampfsystem und die Levels langweilen as hell auf Dauer. (Persona 2, damn you 8<)
[ MH4U / Shinku / Hr 999 I MHG / Sera / Hr 244 I Crutchstick ]

// We are all travelers on a road of infinite points //

371

16.11.2013, 21:02

http://www.4players.de/4players.php/spie…6744/index.html


I call Bullshit. Wenn es in den AGBs wirklich so drin stehen sollte, dann wird man es auch nutzen.


Es ist herrlich ein Kritiker zu sein. Man kann alles beschissen finden, ohne es selbst besser zu können.

372

16.11.2013, 21:23

http://www.4players.de/4players.php/spie…6744/index.html


I call Bullshit. Wenn es in den AGBs wirklich so drin stehen sollte, dann wird man es auch nutzen.


Stand auch schon in den AGBs der PS3 und siehe da, die Generation ist ohne solche Probleme überstanden.
Standart Jursiten Gelaber. Kein Grund zur Sorge.

So ein Schakal ist Shuhei Yoshida gar nicht. Schau dir mal :arrow: dieses Interview an, wenn du Zeit hast. Hat ihn für mich ungemein sympathisch gemacht, wie er sich über die Konkurrenz äußert:

LightningYu

Anjanath Töter

  • »LightningYu« ist männlich

Beiträge: 516

Spielt zurzeit: Grim Dawn

  • Nachricht senden

373

16.11.2013, 21:40

@ON: Irgendwie werde ich es leid, es in jedem Forum wiederholen zu müssen, da einfach die meisten zu Begriffstutzig sind. Als Kunde kauft man NUR eine Lizenz. Das war schon immer so, und wird auch immer so bleiben. Diese AGBs existieren schon lange, und in nem Forum wo ich unterwegs bin, wurde das sogar untersucht und festgestellt, das das bereits in den PS3 AGBS so drinn steht. Hier wurde halt alles nur noch sachlicher geschrieben. Ergo: Gebrauchtspiele wirds weiterhin geben...

@Thema Schwierigkeitsgrad:
Der Chef von Dark Souls II hat ja letztens erst ein gutes Statement gegeben. Sein Ziel ist es, "ein Spiel zu entwickeln, welches die Spieler belohnt, wenn sie eine Herausforderung meistern und nicht, das sie sich bestraft fühlen, wenn sie es nicht schaffen". Und das ist der Punkt. Ein Boss, der einfach unbesiegbar scheint und man nur mit Glück schaffen kann, macht einfach keinen Spass. Man hat auch hinterher kein Erfolgserlebnis, oder sonst etwas. Man ist einfach nur Froh, das man diese "Drecksstelle" hinter sich hat und man sich nicht mehr rumärgern muss.
Ich finde auch, Erfolgserlebniss hängt nicht vom schwierigkeitsgrad ab. Nehmen wir Beispielsweise Beat em Ups. Diverse Titel sind so simple konzepiert, das sie(zumindestens gegen Ki gegner) keine Herausforderung dastellen. Trotzdem steckt ein enormes Erfolgserlebniss ein, wenn man seine Techniken meistert und gut rüber bringt. Und das ist kein minderes Gefühl als bei Dark Souls. (Mal ab davon, das Dark Souls eh kein schweres Spiel ist)

Das wichtige bei Gaming ist der Spielspass. Wenn mir ein Spiel so richtig Spass macht und ich es zu Ende suchte, dann kann es mir Egal sein, ob es jetzt vergleichsweise zu anderen Spielen, die mehr bieten oder mehr Herausforderung ist. Spielspass definiert sich über soviele wege, weshalb es kein Allgemeines Rezept für gibt, wie hier behauptet wird: "Das größere Erfolgserlebniss durch Herausforderung". Eines der Spiele, die ich so richtig geliebt habe, und auch ein enormes Erfolgserlebniss hatte, war Heavy Rain. Und Heavy Rain ist wie jeder weiß, keine wirkliche Herausforderung. Trotzdem hatte ich da ein enormes Erfolgserlebniss: Ich habe es geschafft, ich habe das Spiel auf meine eigene Weise durchgespielt und habe die Emotionen, mit den Charakteren geteilt!
Oder nehmen wir Diablo 3. Sehr viele Jammern darüber "Diablo 2 konnte mehr, hatte Skilltrees usw."...doch ich habe, so sehr ich Diablo 2 geliebt habe, trotzdem mehr spass an Diablo 3. (Zudem man sagen muss, das die Urfassung von Diablo 3, auch absolut herausfordernd war. inferno wurde deshalb auch runtergepatcht). Ich hatte ne spitzen Story(was Diablo untypisch war) die sogar besser Inszeniert ist als seine Vorgänger. Ich hatte zwar keinen Skilltree, habe aber dafür jedes Level einen Skill oder eine Rune erhalten, so gab es jedes level für meinen Charakter was neues. Wo ich bei Diablo 2, mich wirklich aufs Minimalste Beschränken musste, und meine Skillpunkte sparen musste, habe ich Diablo 3 einfach wirklich die Freiheit die Skills zu nützen, die ich will. Zudem die Leiste mit 5 auswählbaren Skills sowieso als indirektes Skillsystem anzusehen war...

Versteht ihr was ich meine. Spielspass variiert auf sovielen Eben. Genau wie das Erfolgserlebniss etc. Und deshalb finde ich es gut, wenn gute Titel, wie eben Fire Emblem, das Spielfeeling so sehr beeinflussen, das wirklich jeder seinen Spass dran haben kann. Ich mein, für die Veteranen ändert sich doch gar nichts. Oder stört es euch einfach nur, das es Leute gibt, die es schaffen einfacher schaffen? Das sollte euch aber nicht stören, ihr könnt das Spiel auf eure Weise durchzocken und auf euch stolz sein. Die Leute, die abgeschreckt werden etc. können es aber dann auch endlich mal zocken...auch endlich mal in den genuss eines Spitzentitels kommen und es auf ihre Weise durchzocken.

Ich mein wir reden hier nicht davon, das ein Spiel allgemein leichter gemacht wird. Würde Dark Souls ii easier werden als der Vorgänger, dann würde ich ja die Aufregung noch verstehen(und nein, das Teil 2 ist nicht einfacher als Teil 1. Der ist sogar wesentlich schwerer...glaubt mir, ich hab die Beta gespielt) aber wir reden hier von etwas Optionales.
[

374

26.12.2013, 20:51

Ich glaube mir wird gleich schlecht. Damit ist Namco Bandai bei mir entgültig durch.


Zitat

"Wir würden Dark Souls gerne für mobile System umsetzen", sagte Alex Adjaj (Director of Global Strategy bei Namco Bandai) in einem Interview. "Aber das ist ziemlich schwierig, denn die Entwickler bei From Software sind sehr auf Konsolen fokussiert. Es wird einige Zeit dauern, sie umzustimmen." Laut Adjaj sagen die Chef-Entwickler von Dark Souls, dass sie keine mobile Version wollen, weil sich dann die Steuerung verändern würde und es danach einfach kein Dark Souls mehr sei.

Als Gegenargument führt der Director of Global Strategy an, dass die Zahl der Controller für mobile Geräte ebenfalls steigen würde, was Dark Souls für mobile Systeme keineswegs undenkbar mache. Bei Namco Bandai würde man stattdessen glauben, dass das Rollenspiel auf Smartphones und Tablets funktionieren würde, allerdings müsste From Software dann auch den Schwierigkeitsgrad anpassen. Darüber hinaus müssten die Spielsessions kürzer ausfallen, damit es eher etwas für Gelegenheitsspieler wäre.

Eine Umstellung auf eine Touchscreen-Steuerung sowie die Veränderung des Schwierigkeitsgrades würde wohl dazu führen, dass sich ein mobiles Dark Souls überhaupt nicht wie das Vorbild anführen würde - und genau das dürfte das Problem sein, über das sich From Software Gedanken macht.

Namco Bandai hingegen möchte möglichst viele Spieler erreichen und daher führe kein Weg an den mobilen Endgeräten vorbei, meint Adjaj: "It's tricky because mobile has grown to be the biggest platform today, just in terms of install base. (...) There's a very aggressive growth in South East Asia, Japan, South Korea and China. China is becoming a very strong element in our decision-making now."


Es ist herrlich ein Kritiker zu sein. Man kann alles beschissen finden, ohne es selbst besser zu können.

375

26.12.2013, 22:01

Bei dem hier?

Zitat

Bei Namco Bandai würde man stattdessen glauben, dass das Rollenspiel auf Smartphones und Tablets funktionieren würde, allerdings müsste From Software dann auch den Schwierigkeitsgrad anpassen. Darüber hinaus müssten die Spielsessions kürzer ausfallen, damit es eher etwas für Gelegenheitsspieler wäre.

Zitat

Namco Bandai hingegen möchte möglichst viele Spieler erreichen und daher führe kein Weg an den mobilen Endgeräten vorbei,



Willkommen im Klub der Denker.

LightningYu

Anjanath Töter

  • »LightningYu« ist männlich

Beiträge: 516

Spielt zurzeit: Grim Dawn

  • Nachricht senden

376

28.12.2013, 15:33

Nah, es stimmt schon. Vorallem in Asien ist Mobile-Gaming derzeit absoluter Trend. Das so ein Schritt kommt, war abzusehen. Es springen derzeit viele auf den Mobile-Zug auf.
Trotzdem kann ich Bamco da jetzt nicht verstehen.
1. Warum nur Mobile? Wie wär es mit einer Vita Version oder PS4/XboxOne Version von Dark Souls 2.
2. Wieso Bamco glaubt, das From Software kompetent genug sein sollte, um eine Mobile Version vernünftig hinzubekommen. Ich mein, die PC Version ist mit abstand der schlechteste Port denn es für den PC gibt. Ohne Gamepad und einen Fan-Fix ist das Ding nicht Ansatzweise Spielbar. Wieso glauben die, das From Software dann eine Handy-Version hinkriegt. Die sollten am besten bei den Konsolen bleiben, wobei ich sagen muss, das Dark Souls für PS3 schon ein trauriger Zustand war.
[

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LightningYu« (28.12.2013, 15:33)


377

28.12.2013, 17:26

Wieso glauben die, das From Software dann eine Handy-Version hinkriegt. Die sollten am besten bei den Konsolen bleiben, wobei ich sagen muss, das Dark Souls für PS3 schon ein trauriger Zustand war.

Es wird gekauft. Ob die Leute Spaß haben oder nicht, interessiert die doch höchstens, wenn die noch mal was releasen wollen.

mmkzero

Anjanath Töter

  • »mmkzero« ist männlich

Beiträge: 814

Spielt zurzeit: MH4G -> MH4U

Wohnort: Gladbeck

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

378

08.03.2014, 19:22

Ich muss sagen: Ich bin von Thief enttäuscht. Hat besser ausgesehen als es hinterher ist. Da kram ich lieber die alten Teile aus :<
Stolzes Mitglied der Lauch-Allianz!

KHEZU! LOVE IT! SAVE IT!

Taking on MH4U!

Lieblingsmonster: Nargacuga,Zinogre,Brachydios und der Gore/Shageru Magala 8o
Hassmonster: Karmesin-Peco :minigun: ,Rathalos :dash: ,Dämonjho

3DS: 0430-9586-6608
3DS XL (Jap.): 4356-0534-6178
N3DS XL: 0018-3337-9461

Adept

Jäger des Jahrtausends

  • »Adept« ist männlich

Beiträge: 4 814

Spielt zurzeit: MonHunWorld, LoL

  • Nachricht senden

379

25.06.2014, 15:45

Da ich meinen letzten Beitrag ausversehen gelöscht habe und keine weiteren 1.5 Stunden Zeit habe, Dinge die ich hasse:

-Klone aktueller Trendspiele (Minecraft, Terraria, MOBA/ARTS, Open World Survival Spiele) - Warum brauche ich 20 Stück von jedem?
-Indies und "Indies"(Studios die sich als Indie betiteln aber große Publisher hinter sich haben) die sich keine Mühe für ihre Spiele geben - Wir leben im Jahr 2014, wenn ich ein Spiel in Pixelgrafik spielen will, kauf ich mir eins bei GoG
-Sales - Spiele wie Mario Kart und Rayman Legends - Spiele für die ich damals 50€ hingelegt hätte ohne 2-mal nachzudenken - sind für mich Heute nichts mehr Wert. Alle Spiele. Was ist daran Schuld? Der Gedanke, das ich das Spiel in 6 Monaten zu 1/4 des Preises bekomme. Ein Gedanke den mir Sales eingebracht haben.


NIBELSNARF

Spoiler: Penis
"Final Fantasy ist scheiße und sämtliche Personen die es spielen haben es mehr als verdient grauenvoll zu sterben"
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


LOLFACE

Kula-Yu-Ku Killer

Beiträge: 99

Spielt zurzeit: einiges

Wohnort: Hell's Gate

Beruf: schüler/angeloid/zombie jäger

  • Nachricht senden

380

25.07.2014, 13:11

Überflüssige dlc's wie in COD wo man die ganzen "Tarnungen"(welche total unauffällige BUNTE muster besitzen und einen höchstens in der disco tarnen)kaufen kann
The fire burn on the summit,shining of the ones I've killed
Survivor's Guilt,undertermined-I could murder the world in all the blood I've spilled